Tipps & Tricks zu Mineralwasser (Allgemein) Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von Sedad

Wenn es heiß wird in Deutschland...

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

.... und man schon vom ausruhen auf der Parkbank das Schwitzen anfängt, man beim Fahrradfahren Angst vor dem Anhalten hat (plötzlicher Schweißanfall) und man am liebsten aus dem frischen Wasser gar nicht mehr rauskommen möchte, dann ist der Zeitpunkt erreicht, an dem auch starke Kaffee- und Colatrinker so langsam zum Mineralwasser greifen. Nein, alle machen das natürlich nicht, aber sie sollten es.

Ich war (und bin es auch noch im Winter) ein Geschmacksfanatiker. Ich brauche diesen Zuckerkick beim Cola, den Vitamin- und O-Saft Geschmack, Kaffee pur und all das. Aber eines hat sich bewährt: Mineralwasser an heißen Sommertagen.

Alles hat begonnen mit körperlichen Belastung: Bei der Bundeswehr wird nun mal geübt, ob die Sonne scheint, oder nicht. Am Anfang versuchte ich immer Cola zu schmuggeln, oder mit irgend welchen Brausetabletten zu arbeiten, aber auf Dauer ging mir die Puste aus. Ich bin Umgestiegen. Es war ne harte Zeit, aber die Leistungsfähigkeit kam langsam wieder zurück.

Natürlich habe ich mich dann mit diesem Thema auseinandergesetzt. Die Ursache war dann auch gleich gefunden. (Weis eigentlich jeder) Beim schwitzen verliert man mit der Flüssigkeit auch wichtige Mineralien. Diese sind nun wieder in Cola (o.Ä.) wirklich nicht zu finden. Powert man sich jetzt über mehrere Tage richtig aus, dann ist der Mineralienhaushalt im Körper gefährlich durcheinander. Die Leistungsfähigkeit des Körpers lässt nach.

Im Mineralwasser (der Name sagt es ja schon) sind nun diese Mineralien. Natrium, Kalium, Magnesium, Calcium, Fluorid, Chlorid, Nitrat, Sulfat und Hydrogencarbonat. Das schon mal auf ner O-Saft Flasche gelesen? Ich noch nicht. Auf alle Fälle werden mit Mineralwasser die Mineralien nur so in den Körper getrunken.

Ach ja: Der menschliche Körper bunkert Mineralien. In diesem Bunker sollte immer was drin sein. Wenn ein Mineralvorrat gleich null ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit für dauernde Schäden sehr hoch. Das kann sehr gefährlich werden. Diese Schäden sind irreparabel.

Als ich so auf den Mineraltripp gekommen war, stellte ich zu meiner Überraschung noch einen weitern positiven Effekt fest. Es gibt am morgen danach (Saufgelage) nichts besseres als Mineralwasser! Pur evtl. mit Eis. Ich bemerkte, das der Kater schneller wieder weg war, mir es am Tag danach einfach schneller wieder besser ging.

Fazit:

Für mich ist Mineralwasser im Sommer und nach einem durchzechten Abend das Beste! Es belebt Geist und Körper und ist dabei auch noch Gesund! An richtig Schweißtreibenden Tagen vernichte ich bis zu 3 Liter am Tag. (Freue mich aber auf das Bier am Abend....)

Unbedingt mal nach einem Rausch ausprobieren!!!!!

Viele Grüße, sedad

14 Bewertungen