Tequila Sunrise Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Aussehen:  gut
  • Geschmack:  sehr gut
  • Erfrischungsfaktor:  sehr hoch
  • Arbeits- und Zeitaufwand:  niedrig
  • Wirkungsgrad:  hoch
  • Nachwirkungen:  keine
  • Kosten:  niedrig

Erfahrungsbericht von Pici16

Sonnenaufgang im Glas

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Letztes Jahr im September war ich in Prag auf Klassenfahrt. Goil! Dort gab es so geniale Cocktails für durchschnittlich umgerechnet 2 bis 2,50 Euro, bei uns ist man normalerweise ab circa 6 Euro aufwärts dabei! Folglich mussten wir natürlich so viele wie der Magen und die Leber vetragen konnten, ausprobieren.

Am Tequilla Sunrise ist mein Herz besonders lange hängen geblieben. Sowas schönes, das dazu noch richtig lecker schmeckt!


Folglich habe ich mir natürlich gemerkt, was drin steckt, um es zu Hause gleich nach zu machen!
Also, man braucht:


Weißen Tequilla
Rote Grenadine
Orangensaft ohne Fruchtfleisch
Zitronensaft
Eiswürfel
Strohalm


In ein 200 ml-Glas füllt man zunächst 4 bis 5 Eiswürfel hinein. Daraufhin gibt man ca. 5 cl weißen Tequilla hinzu. Danach kommt die Grenadine, davon etwa 2-3 cl und anschließend füllt man das Glas bis oben hin auf mit Orangensaft. Ganz zum Schluss gibt man einen Spritzer Zitronensaft hinein! Zuletzt kommt ein Strohhalm dazu und fertig ist der „Sonnenaufgang“.


Der Name kommt daher, weil das Getränk unten rot von der Grenadine nach oben hin in das Gelb vom Orangensaft verläuft – abgesehen dass es superlecker schmeckt, sieht es noch richtig schön aus!


Ein wirklich toller Cocktail, der sicherlich auch mal den Besuch beeindrucken kann und nebenbei auch noch einfach nachzumachen ist! Aber dennoch mit Vorsicht zu genießen: schließlich hat auch dieser Cocktail Alkohol!

8 Bewertungen