Motorola Motofone F3 Testbericht

ab 38,60
Auf yopi.de gelistet seit 01/2007
Summe aller Bewertungen
  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Ausstattung:  schlecht
  • Akkulaufzeit:  lang

Erfahrungsbericht von rider-of-apocalypse

BACK TO THE ROOTS - Mein Notfallhandy

4
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  schlecht

Pro:

s. Text

Kontra:

s. Text

Empfehlung:

Ja

Seit einiger Zeit verfüge ich, der ich ohnehin nicht allzu viel telefoniere, nicht mehr über einen Festnetzanschluss, sondern führe die wenigen, notwendigen Telefonate mit meinem Handy (LG S5200). Da mir meine Erreichbarkeit aber recht wichtig ist, und so ein Handy ja auch schon mal aufgeladen werden muss (oder versehentlich irgendwo liegen bleibt), habe ich vor einiger Zeit noch ein zweites (mit Prepaid-Card betriebenes) Handy angeschafft, das mir gewissermaßen als eine Art Notfallhandy dient.
Bei diesem Gerät handelt es sich um ein MOTOROLA MOTOFONE F3 und eben dieses Handy soll nun auch das Thema meines heutigen Beitrages sein.


°°°°°°°°°°°°°°°°°°
ALLGEMEINES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Sei t den 80ern verbindet mich eine gewisse Sympathie mit dem amerikanischen Unternehmen MOTOROLA, den dieses Unternehmen war der Hersteller des Prozessors meines damaligen Atari 1040ST und ich erinnere mich noch an eine Art Glaubenskrieg zwischen den Motorola-Prozessor-Benutzern und den damals so genannten Dosen (hierzu wurde ich später dann selbst).
Auch mein erstes Handy in der Mitte der 90er Jahren stammte aus dem Hause MOTOROLA (ein "Riesenknochen mit ausziehbarer Antenne).
Heute erfreut sich MOTOROLA auf dem Mobilfunkmarkt (wieder) recht großer Beliebtheit und so sind die Geräte dieses Herstellers auch im Handel sehr weit verbreitet, so dass in nahezu jedem größeren Supermarkt (im Fachhandel sowieso) ein Handy der Marke MOTOROLA gekauft werden kann.

Beim MOTOROLA MOTOFONE F3 handelt es sich nun um ein Handy des untersten Preissegments, das sehr häufig auch im Bundle mit Prepaid-Karten angeboten wird. Auch ich habe dieses Handy (ohne SIM-Lock) im Bundle mit einer Prepaid-Card gekauft und hatte lediglich 6,95 € zuzüglich Versand zu zahlen - dank dem enthaltenen Gesprächsguthaben war das Handy für mich fast umsonst.
Dem niedrigen Preis entsprechend ist auch der Lieferumfang des MOTOROLA MOTOFONE F3. Der (kleine) Karton enthielt neben dem Handy selbst (Handy Akku, Akkuabdeckung) lediglich noch das erforderliche Ladegerät und ein Faltblatt als Bedienungsanleitung.
Weitere Informationen über das MOTOROLA MOTOFONE F3 und die übrigen Produkte der Marke MOTOROLA finden sich auch auf dem unter www.motorola.de zu erreichenden Internetauftritt des Unternehmens.


°°°°°°°°°°
DESIGN
°°°°°°°°°°


Mit seinen Abmessungen von 114 x 47 mm ist das MOTOROLA MOTOFONE F3 zunächst nicht besonders klein, mit nur 9 mm aber ungewöhnlich flach. Der aus schwarz gefärbtem Kunststoff gefertigte Korpus des Geräts verleiht dem Handy in Verbindung mit der flachen Bauweise eine moderne, aber auch elegante Note.
Etwa das obere Drittel des Geräts nimmt das Display (34 x 34 mm) für sich in Anspruch, darunter finden sich dann, links und rechts von einer runden, mattsilbernen Navigationstaste angeordnet, Tasten für die Annahme/Beendigung von Gesprächen sowie für den Aufruf/die Bestätigung von Funktionen.
Hierunter wiederum findet sich nun das eigentliche Tastenfeld , wobei auffällig ist, dass die Tasten nicht als solche durch Erhebungen oder derartigem zu erkennen sind, sondern flach und (mit Ausnahme der Beschriftung) unsichtbar in die Geräteoberseite integriert sind. Jeweils unter einer Reihe der Tasten ist ein schmaler, weißer Streifen angebracht, der während der Benutzung des Handys leuchtet und so das modisch elegante Erscheinungsbild des MOTOROLA MOTOFON F3 unterstreicht.
Einen sehr guten Eindruck macht auch die Verarbeitungsqualität dieses Handy, die absolut frei von kleinen Fehlern oder Ungenauigkeiten ist und auch die verwendeten Materialien (der verwendete Kunststoff) fühlt sich hochwertig und auch robust an.


°°°°°°°°°°
PRAXIS
°°°°°°°°°°

°° INBETRIEBNAHME°°
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Nach dem Kauf und vor der ersten Benutzung ist das MOTOROLA MOTOFONE F3 erst einmal zusammenzubauen. Dies gestaltet sich denkbar einfach: SIM-Karte einschieben, Akku einlegen, Klappe schließen und schon geht es mit dem ersten Ladevorgang des Akkus weiter. Nach etwa vier Stunden am Ladegerät ist das Handy nun uneingeschränkt benutzbar.

°° AUSSTATTUNG & MENÜS °°
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Das Thema Ausstattung ist im Falle des MOTOROLA MOTOFONE F3 schnell abgehandelt, denn es ist nahezu nichts vorhanden, was zum Telefonieren nicht zwingend erforderlich ist. Einzig eine Weckfunktion und die Option, Klingeltöne herunter zu laden (lediglich monophone Töne) gehen über die reinen Telefonfunktionen geringfügig hinaus. Kamera, WAP-Fähigkeit, Organizer, MP3-Player und derartiges sucht man dagegen vergeblich. Nicht einmal MMS können mit diesem Gerät verschickt werden, allerdings kann ich hierauf (wie auch auf die anderen genannten Features) bequem verzichten. Die Texteingabehilfe T9, die ebenfalls nicht vorhanden ist, hätte ich mir dagegen schon gelegentlich gewünscht.
Entsprechend dem geringen Funktionsumfang fällt auch das Menü recht mager aus.
So stehen lediglich die sich selbst erklärenden Menüpunkte NACHRICHT VERFASSEN, NACHRICHT LESEN, ZULETZT GETÄTIGTE GESPRÄCHE, ANDEREN RUFTON EINSTELLEN, WECKFUNKTION EINSTELLEN und DATUM/UHRZEIT ANPASSEN zur Verfügung, die jeweils durch ein einfaches Symbol gekennzeichnet sind. Daneben existiert eine Direktwahltaste für den Zugriff auf das Telefonbuch (auf SIM-Karte) sowie die Möglichkeit Kurzwahltasten zu programmieren.
Alle anderen Funktionen wie beispielsweise das Wechseln der Sprache, des Zeitformates, des PIN und ähnliches, werden über Tastenkombinationen aufgerufen , halten sich in ihrer Anzahl aber auch in engen Grenzen.


°° BEDIENUNG °°
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Die Bedienung des MOTOROLA MOTOFONE F3 gestaltet sich recht angenehm. Die Tasten sind ausreichend groß bemessen, weisen klare Druckpunkte auf und sind somit angenehm und ohne Neigung zu Fehleingaben zu betätigen.
Die Navigation durch das (recht umfangsarme) Menü empfand ich in den ersten Tagen als etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach einer kurzen Gewöhnungszeit entpuppte sich auch die Menüführung als durchdacht und angenehm einfach.


°° ZUBEHÖRANGEBOT °°
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Auch bezüglich des Zubehörangebotes setzt sich beim MOTOROLA MOTOFONE F3 das Konzept des Verzichts fort, denn der Hersteller bietet mit Ausnahme eines Headsets (kabelgebunden) nicht ein einziges Zubehör für dieses Handy an. Aber auch bei Drittanbietern sieht die Zubehörsituation nicht wirklich besser aus. Mit Ausnahme einer Handytasche habe ich auch hier noch kein weiteres Zubehör für das Handy entdecken können.


°° AKKU °°
°°°°°°°°°°°°°
Angesichts des niedrigen Preises stellte der Akku des MOTOROLA MOTOFONE F3 eine positive Überraschung dar. Der 750 mAh Akku ist innerhalb von etwa vier Stunden vollständig aufgeladen und hält bei geringer bis normaler Nutzung des Handys etwa eine Woche durch. Die Herstellerangaben von 500 Gesprächsminuten , beziehungsweise 300 Stunden Stand-By-Betrieb sind also nicht absolut abwegig.
Übrigens teilt sich das Ladegerät des MOTOROLA MOTOFONE F3 die Buchse am Gerät/Handy mit dem als Zubehör erhältlichen Headset.


°° GESPRÄCHS- & EMPFANGSQUALITÄT °°
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Bezüglich der Empfangsqualität muss sich das MOTOROLA MOTOFONE F3 nicht hinter teureren Handys verstecken. Unabhängig davon, ob ich das Gerät im GSM 900 oder GSM 1800 Netz nutze, die Empfangsqualität schien mir immer sehr gut. Ich habe es sogar bereits häufiger erlebt, dass die Empfangsleistung meines Geräts besser war, als bei teureren Geräten in meinem Bekanntenkreis.
Auch die Gesprächsqualität enttäuschte mich zu keinem Zeitpunkt. Immer konnte ich meinen Gesprächsparter klar, deutlich und ohne Verzerrungen Verstehen und eben diese Gesprächspartner konnten von mir selbiges berichten.
Das MOTOROLA MOTOFONE F3 kann seinen Hauptzweck also voll und ganz, und zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllen.


°° DISPLAY °°
°°°°°°°°°°°°°°°°
Das Display gehört für mich grundsätzlich zu den Stärken des MOTOROLA MOTOFONE F3, denn es ist mit 34 x 34 mm nicht nur recht groß bemessen , sondern auch erfreulich scharf und kontrastreich, wobei ihm bezüglich letzterem zweifellos die Darstellung in schwarzweiß zu Gute kommt.
Als etwas gewöhnungsbedürftig empfand ich dagegen wieder die Textdarstellung im Display, denn diese erfolgt grundsätzlich ausschließlich in Großbuchstaben. Buchstaben, die jedoch identisch mit Zahlen sind, werden dagegen in Kleinbuchstaben dargestellt (beispielsweise B/8, O/0, …) - dies sieht zunächst etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber auch hieran hatte ich mich recht schnell gewöhnt. Mehr als zwei Zeilen hätte das Display dann aber doch ruhig darstellen können.


°°°°°°°°°
DATEN
°°°°°°°°°


Produktbezeichnung: Motorola MOTOFONE F3
Hersteller: Motorola
Produktart: Mobiltelefon
Netz: Dualband GSM 900/1800
Gewicht: ca. 68 g
Abmessungen: 114 x 47 x 9 mm
Diplay: 34 x 34 mm, ClearVision
Akku: 750 mAh
Stand-By-Zeit: 300 Std
Gesprächszeit: 500 Min


°°°°°°°
FAZIT
°°°°°°°

Eigentlich fällt es mir etwas schwer, ein Handy, das eigentlich so gut wie nichts kann, außer mobil zu telefonieren hier mit einem guten Urteil zu versehen, andererseits aber ist Verzicht das Konzept des MOTOROLA MOTOFONE F3, in den Eigenschaften als Telefon kann das Gerät ebenfalls voll überzeugen, das Design ist gelungen und der Preis extrem niedrig.
Letztendlich kann ich das MOTOROLA MOTOFONE F3 hier dann also doch guten Gewissens empfehlen und urteile dann auch mit SEHR GUT !

51 Bewertungen, 12 Kommentare

  • ingoa09

    28.07.2008, 02:36 Uhr von ingoa09
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich! Liebe Grüße, Ingo

  • try_or_die87

    25.07.2008, 19:27 Uhr von try_or_die87
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße aus Regensburg

  • anonym

    07.03.2008, 19:16 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    klasse bericht

  • Markusgeiger86

    17.12.2007, 19:08 Uhr von Markusgeiger86
    Bewertung: sehr hilfreich

    mfg, Markus

  • panico

    25.11.2007, 19:46 Uhr von panico
    Bewertung: sehr hilfreich

    Zauberhaften Sonntagabend noch & lg panico:-)

  • raetschman

    25.11.2007, 17:37 Uhr von raetschman
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Raetschman

  • moniseiki

    24.11.2007, 12:33 Uhr von moniseiki
    Bewertung: sehr hilfreich

    ***-SH-***-LESEN UND GELESEN WERDEN---Liebe grüße moniseiki

  • Tut_Ench_Amun

    18.11.2007, 23:17 Uhr von Tut_Ench_Amun
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG vom Ollen

  • LittleSparko

    17.11.2007, 23:35 Uhr von LittleSparko
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg, daniela

  • anonym

    17.11.2007, 15:54 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    mein Mann hatte vor Jahren mal ein Motorola - und war sehr zufrieden damit....

  • Mondlicht1957

    17.11.2007, 15:21 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr Informativ Beschrieben ... LIEBE GRÜSSE ....

  • luiggi

    17.11.2007, 13:38 Uhr von luiggi
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh und schönes wochenende. lg luiggi