Bibi Blocksberg 11. Der Schulausflug. Cassette. (Hörbuch) Testbericht

Bibi-blocksberg-11-der-schulausflug-cassette-hoerbuch
ab 4,99
Bestes Angebot
mit Versand:
buecher.de
6,95 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 06/2004

Erfahrungsbericht von Julia__88

Schulausflüge waren doch immer was tolles

Pro:

gute Story, gute Umsetzung

Kontra:

ausnahmsweise mal nichts

Empfehlung:

Ja

In nächster Zeit werdet ihr viele Berichte von mir zu Bibi Blocksberg Kassetten lesen.
Jetzt geht es mit " Der Schulausflug " weiter.

*** Meine Vorgeschichte ***
Im Grundschulalter habe ich die erste Kassette von Bibi Blocksberg geschenkt bekommen, da ich diese so gut fand, habe ich mir immer mehr gekauft oder schenken lassen, sodass ich die nächsten Berichte von Bibi Blocksberg Kassetten sind.
Was ich noch dazu sagen muss, ist, dass ich die Kassetten so gut wie drei Jahre nicht mehr gehört habe und sie deshalb immer vorher anhöre, damit ich euch auch gut davon erzählen kann.


*** Bibis Vorgeschichte ***
Bibi Blocksberg ist eine Junghexe. Sie lebt mit ihrem Vater Bernhard Blocksberg und ihrer Mutter Barbara Blocksberg in einem Haus in Neustadt.
Bevor sie in das Haus gezogen sind, lebten sie in einer Hochhaussiedlung, da sie da allerdings Probleme mit ihrer Hexerei bekommen haben, mussten sie sich eine neue Bleibe suchen.
Bibi hat auch noch einen Bruder Boris Blocksberg, doch der kommt nur in den ersten Folgen vor und da auch nur recht selten.
Bibis Bruder und ihr Vater können nicht hexen, nur Bibi und ihre Mutter Barbara, denn das können nur die Frauen.
Zu einer Hexe gehört natürlich auch ein Besen und auch Bibi hat einen, Kartoffelbrei.
Bibi macht aber noch oft Fehler mit Hexsprüchen, sie ist ja auch noch eine Junghexe und muss noch viel lernen.
In späteren Folgen kommt dann auch noch der Bürgermeister mit hinzu, mit dem Bibi so ihre Schwierigkeiten hat. Den Sekretär Pichler vom Bürgermeister findet Bibi ganz nett.
Außerdem gibt es da ja auch noch Karla Kolumna, die rasende Reporterin, mit der Bibi auch immer viel Spaß hat…
Zu ihren besten Freunden zählen Florian, Moni und Marita, diese tauchen aber auch erst später auf.


*** Design ***
Auf der Kassette sieht man Bibi und ihre Klasse, wie msie im Bus zu ihrer Jugenherberge fahren. Außerdem sieht man den Busfahrer mit gehexten Gänseblümchen auf dem Kopf.

*** Der Schulausflug ***
" Der Schulausflug " ist die elfte Kassette, die erschienen ist.

Bibi sitzt noch im Unterricht und der Lehrer Herr Schuhmann erzählt den Schülern von einem Schulausflug und das mit Übernachtung, alle freuen sich darauf.
Und Bibi will sogar Kartoffelbrei mitnehmen, was ihre Mutter wohl davon hält?

Am Tag des Ausflugs will Bibi natürlich Kartoffelbrei mitnehmen, aber ihre Mutter Barbara verbietet es ihr. Aber wozu ist Bibi eine Hexe? Mit Hexerei schafft sie es natürlich doh noch Kartoffelbrei mitzunehmen.

Bibi ist die letzte, die am Bus ankommt und dann kann die Fahrt aber auch schon losgehen und die Hexerei geht gleich los…
Bibi hext dem Busfahrer Gänseblümchen auf den Kopf.
Als Bibis Lehrer Herr Schuhmann ihn darauf aufmerksam mach, glaubt er es natürlich nicht.
Und er hält Bibi auch gleich eine Standpauke, denn woher sollen sonst die Gänseblümchen auf dem Kopf kommen?
Dann hext sie die Gänseblümchen auf Drängen ihres Lehrers wieder weg und der Busfahrer hat wieder seine normale Glatze.
Dann geht die Busfahrt ohne Probleme und ohne Hexerei weiter bis der Busfahrer eine Vollbremsung machen muss. Der Bus hat einen Platten und den Reservereifen hat er nicht dabei, also ist Bibi gefragt. Sie hext den Reifen wieder heil.
Manchmal muss Hexerei ja auch nützlich sein…

Nach längerer Busfahrt kommen sie endlich am Schullandheim an. Sie werden herzlich von dem Heimleiter Herrn Buchholz und seiner Frau begrüßt.
Die Schüler sollen sich erstmal stärken und somit wird erstmal zu Mittag gegessen.
Doch dann kommt der Hammer. Der Heimleiter liest die Regeln im Schullandheim vor.
Es ist so gut wie alles verboten…

Und auch beim Abendessen kriegen die Schüler gesagt, was sie besser machen könnten.
das lässt Bibi nicht auf sich sitzen und hext, dass die Heimleiterin das ganze Geschirr verliert.
Zum Kehren der ganzen Scherben brauchen sie einen Besen, gut das Kartoffelbrei grad zur Hand ist…Und auch den kann Bibi ja verhexen…
Ihr Lehrer weiß natürlich, dass das alles auf Bibis Mist gewachsen ist und hält ihr erstmal eine Standpauke, obwohl der Lehrer es auch ganz witzig fand, aber das zeigt er natürlich nicht.

In der Mittagspause gehen die Schüler raus und spielen, aber Bibi heckt da mal wieder einen Plan aus.

Dann gibt es Abendessen. Aber das essen ist nicht so lecker, es gibt Salat, welcher Teenager ist schon gerne Salat? Da hext Bibi mal wieder. Sie hext die Salatblätter zu Fröschen…
Sodass sich ganz viele Frösche im Speisesaal tummeln…
Alle müssen die Frösche einsammeln, aber das ist gar nicht so einfach, also hext Bibi sie wieder weg.
Der Heimleiter ist sehr verwundert.

Abends liest der Klassenlehrer seinen Schülern eine Gute Nacht Geschichte vor und dabei werden alle müde und der Lehrer sagt, dass alle schlafen gehen sollen, aber auch wirklich schlafen…

Später lauscht Bibi and der Tür des Heimleiters, er und seine Frau reden über sie und die ganze Klasse. Da Bibi einen Plan ausheckt, hext Bibi die beiden hundemüde, sodass sie bis morgen früh schlafen werden und genau dasselbe macht sie mit ihrem Lehrer.
Die Schüler denken natürlich nicht ans Schlafen…

Die Jungs versammeln sich alle in einem Zimmer und wollen die Mädchen als Gespenster erschrecken.
Auch die Mädchen sitzen alle in einem Zimmer und da sie sich denken, dass die Jungs sie erschrecken wollen, wollen sie sich in der Besenkammer verstecken.
Um kurz vor Mitternacht gehen die Mädchen los und verstecken sich in der Besenkammer.
Um Mitternacht gehen die Jungs los und wollen die Mädchen erschrecken. Sie spuken in ihren Gespensterverkleidungen, aber nix rührt sich, kein Mädchen schreit. Sie wundern sich.
Und dann hext Bibi echte Gespenster und die Jungs fürchten sich zu Tode und finden das alles gar nicht mehr witzig. Und ie Mädchen lachen sich natürlich schlapp.
Dann beendet Bibi aber die ganze Hexerei, nur leider hat sie den falschen Hexspruch genommen und somit stehen auf einmal Herr Schuhmann, Herr Buchholz und seine Frau im Flur…
Sie wollen die Schüler natürlich beschimpfen, aber letztendlich beschimpfen sich die Erwachsenen gegenseitig und das nutzen die Kinder aus und gehen ganz schnell in ihre Zimmer und legen sich schlafen.

Am nächsten Morgen sind alle müde und wollen weiterschlafen, außer Bibi.
Sie geht in den Speisesaal und hext dort ein Riesen Frühstück für alle.
Alle freuen sich darüber, auch der Heimleiter und seine Frau.

Vormittags findet dann noch ein rennen zwischen Jungs und Mädchen statt.
Eigentlich würden die Jungs gewinnen, aber da Bibi hext, kommen die Mädchen als Erstes über die Ziellinie.
Aber sie werden wegen eines Fouls disqualifiziert und die Jungs gewinnen doch.
Bibi sieht da auch ein, dass sie einen Fehler gemacht hat.

Das Mittagessen hext Bibi dann auch noch und letztendlich fand der Heimleiter die Klasse doch nicht so schlimm wie am Anfang.
Dann kommt auch schon der Bus und die Klasse muss wieder nach Hause fahren und der Schulausflug ist somit beendet.
Den wird so schnell wohl keiner vergessen…






*** Sprecher ***

Bibi Blocksberg: S. Bonasewicz
Frau Blocksberg: H. Bruckhaus
Lehrer Schuhmann: E. Schastok
Busfahrer: G. Holtenau
Heimleiter Buchholz: O. Czarski
Frau Buchholz: M. Axt
Moni: N. Rybakowski
Claudi: R. Böer
Joscha: C. Zachariae
Kai: O. Seligmann
Erzähler: J. Nottke


*** Allgemeine Informationen ***

Erscheinungsjahr: 1983

Preis: etwa 5 Euro

Laufzeit: knappe 45 Minuten

Für Kinder ab 5 Jahren


*** Meine Meinung ***
Diese Kassette finde ich eigentlich echt gut.
Denn jeder hat schon mal einen Schulausflug oder eine Klassenfahrt gemacht und da erlebt man ja auch immer viel.
Besonders wenn man zwölf, dreizehn ist, sind solche Fahrten immer sehr aufregend.
Für die Lehrer wahrscheinlich sehr stressig, weil Jungs und Mädchen sich ja näher kommen könnten, aber für die Schüler ist das immer sehr aufregend, so war’s bei mir zumindest immer so vor vier, fünf Jahren.
Und das Bibi so viele Sachen hext, ist für den Hörer echt ganz witzig, aber für den Heimleiter war es bestimmt eine Qual.
Aber bei der Kassette habe ich mich wieder an meine junge Jugend erinnert und das war ja immer eine aufregende Zeit. (Ich kling als ob ich schon 20 Jahre aus der Schule raus bin, aber ich erinnere mich bei dieser Kassette an die Zeit zurück, wo ich zwölf, dreizehn war, denn inzwischen bin ich ja auch schon siebzehn.)
Aber diese Kassette ist einfach nur zu empfehlen, sie bekommt auch volle Punktzahl von mir, denn sie ist einfach nur schön gemacht und sehr, sehr witzig…



Danke fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren.


Eure Julia__88

31 Bewertungen, 8 Kommentare

  • chelsea

    03.01.2006, 21:39 Uhr von chelsea
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich, würd mich übrigens sehr über Gegenbewertungen freuen

  • anonym

    28.11.2005, 16:10 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    ein guter bericht.lg

  • Fluetie

    26.11.2005, 18:12 Uhr von Fluetie
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr nützlich ( Sprache: Altyopi ) :-) lg Dirk

  • animaldream

    26.11.2005, 12:55 Uhr von animaldream
    Bewertung: sehr hilfreich

    schöner Bericht! LG animaldream

  • Love_Angel

    26.11.2005, 04:40 Uhr von Love_Angel
    Bewertung: sehr hilfreich

    Hier vergebe ich glatt ein - sh - LG LOVE ANGEL

  • Cicila

    26.11.2005, 00:56 Uhr von Cicila
    Bewertung: sehr hilfreich

    *erinner*: Bibi Blocksberg, die kleine Hexe, kann so manches wovon ihr träumt... ^^ <br/>LG Cicila

  • anonym

    25.11.2005, 19:11 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich

  • glowhand

    25.11.2005, 19:00 Uhr von glowhand
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich