WALA Aconit Schmerzoel (100 ml) Testbericht

Wala-aconit-schmerzoel-100-ml
ab 5,96
Bestes Angebot
mit Versand:
mycare
7,68 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Nebenwirkungen:  keine
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Erfahrungsbericht von chasen

Aua, Aua, tut nimmer so weh

  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Pro:

natürlich, bringt Linderung und lässt sich für viele Schmerzen verwenden

Kontra:

etwas sehr ölig, aber es ist halt ein Öl

Empfehlung:

Ja

heute möchte ich Euch mein Schmerzöl vorstellen. Wie ihr ja wisst, arbeite ich in einem Altersheim und da habe ich nach der Arbeit schon des Öfteren einige Wehwechen, bin halt auch nicht mehr die Jüngste. Durch das teilweise schwere Heben und auch durch Zugluft zwickt es schon manchmal hier und da und dann kommt mein Schmerzöl zum Einsatz.


Witzig war nur, als ich nämlich Anthroposophische Mittel gelesen habe, musste ich feststellen, von diesen noch nie etwas gehört zu haben. Als ich dann das letzte mal beim eincremen feststellen musste, dass mein Schmerzöl genau in diese Rubrik gehört, habe ich mich dann etwas schlau gemacht. Also für alle, die wie ich mit Anthroposophisch nichts anfangen können, hier eine Erklärung:

Alle anthroposophischen Arzneimittel sind darauf ausgerichtet, die Selbstheilungskräfte des Organismus anzuregen. Dabei ergänzen sie die Medikamente aus der Schulmedizin. Wo die konventionelle Medizin jedoch ausschließlich darauf ausgerichtet ist, Krankheitserreger abzutöten, Krankheitsprozesse zu unterdrücken und fehlende Stoffe zu ersetzen (zum Beispiel Vitamine, Hormone, Blutbestandteile), geht die anthroposophische Medizin noch einen Schritt weiter. Sie will bewirken, dass der Organismus - wo immer es möglich und sinnvoll ist - eine Krankheit aus eigener Kraft überwindet. Dabei geht es vor allem darum, die Körperfunktionen wieder ins Gleichgewicht zu bringen und die Abwehrkräfte zu stärken. Arzneimittel spielen dafür eine wichtige Rolle." (Quelle: wala.de)


###So, jetzt zum Produkt:

Wala Aconit Schmerzöl

###Hersteller:

Wala Heilmittel GmbH
73085 Bad Boll/Eckwälden
Deutschland
www.wala.de

###Wie bin ich zu diesem Produkt gekommen:

Zu erst einmal gesagt, ich glaube in Österreich ist die Firma Wala nicht sonderlich bekannt. Ich habe halt noch nicht viel davon gehört. Ich bin bei meiner Arbeit im Altersheim auf die Produkte aufmerksam geworden. Hier haben wir nämlich eine deutsche Bewohnerin und diese schwört schon seit Jahren auf das Öl. Die Bewohnerin hat in den Zehen Nervenschmerzen und mit diesem Öl halten sich die Schmerzen in Grenzen. So war es dann einmal, dass ich wieder einmal zu lange im Durchzug gestanden bin und mein Genick sich unangenehm bemerkbar machte. Da hat mir die Dame ihr Schmerzöl angeboten zum Probieren und es hat geholfen.

###Verpackung:

Das Öl steckt in einer dunklen Glasflasche und diese wiederum in einer Kartonverpackung. Diese hat die Farben weiß und rot. Drinnen steckt noch ein ausführlicher Beipackzettel, wo man alles Wissenswertes nachlesen kann.

###Aussehen:

Die Flasche wird mit einem kleinen, weißen Drehverschluss geöffnet und geschlossen. In der Flasche befindet sich ein Öl. Es ist auch ein richtiges Öl, eher dünnflüssig, leicht gelblich aber doch durchsichtig. Also ich nehme lieber Handschuhe her zum Eincremen.

###Duft:

Der Duft erinnert mich etwas nach Eukalyptus, Lavendel und Kampfer, aber nicht unangenehm. Ein wenig wie die Einreibemittel wenn man verkühlt ist.

###Wie fühlt es sich auf der Haut an:

Es handelt sich dabei um ein reines Öl und lässt sich dementsprechend recht schwer einmassieren.
Es hinterlässt einen öligen Film auf der Haut.
Die Haut wird nach dem Einreiben leicht erwärmt und fühlt sich schön gepflegt und angenehm an.
Man braucht wirklich nicht viel Öl verwenden, da die Haut gar nicht so viel aufnehmen kann, und das überschüssige Öl auf der Haut zurückbleibt und danach in der Kleidung verschwindet.
Durch die entstehenden Wärme werden die Muskeln gelockert und es kommt relativ schnell zu einer Linderung der Schmerzen.

###Preis und wo zu kaufen:

Ich habe das Schmerzöl in der 50 ml Packung. Der Preis beläuft sich ab ca. 5,45 Euro und zu kaufen gibt es dieses Schmerzöl nur in Apotheken und natürlich im Internet. Ich habe meine Flasche halbvoll von der netten Bewohnerin geschenkt bekommen. Und sie lässt es sich auch immer aus Deutschland von der Tochter schicken. Jetzt ist meine Flasche aber leider leer und ich muss mir eine neue Flasche besorgen.
Das Öl gibt es aber auch noch in einer 100 ml Flasche.

###Anwendungsgebiete:

Anregung des Wärmeorganismus und Integration von Stoffechselprozessen bei schmerzhaften entzündlichen Erkrankungen, die vom Nerven-Sinnes-System ausgehen, z.B.: Nervenschmerzen (Neuralgien)
Nervenentzündungen (Neuritiden)
Gürtelrose (Herpes-Zoster)
Rheumatischen Gelenkserkrankungen

###Inhaltsstoffe:

Aconitum napellus e tubere ferm 33c Dil. D9 oleos. (HAB, Vs. 33c und 12j, in raffiniertem Erdnussöl) 1,0 g;
Quarz oleosum (hom./anthr.) D9
D-Campher 0,1 g;
Lavendelöl, Lavandulae aetheroleum 0,1 g;
Aconitum/Camphora comp. (hom./anthr.)
Erdnussöl, raffiniert

Blauer Eisenhut: wirkt einer Auskühlung entgegen und lindert Muskel- und Nervenschmerzen.
Kampfer: Anregung der peripheren Durchblutung, verhindert Gewebsauskühlung und lindert Schmerzen.
Lavendelöl: wirkt beruhigend und stellt eine entspannende Komponente in der Rezeptur dar.

###Anwendung:

1- bis 3-mal täglich an den schmerzhaften Stellen einreiben. Ca. 1 bis 3 ml Öl verwenden.

###Dauer der Anwendung:

Die Dauer einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb von 2-5 Tagen keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen.

In seltenen Fällen kann es zu Hautrötungen und Hautausschlägen kommen. Erdnussöl kann in seltenen Fällen örtlich begrenzte Hautreaktionen hervorrufen.

Schmerzöl bei Kampfer-Überempfindlichkeit nicht verwenden, nicht bei Kindern unter 6 Jahren. In der Schwangerschaft und beim Stillen nur nach Ärztlicher Absprache.

Öl innerhalb von 10 Wochen aufbrauchen, da es sonst einen ranzigen Geruch annehmen kann. Nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr verwenden.

###Meine Meinung und Erfahrung:

Also ich bin nach anfänglichem Misstrauen doch davon überzeug.
Ich nehme es eigentlich für alle Wehwechen her. Ganz egal ob mir eine Hexe eingeschossen ist oder wie schon erwähnt, mein Genick schmerzt. Dieses habe ich leider recht oft, da dürfte ich wohl meine Schwachstelle haben. Schon wenn ich ein bisschen in Zugluft komme, kann ich am nächsten Tag meinen Hals nicht mehr schmerzfrei bewegen. Vor allem im Nachtdienst habe ich so meine Probleme mit der Zugluft. Da ich alleine als Pflegeperson im Haus bin, lass ich überall die Türen offen, damit ich alles hören kann, was im Haus so los ist. Leider sind die meistens Fenster, vor allem im Gang, nicht mehr ganz dicht, und so zieht es kalt durch. Sehr zum Leidwesen meines Genicks.
Da creme ich dann am Morgen das Öl ein und es wird gleich viel besser. Schon alleine die angenehme Erwärmung der Haut tut richtig gut.

Die Konsistenz ist etwas gewöhnungsbedürftig, man muss ganz schön lange einreiben, bis das Öl von der Haut aufgesaugt wird. Ansonsten hat man den Ölfilm ganz toll in der Kleidung.

Den Duft finde ich echt angenehm, wie ein Erkältungsmittel, man riecht auch noch einige Zeit nach Lavendel, Kampfer und Eukalyptus, aber nicht unangenehm. Eukalyptus ist zwar gar nicht drinnen, glaube ich, aber irgendwie erinnert mich der Duft an Eukalyptus.

Ich finde dieses Öl als eine gute Alternative zu den Schmerztabletten. Zuerst wird immer das Öl probiert, wenn es nicht hilft kann am immer noch mit etwas Stärkerem aufwarten.

Also die ältere Dame vom Altersheim hatte sehr starke Nervenschmerzen in den Zehen. Sie nimmt jetzt das Öl schon eine geraume Zeit und die Schmerzen sind viel besser geworden. Sie reibt sich aber auch 3 x täglich mit dem Öl ein und schwört darauf.

Ich selber nehme es wirklich nur bei akuten Schmerzen her und das Öl bringt echt Linderung.

Nebenwirkungen oder Ausschläge oder Hautrötungen konnte ich keine entdecken. Sogar an meinen Händen, wenn ich einmal keine Handschuhe zum Eincremen hernehme, gibt es keine Beschwerden, obwohl diese sehr empfindlich sind.

Das Öl ist recht ergiebig, man braucht ja nur ganz wenig. So finde ich den Preis auch vollkommen OK.

Ich vergebe dem Öl alle 5 Sterne.

###Fazit:

Gute Alternative bei Schmerzen um nicht immer sofort zu den Schmerztabletten greifen zu müssen.



Vielen lieben Dank fürs Lesen, Bewerten und ev. Kommentieren

Liebe Grüße und noch eine schöne Woche

Claudia

dieser Bericht erschien auch auf anderen Meinungsplattformen.

72 Bewertungen, 20 Kommentare

  • Hansi04

    22.08.2011, 09:36 Uhr von Hansi04
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße, Hansi04

  • KatzeLucy

    27.07.2011, 21:26 Uhr von KatzeLucy
    Bewertung: besonders wertvoll

    bw

  • Matze081

    27.07.2011, 14:10 Uhr von Matze081
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöne Grüße aus Greifswald ;)

  • anonym

    18.07.2011, 23:15 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöne Grüsse, Talulah

  • anonym

    19.06.2011, 11:13 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    Interessanter Bericht. LG Martina

  • campino

    18.05.2011, 19:16 Uhr von campino
    Bewertung: sehr hilfreich

    :-: liebe Grüße! :-:

  • ThomasKu

    18.05.2011, 17:22 Uhr von ThomasKu
    Bewertung: sehr hilfreich

    DANKE für die Lesung meiner Berichte!

  • paula2

    23.04.2011, 18:41 Uhr von paula2
    Bewertung: sehr hilfreich

    ich wünsche dir sonnige Ostertage - LG

  • anonym

    23.04.2011, 14:04 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW...Liebe Grüße Edith und Claus

  • hexi5

    20.04.2011, 23:03 Uhr von hexi5
    Bewertung: sehr hilfreich

    ++++++Lieben Gruß++++++

  • xSunnyx

    20.04.2011, 01:04 Uhr von xSunnyx
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH ... Mit freundlichen Grüßen

  • anonym

    17.04.2011, 01:03 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht.LG Quacky

  • cleo1

    15.04.2011, 14:21 Uhr von cleo1
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG cleo1

  • giselamaria

    15.04.2011, 14:00 Uhr von giselamaria
    Bewertung: sehr hilfreich

    prima, wobei bei den meisten älteren Leuten das Einreiben an sich schon die Schmerzen lindert :-))) - LG gisela

  • XXLALF

    15.04.2011, 13:06 Uhr von XXLALF
    Bewertung: sehr hilfreich

    und ein wunderschönes wochenende

  • morla

    14.04.2011, 23:10 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^petra

  • katjafranke

    14.04.2011, 21:41 Uhr von katjafranke
    Bewertung: besonders wertvoll

    Viele Grüße von der KATJA

  • Lale

    14.04.2011, 21:41 Uhr von Lale
    Bewertung: besonders wertvoll

    toller Tipp... Allerbesten Gruß *~*

  • sigrid9979

    14.04.2011, 21:06 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche eine schöne Restwoche.

  • yeppton

    14.04.2011, 20:35 Uhr von yeppton
    Bewertung: sehr hilfreich

    bei Rechnungen - ja, dein Bericht eine Wohltat, Lg Markus