WinZip 8.1 Testbericht

Winzip-8-1
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 01/2004

Erfahrungsbericht von Sabine_im_Netz

Ein Muß für den Internetanwender

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Eines der Programme, die ich fast regelmäßig benutze ist Winzip. Inzwischen gibt es dieses Tool bereits in der Version 8.1 und ich wüsste inzwischen nicht mehr, was man an diesem Programm noch verbessern sollte. Es ist sehr umfangreich, leicht zu bedienen und vor allem ist es sehr nützlich und man kann mit diesem Tool auf einfachem Wege den Speicherplatz auf der Festplatte optimieren.


Was ist Winzip?
-------------------
Winzip ist im grossen und ganzen eigentlich ein Mischwort aus Windows und Packprogramm nach dem ZIP-Algorithmus. Mit diesem Tool ist es möglich, mehrere Dateien in einer Datei derart zusammenzufassen, dass man letztendlich weniger Speicher benötigt. Vor allem aber im Internet ist dieser Datentyp sehr verbreitet und wenn man sich Programme herunterladen möchte, kommt man ohne dieses oder ein vergleichbares Programm fast nicht mehr aus.
Es gibt zwar viele verschiedene Programme, die den ZIP-Datentyp lesen und auch bearbeiten können, aber ich nutze eigentlich nur Winzip. Dies ist vor allem in der einfachen Bedienung des Programms begründet und ich brauche dann kein neues Programm erlernen.
Beim Packen von Dateien habe ich allerdings auch festgestellt, dass man den meisten Speicherplatz einspart, wenn man versucht, Textdateien zu komprimieren. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass hier auf einfache Weise Datenblöcke zusammengefasst werden können, die sich vielleicht innerhalb des Textes sogar wiederholen. Bei anderen Datentypen wie XLS, EXE oder auch COM ist dies dann nicht mehr möglich und die Einsparrate ist eher dürftig.


Das Hauptprogramm
---------------------
Nach dem Laden des Programms Winzip erscheint ein Fenster, wo man entweder eine neue ZIP-Datei laden kann oder aber auch eine neue erzeugen.
Bei der Neuanlage wählt man zunächst einen Namen für dieses Archiv aus und danach kann man die entsprechenden Dateien, die gepackt werden sollen, hinzufügen.
Beim Öffnen eines entsprechenden Archives hat man die Wahl, ob man weitere Dateien noch hinzufügen möchte, alles entpacken oder aber bestimmte Dateien sich anzeigen lassen möchte.
Dies sind die Grundfunktionen, die man mit Winzip erledigen kann, aber das Programm bietet auch noch einige Zusatzfunktionen, auf die ich jetzt noch eingehen möchte:
Da ist zum einen der EXE-Konverter zu nennen. Dieses Zusatz-Tool wird beispielsweise dazu benutzt, um aus einer ZIP-Datei ein EXE-Programm zu machen. Dies hat den Vorteil, dass jemand anders mit dem Archiv auch etwas anfangen kann, auch wenn er gar kein ZIP-Programm hat. Denn ZIP-Programme lassen sich eben nur mit einem entsprechenden Programm öffnen. Bei EXE-Dateien ist dies völlig anders: Diese lassen sich immer öffnen.
Eine weitere gute Funktion ist das Aufsplitten eines Archives. Jeder kennt es bestimmt: Man möchte einem Freund eine Datei zukommen lassen, aber leider passt diese Datei nicht ganz auf eine Diskette. Es ist einfach zu groß. Auch hier hat Winzip eine Lösung: Die Datei wird einfach auf mehrere Dateien aufgesplittet. Bei dem Splitvorgang kann man zudem einstellen, auf welche Grösse die Dateien maximal aufgesplittet werden sollen. Man hat hier beispielsweise die Möglichkeit, zwischen 1,2 MB, 720 kB, 100 MB, 250 MB, 650 MB, 700 MB umzuschalten. Diese Grössen sind jeweils Standardgrössen und passen immer nur auf einen bestimmten Datenträger. Aber auch jede beliebige andere Grösse kann man einstellen.
Aber auch ein Kontextmenü ist im Winzip eingebaut, das man beispielsweise mit der rechten Maustaste im Windows Explorer aufrufen kann. Hier kann man z.B. ein entsprechendes Archiv öffnen und es per Mail verschicken. Einfacher geht es fast nicht mehr und Winzip ist sehr benutzerfreundlich in der neuen Version geworden. Mir gefällt es jedenfalls sehr gut und es ist inzwischen ein Spitzenprodukt geworden.


Vorteile
-----------
Mit Winzip ist es auf einfachste Art und Weise gelungen, ein Programm zu entwickeln, mit dem es möglich ist, nicht oft benötigte Dateien so zu komprimieren, dass es weniger Speicherplatz benötigt.
Ein weiterer Vorteil sind die nützlichen Zusatztools und die einfache Bedienung. Vor allem aber verfügt das Programm über ein sehr ausführliches Hilfesystem, das kaum eine Frage unbeantwortet lässt.


Nachteile
-------------
Das Winzip-Programm hat zwar sehr viele Vorteile, aber auch einen Nachteil möchte ich nicht verschweigen. Wenn man Dateien mit Freunden austauscht, müssen die Freunde natürlich auch über ein entsprechendes ZIP-Programm verfügen. Ich verstehe hier leider nicht, warum es Microsoft hier immer noch nicht gelungen ist, dieses Tool in ihren Windows Explorer von vornherein zu integrieren. Aber wahrscheinlich wäre die Gebühr viel zu hoch, so dass es sich nicht rechnet. Aber bei MP3 war Microsoft beispielsweise diese Kosten egal.


Meine Meinung
-----------------
Mit Winzip 8.1 steht ein Tool zur Verfügung, das eigentlich kaum Wünsche offen lasst. Mir gefällt es jedenfalls sehr gut und meiner Meinung ist bei diesem Programm fast nichts mehr zu verbessern. Es ist stabil, braucht kaum Ressourcen und vor allen Dingen ist es auch noch sehr benutzerfreundlich. Ohne dieses Programm kommt man heutzutage fast nicht mehr aus, auch wenn vielleicht andere Hersteller auch nicht schlafen und beispielsweise das RAR-Komprimierformat bevorzugen. Aber ich bleibe lieber weiterhin bei Winzip. Mit diesem Programm bin ich groß geworden und ich bin sehr zufrieden damit.

14 Bewertungen