Siemens SL45 Testbericht

Siemens-sl45-mit-vertrag
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2005
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Ausstattung:  gut

Erfahrungsbericht von beutelratte67

DAS Business Handy

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Über Mobilcom habe ich seit September 2001 ein neues Handy, das Siemens SL45.

Warum habe ich mich für dieses Handy entschieden?
Dazu gab es mehrere Gründe:
  • Es wurde mir von meinen Kollegen empfohlen
  • Es hat einen MP3-Player
  • Es hat eine Kalender-Funktion
  • Es sieht gut aus
  • Es wird von Mobilcom als Leihhandy angeboten (dazu später mehr)


Vorher hatte ich das Samsung SGH-600 und war eigentlich damit recht zufrieden. Was mir fehlte, war ein Infrarot-Port für mein Notebook, ein ausreichender Speicher für das Telefonbuch, eigene Klingeltöne, ein elektronischer Kalender, ein MP3-Player.

Ich wollte mir daher einen PDA (diese kleinen elektronischen Notizbücher) und einen MP3-Player kaufen, als ich das SL45 bei einem Kollegen zu sehen bekam und fasziniert war. Damit bräuchte ich mir gar nichts Neues zu kaufen, nur ein neues Handy, das sowieso fällig war.

Jetzt habe ich alles in einem Gerät, was ich brauche, es enthält einen MP3-Player mit einer 32-MB Speicherkarte, die man auch durch eine 64-MB Karte ersetzen kann, dann hat man Platz für ca. 1 Stunde Musik. Leider ist das mitgelieferte Kabel ein Kabel für die serielle Schnittstelle und damit dauert die Übertragung vom PC zum Handy elendig lange.
Dafür funktioniert die beiligende Software einwandfrei. Der mitgelieferte Stereo-Kopfhörer hat einen ausgezeichneten Klang.

Der Kalender ist nicht so praktisch wie ich erhofft hatte, aber immerhin funktioniert er, man darf nur nicht vergessen, die Stummschaltung abzuschalten, sonst wird man zwar an Termine erinnert, aber man hört es nicht.

Die Infrarot-Schnittstelle funktioniert, aber ohne GPRS und/oder HSCSD macht das Surfen mit dem Notebook und Handy nicht wirklich Spaß, die Daten kriechen mit 9600bps durch den Äther.

Was mir wirklich Spaß gemacht hat, ist mein eigenes Betreiberlogo zu entwerfen, denn das Siemens SL45 kann jedes beliebige BMP-Bild als Logo verwenden.
Ich habe einfach ein Foto genommen, das in Schwarz-Weiß (nicht Graustufen) umgewandelt und die Auflösung angepaßt. Jetzt guckt mich mein kleiner Sohn auf dem Handy an! Das ist mal wirklich individuell.
Bei den neuen Handys geht das zwar schon in Farbe, aber das SL45 war bestimmt eines der ersten, die das konnten.

Den Empfang kann ich nur subjektiv beurteilen, ist aber auf jeden Fall besser als mein altes Samsung.
Klang ist ok.

Eine Besonderheit: Man kann seine eigene Klingelmelodie komponieren, das funktioniert sehr gut und ist auch nicht schwierig. Aber das Handy hat Probleme mit dem Takt! Die Halbierung einer Achtelnote ist eigentlich eine 16tel-Note, sie wird aber viel schneller gespielt, so daß der Rhythmus nicht mehr passt! Mir als Hobbymusiker ist das schon ein kleiner Dorn im Auge.

Die Bedienung ist sehr ungewöhnlich, um nicht zu sagen, schlecht. Um eine SMS zu löschen, muß man beim Lesen 4 verschiedene(!) Tasten drücken. Immer wieder ist mal die linke, dann die rechte Menütaste belegt. Das nervt! Auch andere Menüpunkte muss man sehr lange suchen.

Vom Samsung bin ich in Sachen Akkulaufzeit nicht gerade verwöhnt, daher reichen mir die tatsächlichen ca. 100 Stunden Stand-By allemal. Verglichen mit etwa Nokia-Handies ist das allerdings sehr kurz.

Zum Preis: Damals hat das Handy ohne Vertrag 899 DM gekostet. Was es jetzt kostet, weiß ich leider nicht. Ich habe einen 24-Monate Vertrag bei Mobilcom und es da als Leihhandy für 9,90 DM monatlich zusätzlich bekommen. In 24 Monaten zahle ich also ca. 240 DM = 120 EURO und bekomme anschließend ein gleichwertiges Handy wieder. Wenn ich es jetzt verlieren sollte oder es kaputt geht, erhalte ich ein neues Handy. Ich finde diese Regelung sehr fair. Aber Mobilcom ist nicht jedermanns Sache.

Für mich ein sehr lohnendes Handy, ich habe es nicht einen Tag bereut. Allerdings schicke ich nicht ständig SMS (T9-Eingabe kennt es aber), muß nicht damit spielen o.ä.
Für das Ego: Es sieht super aus und macht wirklich etwas her.

14 Bewertungen