Tipps & Tricks zu Mineralwasser (Allgemein) Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von werwoelfin666

Ein bißchen Ostalgie gefällig?

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Schon zu DDR-Zeiten habe ich es leidenschaftlich gern getrunken, nur das es damals statt in Plastik in kleinen braunen Glasflaschen verpackt war.
Von was ich rede? Natürlich von der guten, alten Brambi oder verständlicher von Bad Brambacher-Mineralwasser.

Brambacher bestätigt uns einmal mehr, dass in unserer Heimat nicht nur eine Frau Zindler heimisch ist sondern auch eine Menge sehr guter Produkte.
Warum?
Dann öffnet, wenn Ihr richtigen Brand habt, einfach mal eine Flasche Brambacher! Am besten noch aus dem Kühlschrank und am besten die Sorte mit Lemon (erkennt man am hellgelbem Schraubverschluß). Diese Sorte gab es übrigens vor 13 Jahren noch nicht.
Nichts desto trotz hat sich Brambacher kaum verändert, sie ist spritzig und durstlöschend wie eh und je, nur ein paar neue Sorten sind dazu gekommen.

Meine Lieblingssorte ist wie schon erwähnt, die mit dem Zusatz aus sonnengereiften Limonen! Klingt das nicht wieder schön hochtrabend? Na schließlich musste man ja nach der Wende dazulernen!
Noch eine Erklärung für Deutschland-Unkundige (Macht nichts, ich verbringe meinen Urlaub schließlich auch lieber in Griechenland!): Bad Brambach ist ein Kur- und Heilort im Vogtland und liegt somit nicht sehr weit von meinem Heimatort Zwickau entfernt. Wie fast jeder Kurort besitzt Bad Brambach eine natürliche Mineralquelle. Diese wird dann enteisent und mit Kohlensäure versetzt und schon ist mein alkoholfreies Lieblingsgetränk entstanden.
Außerdem ist das Wasser auch noch sehr natriumarm. Auch ein großer Vorteil, da ich salzig schmeckendes Wasser nun gar nicht mag!
Dafür enthält es aber Calcium und Magnesium. Schön, dass es etwas gibt, was schmeckt und trotzdem für eine gesunde Ernährung geeignet ist.

Nun noch etwas zur Verpackung: Ich selbst fand ja auch die kleinen Glas-Flaschen von früher schön. Getränke schmecken halt besser, wenn man sie frisch aufmacht. Und das war genau die richtige Menge, um den Durst zu stillen!
Aber Brambacher hat auch mit den 1-Liter-Platikflaschen eine gute Lösung gefunden, denn zum einen sind sie leicht zu tragen und Pfandflaschen finde ich sowieso gut.
Zum Glück gibt es Brambacher nicht in Dosen, habe ich zu mindestens noch nicht gesehen!
Ja Herr Stoiber, ich bin für die Einführung des Dosenpfands!
Doch das wäre schon wieder ein anderer YOPI-Beitrag!

13 Bewertungen