Wer wird deutscher Fussballmeister? Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von cooldani

Leverkusen ist kaum och einzuholen

Pro:

spannend

Kontra:

Leverkusen is fast schon durch

Empfehlung:

Nein

An diesem Wochenende (31.Spieltag) ist aus meiner Sicht eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft gefallen.

Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen kam zwar gegen den Hamburger SV über ein 1:1 nicht hinaus, aber die Konkurenten Schalke (0:3 gegen Bremen) und Dortmund (0:1 gegen Kaiserslautern) haben verloren.
Bayern München (2:1 gegen Nürnberg) und Hertha BSC Berlin (1:0 gegen Rostock) konnten sich dagegen durch ihre Siege die theoretische Chance auf den Meistertiel offen halten.

Die Ausgangssituation:
Leverkusen ist der souveräne Tabellenführer (66 Punkte, 74:34 Tore), 5 Punkte und das bessere Torverhältnis sind bei noch 3 ausstehenden Partien fast schon ein beruhigendes Polster. Dortmund liegt mit 61 Punkten (54:28 Tore) auf Platz 2, Bayern München (59 Punkte, 58:23 Tore) hat auf Leverkusen schon 7 Punkte Rückstand, Schalke (58 Punkte, 49:31 Tore)und Hertha BSC Berlin (58 Punkte, 58:33 Tore) sogar schon 8 Punkte Rückstand.
Da noch 9 Punkte zu vergeben sind, haben die anderen Mannschaften keine Chance mehr auf den Meistertitel.

Das Restprogramm:
Leverkusen hat noch 2 nicht so leichte Heimspiele (gegen Bremen und Berlin)und ein Auswärtsspiel gegen die noch um den Klassenerhalt kämpfenden Nürnbeger. Das sind zwar lösbare, aber nicht zu unterschätzende Aufgaben. In der Vergangenheit hat man oft gesehen, dass es keine leichten Gegener gibt.
Dortmund hat aus meiner Sicht das etwas leichtere Programm, 2 Heimspiele gegen Köln und Bremen und das Auswärtsspiel in Hamburg, aber die müssen erstmal gewonnen werden.
Bayern (2 Heimspiele: Berlin und Rostock, ein Auswärtsspiel:Wolfsburg), Berlin (2 Auswärtsspiele: Bayern und Leverkusen, ein Heimsspiel: Schalke) und Schalke (2 Heimspiele: Nürnberg und Wolfsburg, ein Auswärtsspiel:Berlin) werden wohl nur noch um den für die Qualifikation zur ChampionsLeague berechtigten 3.Platz kämpfen. Hier hat Berlin aufgrund des schweren Restprogramms aus meiner Sicht die schlechtesten Chancen, allerdings könnten sie sich durch Siege gegen die Mitkonkurrenten Bayern und Schalke in den sogenannten "6-Punktespielen" einen Vorteil verschaffen.

Schafft es der BVB noch Leverkusen einzuholen:
Es wird aus meiner Sicht schwer, da den Borussen in letzter Zeit einfach die Konstanz fehlte, tolle Erfolge (wie im UEFA-Cup gegen Mailand) und ärgerliche Niederlagen (wie gegen Stuttgart und Lautern) wechselten sich ab. Ich denke, die Mannschaft von Matthias Sammer ist in dieser Saison noch nicht perfekt eingespielt, soviele Neuzugänge (Rosicky, Amoroso, Koller, Ewerhon, Kehl) sind nicht so schnell zu integrieren.
Ich denke mit Dortmund ist in nächster Saison sehr stark zu rechnen.

Ist Leverkusen schon durch?
Nein, sicher nicht. Vor 2 Jahren hat Leverkusen gegen Unterhaching den Titel aufgrund der Nervenschwäche den Bayern geschenkt.
Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass dies noch einmal passiert, da die Mannschaft seitdem durch einige Spieler (Butt, Lucio, Bastürk) verstärkt wurde und mit Klaus Toppmöller einen neuen Trainer hat.
Außerdem hat die Werkself durch die Erfolge in der ChampionsLeague und im DFB-Pokal viel Sebstvertrauen getankt.

Mein Tipp:
1. Leverkusen
2. Dortmund
3. Bayern
4. Schalke
5. Berlin

... aber wie sagte einst Sepp Herbereger: Der Ball ist rund und das Spiel hat 90 Minuten.

.. das bedeutet: am 4. Mai um ca. 17:20 Uhr wissen wir mehr.

9 Bewertungen, 3 Kommentare

  • LinkinPark

    05.05.2002, 14:47 Uhr von LinkinPark
    Bewertung: sehr hilfreich

    guter Bericht

  • yamyam

    15.04.2002, 13:37 Uhr von yamyam
    Bewertung: sehr hilfreich

    das stimmt,

  • elektronaut

    15.04.2002, 13:32 Uhr von elektronaut
    Bewertung: sehr hilfreich

    denk ich auch ! ist auch ganz gut mal so ;)