BenQ-Siemens S35i Testbericht

Benq-siemens-s35i
ab 249,99
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  gut
  • Akkulaufzeit:  lang

Erfahrungsbericht von funpark

Kleines silbernes Multitalent

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Neben meinem privaten Nokia 6150 habe ich von meinem Arbeitgeber ein Siemens S35i gestellt bekommen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase kam ich aber problemlos damit klar. Hier ein wenig über meine Erfahrungen mit dem Gerät und ein paar Details.


Hauptmenü:
----------
Internet: Hier geht´s per WAP ins Internet. Da mein Arbeitgeber das allerdings nicht bezahlen will (ich kann ich gar nicht verstehen... *zwinker*) habe ich das allerdings bisher noch nicht ausprobiert.

Büro & Freizeit: Hier finden sich so Sachen wie ein paar originelle Spiele, ein Kalender, ein Währungs- und ein Taschenrechner. Außerdem kommt man von hier aus auch wieder ins Internet:

Meldungen: Wer SMS schreiben will, kann das hier tun. Mit Hilfe der integrierten T9-Software fällt das schreiben, nach einer Eingewöhnungsphase leichter, als wenn man alles Buchstabe für Buchstabe eingeben müsste.

Ruflisten: Wen es interessier, wann man von jemanden angerufen wurde oder wann man jemanden angerufen hat, kann hier nachschauen, da hier die Listen der getätigten Gespräche abgespeichert werden.

Profile: Hier stellt man sich das Handy auf seine persönlichen Vorlieben ein. Hauptsächlich aber Klingelmelodie und Lautstärke.

Audio: Über diesen Menüpunkt kann man ebenfalls alle möglichen Audioeinstellungen vornehmen. Hätte eigentlich auch gereicht dies in den Profileinstellung stehen zu lassen, da man dies von dort aus auch ändern kann.

Zeit Gebühr: Eigentlich sollte man hier seine, durchs telefonieren entstandenen, Kosten überwachen können. Aber dies scheint wohl nicht mit jedem Netzbetreiber zu funktionieren.

Rufumleitung: Dieser Punkt erklärt sich ja eigentlich von selbst. Wer will kann hier halt eingehende Anrufe auf einen anderes Anschluss umleiten.

Einstellungen: Hier verbergen sich viele Optionen des Siemens S35i. Auf Wunsch kann man hier zum Beispiel den Umfang der Menüs auf die wesentlichen Punkte beschränken, die Sprache ändern, die Uhr einstellen und noch einiges mehr.

Tipps: Unter diesem Punkt werden einige Funktionen des Handys erklärt. Hilfreich, wenn man seine Anleitung nicht dabei hat, aber die Funktionen die dort erklärt werden, hat man eh gleich am ersten Tag gelernt.


Technische Daten:
Gewicht: 99g
Größe: 118 x 46 x 21 mm
Betriebsspannung: 3,6 V
Stromaufnahme: max. 400 mA
Standby: bis zu 220 Std.
Gesprächszeit: bis zu 6 Std.

Was mir aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass man teilweise von einem Menü leicht in ein anderes kommen kann. Das ist jedenfalls beim Punkt "Internet" der Fall.

Alles in allem kann ich mich über dieses Gerät nicht beklagen. Die Sprachqualität ist recht gut, und das ist eh die Funktion die ich beruflich am häufigsten nutze. Die Kalenderfunktion finde ich sehr nützlich. So etwas ist nützlicher als ein Filofax, solange man nicht allzu viele Termine zu verwalten hat. Positiv finde ich ausserdem die Kompaktheit des geräts und dessen, daraus resultierendes, geringes Gewicht von lediglich 99 Gramm. Dadurch liegt es beim Telefonieren gut in der Hand und passt beim Transport auch gut in Hemdtaschen.

Kaufen würde ich es mir wohl aber doch eher nicht, da ich die Menüführung bei Nokia-Handys noch ein wenig übersichtlicher finde als bei den Geräten von Siemens.
Alles im Allen ein gutes Handy, aber lange nicht das beste.

12 Bewertungen