Verbotene Liebe Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von cool_dotwin

Auf den Spuren von Clarissa von Anstetten

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Bevor hier falsche Vorstellungen aufkommen, möchte ich an dieser Stelle betonen, dass ich in meinem Bericht nicht den Aufbau der Sendung *Verbotene Liebe* näher erläutern möchte. Dies ist bereits in vielen vorherigen Beiträgen recht gut und treffend nieder geschrieben worden. Ich möchte vielmehr die *Verotene Liebe* im Wander der vielen Jahre betrachten.

Angefangen hat alles, dass sich die Zwillinge Jan un Julia gegenüberstanden und da sie damals noch nicht wußten, dass sie verwand waren (Jan lebte bei seinem Vater Arno und Julia bei der geschiedenen Mutter Clarissa), haben sie sich natürlich ineinander verliebt. Diesem Umstand hat die Serie wohl auch ihren Titel zu verdanken. Die Zuschauer wurden während der ersten Teile mit der Liebe der beiden mit und konnten es verstehen, dass sie - auch nachdem sie wußten dass sei Geschwister sind - die Liebe fast nicht unterdrücken konnten.

Bereits am Anfang kam auch die intrigante und immer für eine Bosheit gute Gräfin Clarissa von Anstetten ins Spiel. Sie schmiedete von der ersten Stunde an Intriegen und drehte sich das Leben immer so zu recht, dass es für sie optimal passte.
Alle die die Verbotene Liebe ab der ersten Stunde kenne wissen, dass es mit Clarissa nie langweilig wurde. Sie hat die Menschen manipuliert und benutzt. Man konnte nie sicher sein, was sie denn als nächstes ausheckte.

Im Laufe der Zeit wurde dann die Liebe zwischen Jan und Julia at akta gelegt und andere Liebesgeschichten traten an ihre Stelle. Auch die Schauspieler wurden immer wieder so nach und nach ausgetauscht und zum teil auch durch jüngere ersetzt.

In die Fußstapfen der Clarissa von Anstetten trat Tanja von Anstetten. Auch sie war intrigant und berechnete in allem eiskalt ihren Vorteil. Sie wurde schießlich auch Clarissa zum Verhängnis, denn sie ließ das Flugzeug von Clarissa abstürzen. Doch auch Tanja blieb nicht ewig in der Sendung, sondern ein neuer Fiesling bekam seinen Auftritt. Lukas Rolof. Er spielt einen schmierige Anwalt, der nur darauf aus ist sich durch andere seinen Vorteil zu verschaffen.

Auch eine verbotene Liebesgeschichte hat sich zwischenzeitlich wieder gefunden. Henning von Anstetten (ebenfalls ein Sohn von Clarissa) hat sich in Marie von Beyenbach verliebt. Da diese Liebelei jedoch nicht in den Kram von Tanja passte hat sie kurzerhand einen Vaterschaftstest fälschen lassen und somit kurzerhand die beiden als Geschwister tituliert. Diese waren natürlich entsetzt und haben sich nur mit Mühe wieder auf einen neuen Partern einlassen können ...

Mein Fazit
**********
Wer einmal mit Verbotene Liebe angefangen hat, kann sich nur schwer wieder davon losreisen. Doch die Handlungen und auch die Charaktere kommen im Laufe der Zeit immer wieder.

Ich musste jedoch feststellen, dass die \"Nachfolger\" meist nicht mehr so gut sind wie noch die Originale. So fand ich die Intriegen und den Autritt von Clarissa von Anstetten immer total klasse. Die jetztigen Intriganten könnten sich von Ihr noch viel abschneiden. Sie fehlt der Serie unheimlich, denn ihre Manipulationen und Intriegen waren nicht so durchschaubar. Man wurde als Zuschauer immer wieder überrascht und dadurch war das ganze wesentlich spannender.

Auch die Handlung wiederholt sich in gewissen Abständen in großen Teilen wieder. So gibt es derzeit wieder eine verbotene Liebe.

Aber auch wenn die Serie mitlerweile etwas berechnend geworden ist, schaue ich sie mir noch gerne an. Es ist eine schöne Vorabendunterhaltung, bei der man Abschalten und sich vom Alltagsstreß erholen kann.

26 Bewertungen