Motorola Motofone F3 Testbericht

ab 38,60
Auf yopi.de gelistet seit 01/2007
Summe aller Bewertungen
  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Ausstattung:  schlecht
  • Akkulaufzeit:  lang

Erfahrungsbericht von a_wendt

F3 - mal was Nettes für die Brieftasche!!!

5
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  schlecht

Pro:

klein flach, interessantes Design

Kontra:

magere Ausstattung

Empfehlung:

Ja

Die Überschrift ist in zweierlei Hinsicht Programm - aber dazu später!!!

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Telefon für meine Oma. Diese hatte mich neulich angesprochen dass ihr uralt C25 nicht mehr funktioniert und ob man da nicht mal was Neues kaufen sollte. Na klar dachte ich.. hätte ich gewusst das sie noch mit diesem alten Knochen herum rennt hätte ich schon längst mal nach was neuem Ausschau gehalten.

Jetzt muss man dazu sagen Oma gehört eher zu denen die sowieso ungern mit Handy unterwegs sind, also wenig telefonieren und sonst nichts mit dem Gerät tun ... jedenfalls nicht absichtlich :)

Dann stieß ich in einem der vielen ansässigen Elektronikmärkte auf das Motorola F3 .. welches ich gleich als interessant einstufte.

Hierbei handelt es sich um eine neue Produktkategorie aus dem Hause Motorola welche komplett sich auf den Kern des Handys konzentriert und alles andere auch konsequent weglässt. Also ist es mal wieder ein Handy zum Telefonieren und für nichts anderes!!!

Dieses Konzept wird auch rigoros durchgesetzt.

Ich habe mir gleich 2 bestellt da ich selbst auch noch ein Zweitgerät suchte was nur zum Telefonieren taugen muss. Gekauft über ebay incl. 2 callmobil Karten incl. Guthaben 20 € für insgesamt 11 € .. Das Handy selbst also eigentlich nix ... Ansonsten gibt es das Handy für 15- 30 € im Handel. (hier ein Verweis auf die Überschrift :))

Ich beschreibe hier einmal meine eigenen Erfahrungen mit dem Gerät.

Das Äußere :

Das Handy ist super flach ... insgesamt macht es einen ansprechenden Eindruck. Gute Verarbeitung und nettes Design sprechen da für sich. Das Handy hat abgesehen von der flachen Bauart normale Ausmaße. Durch die flache Bauart kann man es bequem auch mal in die Brieftasche stecken (siehe Überschrift). Die Tastatur ist wie vom V3 bekannt als eine Folie mit dahinter liegenden Tasten gestaltet. Das hat den Vorteil das sie komplett eine Oberfläche bilden.. Staubunempfindlich und robust .. trotzdem stylisch. zwischen den Tasten sind kleine Gummistege angebracht damit man mit etwas Übung auch im Dunkeln die Tasten ertasten könnte.
Das Display ist etwas Neues und für heutige Verhältnisse etwas ungewöhnlich. Es handelt sich um elektronisches Papier. Sprich es gibt nur schwarz oder weiß. Es gibt auch nur vorgefertigte Buchstaben und Zahlen die wie auf einem Taschenrechner aus Segmenten zusammengesetzt werden ... Also nix grafikfähig etc.
Außerdem sind die einzelnen Zeichen recht groß ... in eine Reihe passen nur 6 Zeichen. was zum reinen Telefonieren natürlich ausreicht.. aber bei sms ist das nicht wirklich förderlich.
Ansonsten ist das Display sehr schön ablesbar, und passt sich schön in das Gesamtbild des Handys ein. Beim ersten Blick könnte man denken das Handy ist nur ein Dummy. Irgendwie unecht .. eben wegen diesem ungewöhnlichen Display.
Zur Technik noch einmal ... dieses Display braucht erheblich weniger Strom. Daher wird es wohl hier eingesetzt.

Das Handy gibt es derzeit in drei Farbvarianten in dunkelrot, Weiß und Schwarz wobei die schwarze Variante am meisten im Umlauf ist. Ich selbst fand es aber in Schwarz recht ansprechend.


zur Bedienung :

Hier gibt es gar nicht viel zu sagen. Back to the roots .. (Zurück zum Ursprung) .. vielleicht .. Das Menü besteht aus 7 Menüpunkten (Sms schreiben, SMS lesen, Anrufliste, Klingelton ändern, Wecker einstellen etc, Uhrzeit ändern) nicht wirklich viel und alles etwas gewöhnungsbedürftig. Was interessant ist das Handy spricht.. Besser es sagt in welchem Menüpunkt man gerade ist, was man aber auch auf dem Display an den 7 Icons erkennen kann.

Viele der heute üblichen Funktionen sind gar nicht zu finden und können nur mit so genannten Netzcodes bzw. gerätespezifischen Codes aktiviert werden.

Am Ende meines Berichtes werdet Ihr einige solche Codes finden damit Ihr euch vorstellen könnt was das für Codes sind.

Zur Benutzung :

Ich nutze das Telefon jetzt 2 Wochen und habe bisher nur gute Erlebnisse damit gehabt. Der Empfang ist sehr gut .. Da könnten sich andere teurere Handys mal ne Scheibe von abschneiden. Der Akku hält etwas länger als eine Woche... Auch bei normalem Gesprächsaufkommen. Dazu muss man sagen das Ich im Internet auch schon Berichte und Foren gefunden habe wo anderes berichtet wird ... Vermutlich gibt es beim Akku zwei verschiedene Varianten.

Eine Sache muss Ich am Schluss noch bemängeln. Ich benutze das Handy für eine O2 Genion Karte mit Homezone etc.... Hier fehlen ein paar Funktionen oder sind komisch gestaltet. 1. Das Handy kann das von anderen Geräten gewohnte Häuschen wenn man in der Homezone ist nicht darstellen. Sprich man ist auf die akustische Ansage die O2 anbietet angewiesen anders lässt sich sonst nicht feststellen ob man in der Homezone ist. Ich mache es jetzt immer so das wenn Ich wissen will ob man noch in der Homezone ist rufe Ich kurz meine eigene Homezonenummer an dan ertoent das "Home" und alles ist gut. Außerdem verhält das Handy sich beim roamen komisch !!! Sobald man außerhalb des Empfangsbereich des eigenen Netzes ist sucht sich das Handy ein anderes Netz soweit so gut !!! Das ja noch normal speziell bei O2 aber signalisiert wird das ganze nur durch ein kleines Logo ... ein durchgestrichenes Haus!!


Abschließend kann man aber sagen für den Preis ein interessantes Handy zu bekommen welches auch seine Berechtigung und Liebhaber finden wird. Ich selbst habe schon diverse Gespräche deswegen angezettelt: "Oh was ist das denn für ein schickes Handy" etc. Also Interesse scheint echt zu existieren.


Handy Netzcodes (Quelle Internet - keine Garantie)

Handy-Netzcode - Anklopfen
Funktion: Netzcode - dann Ruftaste
Anklopfen aktivieren *43#
deaktivieren #43#
prüfen *#43#

Funktion Anrufumleitung
wenn besetzt
programmieren **67*Zielrufnummer#
aktivieren *67#
deaktivieren #67#
löschen ##67#


Codes direkt für das F3

*** Code * Pfeil Taste

Codes:

Andere Sprache = 520
Zeitformat auswählen = 470
Mailboxnummer festlegen = 644
Sprachaufforderung AN|AUS = 510|511
Tastentöne AN|AUS = 250|251
Anzeige von Preapaid-Guthaben AN|AUS = 500|501
Autom. Tastenfeldsperre AN|AUS = 260|261
SIM-PIN festlegen = 300
SIM-PIN AN|AUS = 310|311
Werkseinstellungen = 000
Anrufbeschränkung (Nur Telefonbuch) AN|AUS = 160|161
Nummer für Guthabenabfrage festlegen = 642
Gerätedetails anzeigen = **9999* Pfeil Taste

Undokumentierte Codes*:

Dauer der angenommenen Anrufe = 111
Dauer der getätigten Anrufe = 121
Manuelle Netzwahl = 402
Anzeige des aktiven Netzes = 480
Verfügbare Netze anzeigen = 481
Maximale SMS Gültigkeitsdauer =743


Technische Daten des Handys lt. Hersteller

Volume: ~ 48 cm3
Gewicht: ~ 68 g
Abmessungen (H x B x T): 114 x 47 x 9 mm
Displays: Kontrastreiches Clear Vision™-Display (34 x 34 mm)
Formfaktor : Candy-Bar
Stand-by-Zeit: bis zu 300 Stunden
Gesprächszeit: bis zu 500 Minuten
Quad-Band: Dual-Band GSM 900/1800
Akku: 750mAh
Eine Headset- und Ladebuchse
Leistungsstarker Lautsprecher (Single Transducer)
Wecker
Direkttaste für Telefonbuch
Doppelantenne
Sprachsteuerung
Herunterladbare monophone Klingeltöne
Integrierte polyphone Klingeltöne
Große Schrift für gute Lesbarkeit

7 Bewertungen, 4 Kommentare

  • Kjeldi

    30.09.2007, 11:05 Uhr von Kjeldi
    Bewertung: sehr hilfreich

    schöner Bericht

  • gerrhosaurus1978

    04.09.2007, 22:33 Uhr von gerrhosaurus1978
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG, Daniela

  • mloidl

    04.09.2007, 21:34 Uhr von mloidl
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg mloidl

  • Clarinetta2

    04.09.2007, 20:09 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: sehr hilfreich

    klasse Bericht