Verbotene Liebe Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von Beikilein

Was ist bloß aus der guten alten Soap \

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Nein

Seit dem 2. Januar 1995 gehört die \"Verbotene Liebe\" zum Vorabendprogramm des Ersten wie Rosen zur Liebeserklärung und Ringe zum Hochzeitstag. Montags bis Freitags um 17:55 Uhr ist Zeit für die Liebe, für geheime Wünsche und Sehnsüchte, für Glück und Intrigen. Für Geschichten vom Erwachen der ersten zärtlichen Gefühle, von der Aufregung beim ersten Mal und vom Scheitern der großen Liebe. Geschichten, bei denen alles auf dem Spiel steht ...
Rund drei Millionen Zuschauer fiebern täglich im Ersten mit. Sie fürchten um ihre Lieblinge und hoffen, dass die wahre Liebe eine Chance erhält ... Und hier genau liegt der Reiz dieser täglichen Serie: Mehr als alles andere das zu wollen, was nicht sein kann und nicht sein darf. Solange noch geträumt und gehofft wird, solange werden in der \"Verbotenen Liebe\" geheime Wünsche erfüllt - wenn auch nur für einen Augenblick.

So oder ähnlich ging es mir auch anfangs noch, aber mal ehrlich, was ist denn bloß aus „Verbotene Liebe“ geworden? Da ist ja nichts mehr wie es einmal war!
Ich habe Verbotene Liebe ab der ersten ausgestrahlten Folge am 02. Januar 1995 mit inbrunst verfolgt und war einer der größten Fans. Vor lauter Begeisterung habe ich sogar jede Folge auf Video aufgenommen und jeden Schnipsel über „Verbotene Liebe“ gesammelt. Bis zu dem Zeitpunkt an dem Jan und Julia (Andreas Brucker und Valerie Niehaus) die Hauptdarsteller und „Namensgeber“ der Soap ausstiegen, denn von dem Zeitpunkt an, wurde die Serie schleichend schlechter und uninteressanter, denn nicht nur Jan und Julia verließen die Serie, sonder nach und nach alle Schauspieler, die „Verbotene Liebe“ von Anfang an leben eingehaucht haben. Sie wurden mit der Zeit durch neue und jüngere Schauspieler ersetzt, was meiner Meinung nach aber nicht zum Vorteil der Serie ausging.

Was mich besonders stört ist, dass ab und zu Charaktere aus den ersten Folge wieder auftauchen (juuhuu!!!) aber sie nun von neuen Schauspielern besetzt sind (buuhh!!!). Mich verwirrt das mehr, als das es mich freut. Man hat inzwischen ein bestimmtes Bild eines Charakters im Kopf und plötzlich sieht er völlig anders aus. So ein Schwachsinn! Ein gutes Beispiel dafür ist Henning. Wie oft haben wir Henning jetzt schon mit neuem Gesicht gesehen? Zwei mal? Drei mal? Oder sogar noch öfter? Ich weiß es nicht, habe nicht mitgezählt. Das neuste und für mich empörenste Beispiel ist aber Florian. Was bitte ist denn das jetzt für ein Florian? Er sieht dem alten Florian nicht im geringsten ähnlich und auch der Charakter ist völlig verändert.

Ein weiterer Kritikpunkt ist meiner Meinung nach, das über die ausgestiegenen Charaktere so bald sie weg sind überhaupt keine Wort mehr verloren wird. Man könnte doch wenigstens mal erwähnen, dass z.B. Susanne geschrieben hat ö.ä.

So nun will ich Euch aber wenigstens die Geschichte von Jan und Julia nicht vorenthalten. Ich habe die Geschichte allerdings nur kurz umrissen, da das sonst hier den Rahmen sprengen würde.

DIE GESCHICHTE VON JAN UND JULIA:

Die Geschichte der Verbotenen Liebe beginnt damit, dass Jan und Julia sich am Flughafen mit den Transportwagen beinahe über den Haufen fahren. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Allerdings wissen sie nicht, das sie Geschwister, ja sogar Zwillinge sind, da sie ihre Mutter Clarissa kurz nach der Geburt getrennt hat. Sie ließ Jan bei Arno, ihrem damaligem Lebensgefährten und machte sich mit Julia aus dem Staub. Inzwischen lebt Jan bei seinem Vater, dessen Frau Iris -die für Jan zur Mutter geworden ist- und seinen Geschwistern Susanne und Florian. Julia lebt mit ihrer Mutter Clarissa, Christoph ihrem Adoptivvater und Henning ihrem Bruder auf Schloß Friedenau.

Allen Hindernissen zum trotz, u.a weil Julia aus adligen Verhältnissen stammt und Jan nicht, verlieben sich Jan und Julia immer stärker in einander. Bis zu dem Tag an dem Julia an Leukämie erkrankt. Als es um eine für Julia Lebensrettende Knochenmarkspende geht und Jan, weil er Julias Zwillingsbruder ist der einzig in Frage kommende Spender ist, muss Clarissa mit der Wahrheit herausrücken.

Als Jan und Julia die Nachricht erfahren, sind sie am Boden zerstört. Von nun an kann gibt es für sie nur noch eine geheime, verbotene Liebe. Trotz allen Hindernissen und verschiedenen Partnern die Jan und Julias leben streifen, bleibt ihre Liebe bestehen, sogar als Julia Tim heiratet. Ganz vergessen können die beiden ihre Liebe nie.

Das ganze Drama endet damit, dass Julia nach einem Streit mit Jan nach Lanzarote fährt um dort ein Fotoshooting zu veranstalten. Tim bleibt alleine zuhause zurück. Jan von seinen Gefühlen hin- und hergerissen, fährt er Julia hinterher und findet sie nach einigem suchen. Die beiden verleben ein paar sehr romantische Tage miteinander, während Tim zuhause vor Eifersucht rast. Doch eines Tages geschieht etwas schreckliches. Jan und Julia sind am Strand. Julia steht im Meer und Jan wendet sich nur einen Augenblick von Julia ab, weil er meint einen Papparazzi entdeckt zu haben, doch als er sich wieder umdreht ist Julia verschwunden. Völlig verzweifelt such Jan nach Julia und ruft immer wieder ihren Namen, aber es nützt nichts, das Meer scheint Julia verschluckt zu haben.

Völlig verzweifelt fliegt Jan ohne Julia wieder nach Hause um allen angehörigen die Hiobsbotschaft mitzuteilen. Es gibt noch eine große Suchaktion nach Julia, die aber erfolglos bleibt und eine ganze Weile später kommt allerdings völlig unerwartet ein Brief von Julia, in dem steht, das sie lebt und wo und das Jan doch zu ihr kommen könne, da sie dort keiner kennt und sie so ihre Liebe völlig ungezwungen ausleben könnten. Jan steht auch schon mit gepackten Koffern am Bahnhof um zu Julia zu fahren. Entscheidet sich aber kurz im letzten Moment doch bei seiner jetzigen Freundin Kerstin zu bleiben. Man sieht Julia nie wieder und einige Zeit später verlässt auch Jan Düsseldorf und damit „Verbotene Liebe“. Er zieht mit Kerstin zusammen weg.

Die Schreiberlinge von „Verbotene Liebe“ versuchten sich immer wieder an neuen Verbotenen Lieben, wie erst kürzlich Henning (der ???te) und Marie. Aber nichts scheint wirklich zu fruchten.

Zum abschalten nach einem langen Tag finde ich ist „Verbotene Liebe“ (wie alle Soaps) wunderbar geeignet. Allerdings schaue ich mir „Verbotene Liebe“ inzwischen nur noch ab und zu an, all’ den großen „Verbotene Liebe“ Fans überall wünsche ich aber trotzdem noch weiterhin viel Spaß beim anschauen von VL.

Sendezeit von „Verbotene Liebe“:
Mo-Fr 17.55h auf ARD

VL Autogrammadresse:
Verbotene Liebe
Stichwort: Autogramme
Freimersdorfer Weg 6
50829 Köln
(Nicht vergessen einen frankierten Rückumschlag mit Euere Adresse euerm Brief beizulegen!)

22 Bewertungen