moneybookers.com Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Navigation:  gut

Erfahrungsbericht von Famtarius

Diese Email ist mal was wert

Pro:

schnell und einfach Auktionen bezahlen

Kontra:

nur Einzahlungen vom eigenen Konto

Empfehlung:

Ja

+-+ Einleitung

Dadurch das ich viel bei Ebay ersteiger und versteiger, ja das ist eine Sucht, kam es dann irgendwann soweit, das auch ich es leid war immer alles per onlinebanking zu machen und das dann zu screenen, damit ich die Ware sofort erhalte und da ich bei Ebay überwiegend mit Skripten, Designs, Domains und Werbeplätzen handel, braucht man so auch nicht mehr die Post und alles geht binnen Minuten, halt alles viel schneller und vorallem einfach.


+-+ moneybookers.com?

Moneybrookers ist ein System zum online bezahlen und online Geldempfangen, zum versenden muss man nur, Liquidität vorrausgesetzt, einfach nur den Überweisungsbetrag und die Emailadresse des Empfängers eingeben. Das Geld zum Bezahlen an andere kann man entweder per Banküberweisung oder Kreditkarte aufladen.


+-+ Anmeldevorgang

Die Anmeldung bei moneybrookers funktioniert wie auch der gesamte Betrieb über https, sprich es ist alles einigermaßen verschlüsselt, was an Daten verschickt wird. Die Anmeldemaske ist schnell oben links auf der Seite gefunden und man muss hier die gängigen Daten wie Name, Anschrift, emailAdresse, Telefonnummer, Geburtstag und die Handelswährung angegeben werden. Desweiteren muss man zum Bestätigen der Anmeldung noch eine Nummer eingeben, welche verschlüsselt da steht, was halt zum Schutz vor Autoanmeldungen von einigen zwielichtigen Gestalten dienen soll. Wahlweise kann man noch seine Handynummer hinterlassen. Nachdem man alle Felder ausgefüllt hat, muss man noch bestätigen das man sich mit den AGBs und Datenschutzrichtlinien einverstanden erklärrt.

Danach erhält man dann eine Email mit einem Link welchen man bestätigen muss.


+-+ Seitenlayout, Aufbau, Bedienbarkeit, Funktionsweise

Die Startseite ist in hellen und dunklen Grau- und Blautönen gehalten, wobei die Haupthintergrundfarbe ein helles Grau ist. Im Oberen Bereich befindet sich der Navigationsbereich in einem dunklem Grau, mit weißer Schrift für die Navigationspunkte, diese Navigationsleiste enthält neben den Menüpunkten: Geld senden, Shopping und Services, Mein Konto und Hilfe; auch noch die Länderflaggen für die Sprachauswahl und die Menüpunkte: Login und Registrierung. Unterhalb dieser grauen Navigationsleiste befindet sich im rechten Bereich eine blaue Navigationsleiste ebenfalls mit weißer Schrift, mit den Punkten: über uns, Vorteile, Faq, Gebühren, AGBs und Kontakt. Unterhalb dieser 2. Navigationsleiste befindet sich in der Mitte dann der Infobereich mit Punkten wie z.B.: TiefPreisGarantie oder Auktionszahlungen. Im unteren Bereich wird dann anhand von Grafiken noch die Funktionsweise von Moneybrookers leicht verständlich erklärrt und schon hier auf die genauen Kosten hingewiesen, sprich man versucht nicht den Benutzer abzuzocken, da er gleich weiß wie teuer was wird. Noch ein Stückcken unter diesen Grafiken findet man dann die Informationen über AGBs, Faq, Gebühren, Datenschutz und Kontakt und die Firmenbezeichung samt Anschrift.

Unter dem Link \"Shopping\", findet man dann einige Links zu Unternehmen, bei denen man mit Moneybrookers einkaufen kann.

Hinter dem Link \"über uns\", verbergen sich dann einige Informationen über das Unternehmen, aber auch Pressemeldungen und Jobangebote.

Wer auf \"Vorteile\" klickt dem wird z.B. vorgerechnet was andere Bezahlwege kosten oder wie sicher sie im Vergleich zu Moneybrookers sind.

Im \"Faq\" kann man wie der Name schon sagt, viele gängige Fragen nachlesen, wie z.B. \"Was kostet Moneybrookers?\"

Unter \"Gebühren\" findet man eine genaue Tabelle, welcher man schnell entnehmen kann, wieviel welche Dienstleistung von Moneybrookers kostet.

Hinter \"Kontakt\" findet man die genauen Kontaktdaten von Moneybrookers, samt Telefonnummern und Emailadressen.



Aber kommen wir nun zum internen Bereich von Moneybrookers, welcher wohl auch der interessanteste sein dürfte. Im Internenbereich findet man oben links die emailadresse mit der man eingeloggt ist und das vorhande Guthaben.

In der blauen Navigationsleiste findet man nun den Link \"Einzahlung\", wenn man auf diesen klickt, wird man gefragt wie man Geld einzahlen möchte, in Deutschland hat man hier die Auswahl zwischen Banküberweisung und Kreditkarte, im Untermenü für Banküberweisungen wird einem dann die Bankverbing angezeigt und der zu verwendende Einzahlungszweck und genau auf die Richtlinien für Bankeinzahlungen hingewiesen, da man leider wegen dem Geldwäschegesetz nur vom eigenen Konto aus einzahlen darf; im Untermenu für die Einzahlung per Kreditkarte erscheint dann eine Info was zu tun ist, um diesen Menupunkt nutzen zu können, man muss vorher etwas an Moneybrookers faxen, da ich aber keine Kreditkarte besitze, kann ich hierzu leider nicht mehr schreiben.

Der zweite Punkt in der Navigation ist der \"Kontoauszug\", hier kann man sich Informationen ansehen über die Ein und Auszahlungen, sowie der Transfers.

Als nächstes kommt dann das \"Profil\" hier nimmt man alle wichtigen Einstellungen vor. Hier kann man sich verifizieren lassen, sein Passwort ändern, weitere emailadressen angeben, seine Bankkonten eingeben, seine Handynummer angeben zum bezahlen und wieviel man per Handy maximal bezahlen möchte und anstellen das man über Transfers per SMS benachricht werden möchte, dieses kostet jedoch 0,13 Euro pro Benachrichtung.

Als nächstes kommt ein sehr interessanter Link, das \"Geld anfordern\" hier kann man die Daten des Schuldners eingeben und den Betreff und dieser bekommt dann eine Email und muss das ganze dann wenn er eingeloggt ist nur noch bestätigen und schon ist der Transfer erledigt.

Natürlich gibt es auch den Punkt \"Geld senden\", hier kann man einfach den Betrag eingeben und die Empfängeremaildrasse, zusätzlich kann man hier noch den Treuhandservice nutzen und auch Terminüberweisungen und Daueraufträge einrichten.

Dann gibt es noch den Punkt \"Geld abheben\", hier wählt man einfach sein vorher angegebenes Bankkonto aus und gibt den Betrag ein und schon überweist einem Moneybrookers das Geld aufs Konto.


+-+ Sprachenunterstützung/Währungen

Man hat die Wahl zwischen den Sprachen deutsch, englisch, französisch und spanisch. Moneybrookers unterstützt 29 verschiedene Währungen, darunter natürlich auch die wichtigsten wie Euro oder US-Dollar, aber auch in Südafrikanischem Rand kann beispielweise gezahlt werden.


+-+ Kosten//Buchungszeiten

Die Anmeldung ist kostenfrei und es fällt auch sonst keine Mitgliedsgebühr an oder ein Mindestumsatz, somit kann sich ruhig jeder dort anmelden und sich alles in Ruhe einmal anzusehen und seine Daten muss man ja eh überall im Netz angeben und ich bekam von diesem Anbieter noch nie eine Werbemail oder nervige Post.

Das Geldempfangen über Moneybrookers ist kostenlos, für das bezahlen (sprich das versenden von Geld) fällt eine Gebühr von 1% an, maximal jedoch 0,50 Euro.

Das Aufladen des Moneybrookers-Konto kann weltweit kostenlos per Banküberweisung oder per Visa/MasterCard erfolgen, wobei hier 3% Bearbeitungsgebühr anfallen. In England kann man zusätzlich kostenlos noch per Scheck einzahlen und mit Delta (hier weiß ich leider nicht was es ist) aber es fallen auch hier 3% Bearbeitungsgebühr an. Aus Frankreich kann man zusätzlich per Scheck einzahlen, was 0,50 Euro Bearbeitungsgebühr kostet und unsere Nachbarn aus Österreich können per netpay einzahlen, für eine Bearbeitungsgebühr von 1,5% des Einzahlbetrages.

Eine Auszahlung des Guthabens ist weltweit per Überweisung für 1,80 Euro möglich und in vielen Ländern auch für 3,50 per Scheck, für Deutschland bleibt leider nur die Auszahlung per Banküberweisung.

Einzahlungen per Bank brauchen 0-3 Tage, Auszahlungen 2-3 Tage und das bezahlen innerhalb Moneybrookers geht in Realtime.


+-+Treuhandservice

Dieses finde ich auch besonders toll, besonders in Verbindung mit ebay. Hier wird die Zahlung erst getätigt, wenn der Verkäufer die Ware geliefert hat und das ganze kostet auch nur 1% des Zahlbetrages, aber mindestens jedoch 2 Euro. Aber bevor man auf einen ebay-Betrüger reinfällt ist dieser Service immer die bessere und sichere Wahl.


+-+Zahlen per Handy

Neuerdings kann man auch per Moneybrookers mit dem Handy zahlen, allerdings kann ich davon nur abraten, da man 0,12 Euro die Minute bezahlen darf und zusätzlich noch 0,50 Euro pro Transfer. Da ist es günstiger schnell im InetCafe zu zahlen.


+-+ Partner

Zu den Partnern bei denen man per Moneybrookers bezahlen kann, gehören viele Internetshops oder auch kostenpflichtige Internetangebote. So kann man z.B. Erotikseiten ansehen, Uhren kaufen, Kleidung kaufen, CDs kaufen, Webspace mieten, Blumen verschicken, SMS-Service nutzen und vieles andere. Genaueres findet man dazu unter Shopping.


+-+ Kontaktdaten

C3 Cairngorm House
Meridian Gate
203 Marsh Wall
London E14 9YT
United Kingdom
Callcenter:
Deutschland: 0190 210 217 (Deutsch / ? 0.62 pro Minute)
Fax:
Deutschland: 030 6908 8436
email:
service@moneybookers.com


+-+ Geldverdienen mit Moneybrookers

Für jeden Neukunden den man für Moneybrookers wirbt bekommt man etwas, dieses kann auf 3 verschiedene Wege erfolgen:

Option 1: Einfacher geht es gar nicht: Einfach nur jedes Mal, wenn Sie eine Zahlung über Moneybookers versenden, die Referral-Box markieren. Meldet sich der Zahlungsempfänger daraufhin bei Moneybookers an, sind Sie automatisch als Werber registriert!
Option 2: Platzieren Sie Ihren Refferallink in Ihrer Email-Signatur, auf Ihrer Website oder senden Sie ihn an Freunde. Wenn eine Person auf Ihren Link klickt und sich bei Moneybookers anmeldet, dann werden Sie automatisch als Werber identifiziert!
Option 3: Sollte Ihr Freund den Referral Link nicht benutzt haben, kann er Ihre Empfehlung auch später - innerhalb von 14 Tagen nach Registrierung - über diese Website anmelden. Link: Wer hat Sie geworben

Die Prämie beträgt dann 30% von den Provisionseinnahmen von Moneybrookers, um besonders viele Kunden werben zu können, gibt es jede Menge Banner die man auf seiner Page einbinden kann.


+-+ Fazit

Ich kann Moneybrookers nur jedem empfehlen und viele Leute nutzen Moneybrookers auch schon, so kann man bei den meisten Ebayern mit Moneybrookers zahlen und einige akzepiteren auch nichts anderes. Wen mein Bericht nicht überzeugt hat, der soll sich halt einfach anmelden und umsehen, nutzen muss er es ja nicht zwangsläufig, aber umsehen kostet hier halt zum Glück auch mal nix. Das einzige was mich störrt, das man wegen dem Geldwäschegesetz nur von eigenen Konton Geld einzahlen kann.

15 Bewertungen, 1 Kommentar

  • jens1488

    29.03.2006, 13:37 Uhr von jens1488
    Bewertung: sehr hilfreich

    gruss nadine & jens ;-) <br/>freuen uns über gegenlesungen :-) ;-) :-)