Sternburg Export Testbericht

Sternburg-export
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Wirkungsgrad:  hoch

Erfahrungsbericht von strauss80

Ein Sterni in Ehren kann keiner Verwehren

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Was macht man wenn man ein Bierchen trinken will? Sich eins kaufen, aber was für eins? Als Leipziger kann man ja aus reinem Selbsterhalt der Region oder Lokalpatriotismus oder was weiß ich zwischen einigen Bieren wählen. Das sie beide aus der selben Brauerei kommen erwähne ich hier mal eben Reudnitzer & Sternburg. Einer meiner Bekannten sagte einst: Reudnitzer schmeckt wie Sternburg ist aber teurer also nehm ich gleich das richtige! Meine Meinung!!

Sternburg wird in den handelsüblichen Bierflachen abgefüllt, d.h. unten dick bis zum Hals der wird dan kegelförmig dünner. Einige sehr seltene Flaschen sind auch die mit einem dicken Körper und einem dünnen Hals, diese würde ich auf alle Fälle aufheben: Sammlerstücke.

Wo kommts her & was hat\'s?

Wie schon erwähnt aus Leipzig (eigentlich aus Stahmeln bei Leipzig aber seit so ein Sch***-Westbetrieb das Werk kaufte und runterwirtschaftete aus Leipzig. Haben tut\'s Export 5,2% (Pils 4,9%).

Wie siehts aus & was kostets?

Roter Kasten wo STERNBURG drauf steht. Flasche wie oben, Edikett in rot, weiß, schwarz gehalten mit \'nem Schloß drauf (glaube ich zumindest, daß das der Stahmelner Schloß sein soll). Die Dose ist in rot gehalten, ähnelt der Flasche aber etwas. Kostenpunkt liegt bei ca. 0,4 - 0,6 €inklusive Pfand

Wie schmeckts?

Ganz lecker, süffig & würzig wies draufsteht.

Mein Fazit!

Also wenn ich mir am Wochenende meinen Kasten Sterni kaufe, dann weiß ich, daß ich für wenig Geld das an Bier habe, was ich brauche um nicht besoffen zu sein bzw. um keinen Kopf oder Kotzanfälle zu bekommen. Ich finde 20 - 26 Flaschen für Freitag & Samstag zusammen reichen vollkommen aus.

Danke fürs lesen & kommentieren HEIKO

10 Bewertungen