Siemens SL45 Testbericht

Siemens-sl45-mit-vertrag
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2005
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Ausstattung:  gut

Erfahrungsbericht von danielschreiber1981

Ein Haufen Extras

Pro:

s.o.

Kontra:

s.o.

Empfehlung:

Ja

Ich hatte früher nur Handys von Nokia, doch mittlerweile bin ich aus mehreren Gründen auf die Marke Siemens umgestiegen.
Nachdem ich das Nokia 7110 gekauft habe, ließ meine Begeisterung für Nokia stark nach. Da das Handy trotz unzähliger Softwareupdates unglaubliche Probleme macht.
Geht aus, Hängt sich auf, schaltet mitten im Gespräch ab....
Ein Umtausch sah man aber nicht ein.

Ok, dann habe ich mich umgeschaut, anfangs war mir das SL45 viel zu teuer. Aber nachdem ich den ganzen Markt umgegraben hatte und ich nicht wieder ein Nokia wollte und der MP3 Player mich sehr gereizt hat, mußte ich zugreifen.

Also das Handy ist nichts für Leute die keinen Computer haben oder sich nicht gut mit der Technik auskennen, das handling der Media-Card ist nicht ganz einfach und die Serielle Dockingstation unglaublich langsam.

Das fängt schon damit an das die Media-Card mit viel Material vollgestopft ist, das nur unnötig Platz belegt, dennoch ist man sich nciht sicher was man löschen kann und was nicht.

Nach Löschung stehen etwa 28 MB für den Voicerecorder und MP3s zur verfügung, nicht sehr viel, ein Upgrade auf auf 64 MB ist sehr empfehlenswert. Um eine Media_Card verwenden zu können muß diese mit dem Siemens Card Tool beschreiben werden, sonst hat das Handy nicht die benötigten Daten.
Es bleiben etwa 60 MB Platz über. Als etwa 12 MP3 Titel in 128KB Qualität.

Für MP3 kann man sich sogar Playlists erstellen und Abspielen lassen, etwas das bei der Speichergröße nicht unbedingt sinn mach 12 Songs dann Songlist??? Könnte man eine 256 MB Card einbauen (etwa 50-60 Songs), wäre das sinnvoll. Leider ist das SL45 soweit mir bekannt auf 128 MB beschränkt und die sind schon ungeheuer teuer.

Treiber für aktuelle Palm OS Handheld-Geräte,
gibt es direkt bei Siemens, sind aber für meinen Geschmack nicht leicht zu installieren. Im gegenteil. zumal immer wenn der Palm sich \"resetet\" hat muß man alles wieder neu einstellen.

Mit viel Liebe und Sorgfalt wurde die Software erstellt. So kann man Titelmelodienen selber schreiben, Midi-Dateien als Klingeton verwenden, Logos und Animationen im BMP-Format ablegen.

Die Logos kann man ohne Mühe und Zusatzsoftware schnell selber Gestalten, so das eine Abzocke ala Nokia gar nicht erst aufkommt.

Aufgrund der vielen Features und der Umfangreichen Software, braucht das SL45 bei einschalten ein bissel, es dauert 20-40 Sekunden bis das Gerät nach verschiedenen Animationen ;-) betriebsbereit ist.
Aus unerfindlichen Gründen will es dann manchmal nicht die Mediacard lesen. Steckt man die Raus und wieder rein gehts aber.

Der Card-Explorer ist sehr hilfreich, gerade in Verbindung mit IRDA und MP3 Stücken. Wenn eine neue CD habe, die mein Freund gern hätte treffen wir uns und Lasern es innerhalb von weniger als 5-6 Minuten via Irda rüber. Das funktioniert gandenlos gut.


Die Homestation ist übrigens ein absolutes MUß für Besitzer des SL45. Damit wird das SL45 zum festnetztelefon mit Geldsparintelligenz. Je nachdem ob man ins Festnetz oder Mobilnetz wählt kann man auf die günstigere Leitung schalten. Außerdem läd das Gerät auch auf wenn es in der Station ist.

Technische Daten der Homestation:
Automatische, gebührenfreie Umleitung von Anrufen auf dem Mobiltelefon auf das Festnetztelefon.
Benutzt man das Festnetztelefon für Anrufe ins GSM-Netz, einfach die \"0\" vorwählen. Für Gespräche ins Festnetz wählt man die \"1\" vor.
Wahl des günstigsten Tarifs für alle Anrufe (GSM/Festnetz-Anbieter).
Ungestörtes Aufladen des Moblitelefons.
Erweiterbares System. Um mehr Mobiltelefone zu integrieren, können zusätzliche HomeStations angeschlossen werden - alle Anrufe werden zu einem Festnetztelefon weitergeleitet.
Anschluss auch über analoge PBX-Buchse von ISDN-Anlagen.
Makeln zwischen Leitungen (GSM/Festnetz-Anbieter).
Unterstützt Festnetz-Features (z.B. Kostenzähler, Fax, Modem 56K, CLIP/CLIR und DTMF).
Unterstützt alle Siemens Festnetztelefone und zusätzlich alle Marken mit europäischem Standard.
Kompatibel mit SL45*, S45, S35i, ME45, M35i, C35i sowie zukünftigen Generationen von Siemens Mobiltelefonen.


Der Kopfhörer hat mich Anfangs etwas gestört,
da der Knopf/Mikro-Teil immer am Hals rummbändelt. inzwischen habe ich mich aber daran gewöhnt, die Sprachqualität ist super,
da vollduplex mit der Kopfhörerlösung im gegensatz zu minderwertigen Freisprecheinrichtungen möglich ist. Also werden Satze wegen Rückkopplung u.ä. nicht abgehackt. Auf den Kopfhörer sollte man auch sehr sehr Acht geben da ein Neukauf echt teuer kommt.

Das Handy ist angenehm flach und passt in jede Hosentasche, unbedingt erforderlich das Aktivieren der Tastatursperre, sonst wählt es sich sonstwohin. Die Jetbag als Gürteltasche sitzt naja nicht sehr fest. Beinahe hätte ich mein Handy schon 2mal verloren... dem Teil traue ich nicht mehr.

Die Metalknöpfe sind soweit ich bisher festgestellt habe, sehr haltbar und grabbeln nicht ab. Sogut wie jedes Teil ist als ersatzteil bei Händlern wie SL45Info.de erhältlich so das man sich keine sorgen machen muß was nach der Garantie ist. Wartung ist in jeden guten Handyshop ohne Einschicken möglich.

Der Akku lässt als einziges am Gerät wirklich zu wünschen übrig, selbst wenn er \"voll\" anzeigt ist sehr schnell wieder leer. Ein 800 mAh oder 1000 mAh Akku sollte schon irgendwann angeschaft werden.

Ich habe mir einen Ersatzakku und das Autoladegerät besorgt, so ist es eigentlich möglich das kleien Handy überall Betriebsbereit zu halten.

Im Gegensatz zu Nokia funktioniert die T9 Funktion für SMS wirklich wunderbar. Bisher hatte ich kaum Probleme damit, Wörter die man einmal manuel eingegeben hat merkt sich das Gerät aufwunsch. Bei SMS kann man auch auf Lustige Bildchen zurückgreifen (Bildsms)
aber ich habe noch nicht versucht ob diese mit anderen Handyherstellern kompatibel sind.
Spaßig ist es auf alle Fälle. Etwas das mich immer ärger ist die Mitteilung das ich keine weiteren SMS mehr speichern kann... also leute 10 SMS! Da kann man doch wirklich noch ne 0 dranhängen. Natürlich kann man die SMS in ein Archiv auf de MediaCard verschieben, aber das ist auch ein geklicke. Zugegeben in der Regel brauch man die SMS sowieso nie mehr, aber manchmal ist es doch ganz nett.

Sprachwahl und Sprachbefehle funktionieren in ruhiger Umgebung ganz gut. Ist der Hintergrund etwas lauter oder die Erkältung zu stark klappt es nicht mehr. Aufgrund des hohen Speicherbedarfs verzichte ich aber inzwischen auf Sprachbefehle, da ich lieber MP3s dabei habe.

Die Kalender/Erinnerungs/Termin-Funktion verwende ich auf Reisen regelmäßig als Wecker (Eine Stoppuhr und ein Down Counter sind ebenfalls eingebaut). Wobei man wirklich sagen muß das das Handy selbst bei voller Lautstärke recht Leise ist, meist merke ich nur am Vibrieren das es läutet. Das selbe ist auch bei SMS der Fall.

Der Empfang ist recht gut, aber nicht so gut wie bei meinem alten Alcatel 701, selbst wenn ich im tiefsten Keller war konnte ich damit noch telefonieren.

Das Menü ist sehr Übersichtlich wenn auch teilweise unlogisch. Was macht der Card-Explorer unter Surf and Fun?
bei Surf and Fun findet man neben der Internetverbindung auch einige Spiele, die für Kurzweile sorgen, während man in der Strassenbahn, Ubahn oder im Kino hockt und Werbung anschaut. Leider lassen sich die Games nicht gegeneinander via Irda (Infrarot) zocken, aber egal.

Das Handy ist übrigens recht leicht mit 88 Gramm wiegt es sogar weniger als eine Computermaus oder ein herkömmlicher Telefonhörer.

Besonders genial ist die Filtermöglichkeit nach VIP und \"normalsterblichen\" so das man die Schwiegermutter gleich auf die Box weiterleiten kann. Zudem kann man mit wenigen Tastendrucks die Rufnummernweiterleitung deaktivieren.

Die Beleuchtung des Displays past ganz gut zu dem im BMW vorherschenden Orange, persönlich nicht meine Lieblingsfarbe.
Das display reagiert dafür schnell und hat eine recht gute Auflösung.

Die seitlich Angebrachten Voicerecordertasten,
die auch zum Abspeilen von MP3s verwendet werden können sind ebenfalls sehr gut durchdacht. (Und schön hochglanz verchromt).
Man kann bis zu 5 Stunden Sprache aufzeichen,
je nachdem welche Mediacard man hat und wie viel Platz drauf frei ist, das ist deutlich mehr als bei herkömmlichen Tape-Recordern.
Die Qualität ist dabei annehmbar.

Natürlich kann sich das Handy mit Outlook Syncronisieren, und das Adressbuch mit bis zu 500 einträgen vom PC aus verwaltet werden, wenn es will. Manchmal will die Siemenssoftware aber nicht insbesondere auf ASCI-Sonderzeichen im Telefonbuch und doppelte Einträge reagiert sie allergisch.

Faxen kann man wenn man möcht auch von diesem Handy aus, das 9.6er Faxmodem ist aber wegen der niedrigen Bandbreite im Mobilfunknetz nicht sonderlich schnell. Man kann aber sehr gut eigene Vorlagen und Formulare erstellen und diese aufs Handy laden. Damit läßt es sich gut leben.

Fazit:
Mein braucht zumindest Erfahrung mit PDAs und Computern um dieses Handy auch nur halbwegs ausnutzen zu können.
Batterielebensdauer ist recht kurz.
Das ist ein Handy für technikbegeisterte die ein kleines Büro für Unterwegs brauchen und weniger für Modefreaks und SMSler.

Das Schnellladegerät hat seine tücken....

Technische Daten des Handys.

Netz-Frequenz Dualband EGSM 900 / GSM 1800 MHz
Sprachkodierung Triple Rate
SAR-Wert Information
Kartenleser Plug-in 3V
SIM Anwendungs-Toolkit Klasse 3

Technische Merkmale
Gewicht 88 g
Volumen 69 cm³
Abmessungen (LxBxH) 105 x 42/46 x 17 mm
Antenne fest PBC
Farbvarianten (je nach Land unterschiedlich) silber
Austauschbare MultiMediaCard 32 MB (64 MB und 128 MB ebenfalls möglich)

Akku
Standard Akku Li-Ion 540 mAh
Standby-Zeit1) 60 - 170 Stunden
Sprechzeit1) 60 - 240 Minuten
Ladezeit ca. 2 Stunden
1) abhängig von den jeweiligen Netzbedingungen

Display
Display hoch auflösend, 7-zeilig, extrem hochkontrastig, bernsteinfarben
Datum und Zeit im Display ja

Standard Merkmale
Erinnerungsliste ja
Alarmfunktion ja
Stoppuhr ja
Count-Down Uhr ja
Währungsumrechner ja
Taschenrechner ja
SMS ja, Nachrichten können ebenfalls auf der MMCTM gespeichert werden
T9 Intelligente Eingabe ja
Bildmitteilungen ja
Wiederanrufliste letzten 10 Nummern
Liste erhaltener Anrufe letzten 10 Nummern
Liste entgangener Anrufe letzten 10 Nummern
Datum/Zeit entgangener Anrufe ja
Menü Animationen ja
Menü-Format ja
Menü-Ebenen ja
Nutzerprofile ja
Programmierbare Softkeys ja, 10 Stck.
Anruf parken ja
Konferenzschaltung ja
Anrufweiterleitung ja
Anzeige Anrufzeit und Kosten ja
Tastensperre ja
Vibrationsalarm ja
Rufnummernanzeige ja
Anruf Filter ja

Zusatzfunktionen
Sprachwahl ja, bis zu 20 Nummern
Sprachsteuerung ja
MP3-Player ja, Files auf der MMCTM gespeichert

Software
Mobiler Internet-Zugang WAP 1.1
Adressbuch bis zu 500 Adressen (mit bis zu 14 Einträgen)
Telefonbuch auf SIM Karte s. Adressbuch
Telefonbuch im Gerät s. Adressbuch
Sprachaufnahme bis zu 5 Stunden* professionelle Sprachaufnahme (* abhängig von freiem Speicherplatz auf der MMCTM)
Organizer ja
Microsoft OutlookTM Synchronisation ja, Kalender und Adressbuch

Daten
Eingebautes Daten- und Faxmodem ja, 9600 bit/s
Infrarot Schnittstelle (IrDA) ja

Spaß Funktionen
Klingeltöne 39 + 3 individuelle Klingelmelodien (auf der MMCTM speicherbar)
Melodie selbst komponieren ja
Spiele verschiedene

Lieferumfang
Lieferumfang SL45 Mobiltelefon einschließlich 32 MB MultiMediaCardTM, Li-Ion 540 mAh Akku, Stereo-Freisprechset mit PTT-Taste, SyncStation, Datenkabel, CD-ROM inkl. Software, Schnellladegerät, Bedienungsanleitung & Kurzanleitung

9 Bewertungen