Sony Ericsson R310s Testbericht

Sony-ericsson-r310s
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  durchschnittlich
  • Akkulaufzeit:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von rider-of-apocalypse

HAIFISCHFLOSSENHANDY

  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  durchschnittlich

Pro:

s. Text

Kontra:

s. Text

Empfehlung:

Ja

Fast alle Handys sind empfindlich gegen äußere Einflüsse wie Wasser, Staub und ähnliches und auch sind die wenigsten Handys besonders robust gegen Stöße oder ähnliches. Da ich aber auch dann erreichbar sein möchte, wenn ich mich eben solchen erschwerten Bedingungen aussetze (beispielsweise beim Segeln), kaufte ich mir ein Gerät, dass für den „Outdoor-Einsatz“ konzipiert wurde.
Meine Wahl viel dabei auf das ERICSSON R310S.



ALLGEMEINES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Das Dualband-Handy ERICSSON R310S wurde bereits vor einigen Jahren vorgestellt und im Handel ist es in der Zwischenzeit fast völlig verschwunden. Als Neugerät wird das ERICSSON R310S fast ausschließlich noch bei ebay.de angeboten, wo auch ich das Handy für etwa 90,00 € gekauft habe.
Dem Karton, in dem das Gerät verkauft wird/wurde liegt neben dem Handy selbst lediglich noch ein recht umfangreiches Handbuch sowie ein Ladegerät und ein Gürtelclip bei.
Obwohl das ERICSSON R310S aus der „Vor-Sony-Ära“ stammt, finden sich im Internet unter www.ericsson.de noch immer weitere Informationen über das Gerät.



OPTIK & VERARBEITUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Das ERICSSON R310S fällt schon auf den ersten Blick sofort auf und hebt sich klar von der Masse der Handys auf dem Markt ab. Dies liegt zum einen an der fast schon gewaltigen Größe von 131 x 53 x 25 mm (ohne Antenne) und an der mittig auf der Oberseite angebrachten dreieckigen Antenne, die an eine Haifischflosse erinnert (daher auch meine Überschrift) und durch die sich die Gesamthöhe des Gerät auf etwa 170 mm steigert.
Mit einem Gewicht von etwa 170 Gramm ist das ERICSSON R310S auch weit davon entfernt, als leicht bezeichnet werden zu können.
Die Seiten sowie die Umrandung des Displays (einschließlich der beiden Tasten zur Gesprächsannahme und -beendigung) sind in grauem Gummi abgesetzt, der Korpus des Geräts ist aus robust wirkendem Kunststoff und in den Farben Blau, Orange, Gelb und Grün erhältlich (ich habe mich für die blaue Variante entschieden). Die an der Unterseite befindlichen Anschlüsse (Ladegerät) befinden sich hinter einer schützenden Abdeckung.
Die Tasten sind in schwarzem Kunststoff/Gummi gefertigt und mit weißen Beschriftungen versehen.
Die verwendeten Materialien machen schon rein optisch einen sehr soliden Eindruck und die Absetzungen aus dem genannten grauen Gummi (aus dem auch die flexible) wirken nicht nur optisch wie Protektoren, sondern schützen das Gerät auch wirkungsvoll vor Stößen und Schlägen. Auch nach mehrmaligem Fallenlassen auf Steinböden nahm das Gerät keinerlei schaden. Auch der Schutz des Geräts vor Feuchtigkeit ist bis heute unerreicht. Zwar würde ich nicht unbedingt mit zum Tauchen nehmen, aber das ERICSSON R310S lässt sich problemlos unter laufendem Wasser reinigen. Spritzwasser oder Regen können dem Gerät also mit Sicherheit ebenfalls keinen Schaden zufügen.
So wirkt das ERICSSON R310S nicht nur irgendwie anders und ausgesprochen robust, sondern ist auch in der Praxis tatsächlich outdoortauglich.



BEDIENUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°

Die Tasten des ERICSSON R310S liegen recht weit auseinander und weisen auch einen deutlich spürbaren Druckpunkt auf, so dass das Gerät auch mit Handschuhen bedienbar ist. Die Tasten sind auch recht gut beleuchtet, so dass auch Dunkelheit die gute Bedienbarkeit nicht einschränkt.
Das Display ist sehr gut ablesbar, kontrastreich und ebenso hell wie gleichmäßig beleuchtet, allerdings könnte es etwas größer sein. Das vollgrafische Display stellt lediglich drei Zeilen dar, was heute sicher nicht mehr zeitgemäß ist. Da ich aber das Gerät tatsächlich nur zum Telefonieren nutze, stört mich das recht kleine Display nur wenig.
Das Menü des ERICSSON R310S ist weitestgehend logisch aufgebaut und so stellt die Navigation kein Problem dar, zumal man alle Funktionen dort findet, wo man sie vermutet. Allerdings reagiert das Menü nur sehr langsam und erfordert so einige Gewöhnung. Insgesamt steht die Bedienung des ERICSSON R310S den hochgelobten Geräten von NOKIA in fast nichts nach und wurde von mir immer als sehr gut empfunden. Übrigens lässt sich per Tastendruck (Tasten an der Geräteseite) jederzeit der Status des Handy (Datum, verbleibende Stand By- und Gesprächszeit) abrufen.



SPRACH- & EMPFANGSQUALITÄT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Zu den wichtigsten Kriterien eines Handys sollten Sprach- und Empfangsqualität zählen und in diesen Punkten konnte mich das ERICSSON R310S voll überzeugen. Die Sprachqualität bei Anrufen ist hervorragend. Meine Gesprächspartner waren bisher immer klar und vor allem ausreichend laut zu verstehen.
Die Empfangsqualität kann ich hier ebenfalls als sehr gut bezeichnen. Ich wechsle bei Bedarf die SIM-Karte zwischen meinen Handys und so konnte ich feststellen, dass die Empfangsstärke beim ERICSSON R310S sowohl im E-, als auch im –Netz häufig besser war/ist, als bei meinem NOKIA 6210 und meinem HANDSPRING TREO 180. Möglicherweise resultieren die hervorragenden Empfangseigenschaften aus der recht großen Antenne.



AUSSTATTUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

In der Ausstattung liegt die wesentlichste Schwäche des ERICSSON R310S, denn hier bietet das Gerät sowohl Licht, als auch Schatten. Datendienste wie GPRS oder HSCDSD fehlen ebenso wie WAP-Funktionalität, MMS-Fähigkeit oder eine Infrarotschnittstelle. Auch verfügt das Gerät über keinerlei Organizerfunktionen und Bluetooth war zum Zeitpunkt der Markteinführung genauso wenig verbreitet wie polyphone Klingeltöne. Auch eine Eingabehilfe wie beispielsweise T9 fehlt dem ERICSSON R310S. Verzichtbare Spielereien wie eigene/herunterladbare Klingeltöne bietet das ERICSSON R310S ebenfalls nicht.
Auf der Habenseite kann das ERICSSON R310S dagegen Profile, eine Stoppuhr, einen Wecker, Vibrationsalarm, Sprachwahl, Tastensperre (funktioniert deutlich besser als bei meinem NOKIA 6210) sowie zwei Spiele (Tetris und Solitair) verbuchen.
So ist die Ausstattung des ERICSSON R310S zwar wie erwähnt nur durchschnittlich, mit Ausnahme der Texteingabehilfe habe ich aber auch noch keine der fehlenden Ausstattungsmerkmale vermißt und zum komfortablen Telefonieren ist die Ausstattung völlig ausreichend.



AKKU
°°°°°°°°

Hinter einer Klappe auf der Rückseite des Handys findet sich (neben dem Platz für die SIM-Karte) der Akku. Dieser ist mit Gummidichtungen versehen, die das Innenleben des Geräts vor Feuchtigkeit und Staub schützen. Die Klappe an der Gehäuserückseite wird übrigens von zwei Schrauben gehalten, die sich leider schon mal „von selbst“ lösen können.
Beim Akku handelt es sich um einen Lithium-Ionen-Akku, der eine StandBy-Zeit von etwa 140 Stunden bietet. Dies ist zwar ein heute eher niedriger Wert, dafür entschädigt aber die kurze Ladezeit von etwa 1,5 bis 2 Stunden.



FAZIT
°°°°°°°°

Wie angesprochen hat das ERICSSON R310S durchaus einige kleinere Schwächen und auch die Größe des Handys wird viele wohl abschrecken. Da das Gerät im Outdoor-Einsatz aber nahezu unkaputtbar und bis heute unerreicht ist und darüber auch die Telefoneigenschaften überzeugen können, spreche ich hier eine Empfehlung aus und urteile mit SEHR GUT (-) !

21 Bewertungen