Bibi Blocksberg 28. Im Dschungel. CD (Hörbuch) Testbericht

No-product-image
ab 5,49
Bestes Angebot
mit Versand:
buecher.de
7,95 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 01/2008

Erfahrungsbericht von Miss_Piper

Kokosnussalarm!

Pro:

Spannung, Humor, sehr gute Sprecher

Kontra:

Kleine Unlogik

Empfehlung:

Ja

1) Produktinfos
2) Vorgeschichte
3) Inhalt
4) Bewertung
5) Fazit
6) Sprechernamen

1) Produktdetails:

Die CD kostet im Handel etwa 5 Euro. Das Hörspiel darauf dauert um die 40 Minuten. Es wurde im Jahr 1985 produziert.
Buch: Elfie Donnelly
Regie: Ulli Herzog
Auf dem bunten Cover sieht man Bibi und Moni mitten im Dschungel.


2) Vorgeschichte:
Für alle, die die Bibi und Tina-Reihe noch nicht kennen, sei wie in jedem meiner Berichte die Vorgeschichte zusammengefasst:
Die 13-jährige Bibi lebt in Neustadt und ist eine Hexe, genau wie ihre Mutter, Barbara Blocksberg. Die beiden sehen jedoch aus wie ganz normale Leute, denn sie sind moderne Hexen, die nichts Böses tun. Bibis Vater Bernhard kann nicht hexen, denn das können gewöhnlich nur Frauen. Weil ihn das manchmal ärgert, versuchen Bibi und ihre Mutter so normal wie möglich zu leben. Doch gerade bei Bibi, die ja noch eine kleine Hexe ist und viel lernen muss, geht öfters einiges schief und sie gerät durch ihre Hexereien in die aufregendsten Abenteuer.
Zu Bibis besten Freunden zählen Marita, Moni und Florian, die alle drei in ihre Klasse gehen, sowie die rasende Reporterin Karla Kolumna, die immer auf der Suche nach Sensationen ist und in jeder Lage einen guten Rat weiß. Einer, den Bibi besonders gerne ärgert, ist der Bürgermeister von Neustadt, weil er mehr an sich selbst als an seine Bürger denkt.


3) Inhalt:
Bibis Eltern fahren übers Wochenende zu ihren Freunden Erika und Norbert in den Harz. Bibi möchte lieber zuhause bleiben und sich mit Moni gemütliche Tage machen. Doch kaum sind die beiden allein, da langweilen sie sich auch schon, zumal Bibi Hexverbot bekommen hat. Fürs Kino haben sie kein Geld, im Fernsehen läuft nichts Interessantes und ihre Schallplatten kennt Bibi schon auswendig. Doch dann hat Bibi eine Idee. Die Mädchen stöbern auf dem Dachboden, wo Bibis Mutter ihre Hexenkleider aufbewahrt.

Dabei entdeckt Bibi ein altes Hexenbuch mit einem Zauberspruch in fremder Sprache auf einer Seite voller grüner Ranken. Aus Neugier überredet sie Moni, den Spruch mit ihr auszuprobieren. Bibi glaubt, dass dadurch exotische Pflanzen auf dem Dachboden wachsen werden. Aber stattdessen landen die Mädchen plötzlich in einem Dschungel. Freche Affen bewerfen die beiden mit Kokosnüssen, Spinnen und Nashörner bringen sie in Gefahr. Leider kennt Bibi nicht den richtigen Rückhexspruch - der steht nämlich im Zauberbuch, das auf dem Dachboden liegt.
Auf ihrem Streifzug durch den Dschungel begegnen die Mädchen zwei Männern und einer Frau in Forscherkleidern. Es handelt sich um die Teilnehmer einer verschollenen Expedition, die sich vor zwei Monaten im Urwald verlaufen haben und seitdem verschollen sind. Gemeinsam versuchen die fünf, den Gefahren der Wildnis zu trotzen - allerdings kann wohl nur ein Zauber sie befreien ...


4) Bewertung:
Wenn kleine Hexen mal alleine sind, ist die Gefahr groß, dass sie etwas anstellen - besonders, wenn die kleine Hexe Bibi Blockberg heißt.


~ Spannendes Abenteuerflair ~
Die Geschichte beginnt wie alle Bibi-Folgen sehr alltäglich. Ihre Eltern verreisen übers Wochenende und die beiden Freundinnen freuen sich auf eine sturmfreie Bude. Nur zu gut können kleine Hörer nachvollziehen, dass man in dieser Lage leicht auf verwegene Gedanken kommt und die Vorschriften der Eltern mal eben über Bord wirft. In der Langeweile liegt es nah, dass Bibi das Hexverbot übertritt und da sie alles andere als eine erfahrene Hexe ist, geht es natürlich schief. Aus einem gemütlichen Wochenende wird ein exotischer Abenteuertrip mit allerleih Gefahren. Natürlich kann Bibi sich und Moni gegen die bedrohlichen Tiere mit Hexsprüchen beschützen, aber an jeder Ecke scheint eine neue Gefahr zu lauern, sodass Bibi ständig gewappnet sein muss. Ein Dschungel ist für jedes Kind ein spannender Ort und es macht Spaß, mitzuverfolgen, was Bibi und Moni dort alles erleben und wie sie wohl wieder den Weg zurück nach Neustadt finden.

Lehrreich ist die Folge natürlich auch. Zwar geraten normale Kinder nicht gerade in einen Dschungel, aber auch sie stellen allerhand verbotene Dinge an, wenn sie alleine sind. Manche Verbote der Eltern erscheinen unsinnig und engstirnig, später wäre man allerdings froh, wenn man darauf gehört hätte, so wie Bibi bereut, dass sie heimlich den unbekannten Hexspruch ausprobiert hat. Die Folge apelliert auch an die Bedeutung von Zusammenhalt, denn nur wenn alle aufeinander Rücksicht nehmen, können sie den Gefahren des Dschungels trotzen. Nebenbei erfahren Kinder zudem noch einige interessante Dinge über Dschungel im Allgemeinen, etwa dass dort ein feuchtes Klima herrscht und Tiere wie Nashörner dort nicht hingehören, sondern in der Savanne leben.

~ Sehr viel Humor ~

Witzige Stellen gibt es zahlreich in diesem Hörspiel, wofür dieses Mal vor allem die Forschertruppe verantwortlich ist. Bibi und Moni müssen feststellen, dass die drei nichts mehr von nüchternen Wissenschaftlern an sich haben, sondern sich durch ihre verzweifelte Suche nach einem Ausweg aus dem Dschungel miteinander zerstritten haben. Jeder beschuldigt jeden, für ihre Lage verantwortlich zu sein. Dr. Schnatt beschuldigt Frau Dr. Schniebelhut, den Kompass verloren zu haben, während Frau Dr. Schniebelhut mit spitzer Zunge darauf besteht, dass er ihr von einem Affen gestohlen wurde - wahlweise mal von einem Gorilla oder einem Pavian. Professor Bienenbein versucht zu vermitteln, muss sich aber anhören, dass er schließlich für die Verpflegung zuständig sei und seinen Kollegen nichts als Kokosnüsse anbieten kann - auch wenn er sich um Abwechslung bemüht und Kokosnüsse als Püree, als Souflee, als Gehacktes, als Überbackenes und in Blütenstaub paniertes Essen zubereitet hat. Bei aller Dramatik ist es immer wieder lustig, wie sich die Forscher gegenseitig anfauchen und sehr offensichtlich die Nase voll voneinander haben. Witzig gemacht ist auch die Stelle, an der Bibi und Moni glauben, die Stimmen von Kannibalen zu hören und Moni in Panik ausbricht. "Ich würde uns ganz zäh hexen", verspricht Bibi ihrer Freundin, die dies wenig tröstet.

~ Kaum Schwächen ~

Die einzige Schwäche dieser Folge ist eine kleine Unlogik: Bibi und Moni stellen fest, dass sie in einem verhexten Zauberdschungel gelandet sein müssen, da sich die Affen nicht gerade natürlich verhalten und Nashörner in einem Urwald nichts verloren haben. Allerdings erklärt dies nicht, warum auch die Forscher in einem Zauberdschungel herumirren, da sie ja nicht durch Hexerei dorthin gelangt sind. Allerdings wird nur am Rande erwähnt, dass es sich um einen "Zauberdschungel" handelt, beinah vergisst man es während des Hörens, es ist für die Handlung also nicht wichtig.

~ Sehr gute Sprecher ~

In den Nebenrollen tauchen bekannte Namen auf., die die Stammsprecher perfekt ergänzen. Tilly Lauenstein spricht Frau Dr. Schiebelhut mit ebenso bissigem Tonfall wie sie sonst als Hexe Mania in der Bibi-Reihe mitwirkt, wie immer absolut hörenswert. Klaus Nägelen tauchte bereits in der Folge "Benjamin auf Kreuzfahrt" als Kapitän auf, ebenso als Schulrat in "Benjamin und die Schule". Desweiteren kennt man ihn als Professor Futura in der Reihe "Jan Tenner". F.-W. Bauschulte hat in den Folgen "Benjamin hat Zahnweh" und "Benjamin ist krank" die Rolle des Tropenarztes Dr. Muffel gesprochen.

5) Fazit:

Eine sehr gelungene Folge, die für Kinder sowohl lehrreich als auch aufregend, witzig und sehr abenteuerlich ist. Auch die Sprecher überzeugen vollends. Nur eine kleine unlogische Stelle ist als winziges Manko zu erwähnen, das aber nicht weiter wichtig ist.

6) Sprechernamen:

Bibi Blocksberg: S. Bonasewicz
Barbara Blocksberg: H. Bruckhaus
Bernhard Blocksberg: G. Weber
Moni: N. Rybakoswki
Professor Schniebelhut: T. Lauenstein
Dr. Schnatt: K. Nägelen
Professor Bienenbein: F.-W. Bauschulte
Erzähler: Joachim Nottke

57 Bewertungen, 17 Kommentare

  • Tut_Ench_Amun

    01.02.2008, 00:50 Uhr von Tut_Ench_Amun
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG vom Ollen

  • wurzelsven

    21.01.2008, 15:04 Uhr von wurzelsven
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg bea

  • Markusgeiger86

    20.01.2008, 14:14 Uhr von Markusgeiger86
    Bewertung: sehr hilfreich

    mfg, Markus

  • emanuels

    20.01.2008, 13:05 Uhr von emanuels
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg Emanuel

  • Turbotisl1

    20.01.2008, 12:06 Uhr von Turbotisl1
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und LG

  • anonym

    20.01.2008, 10:07 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Damaris

  • anonym

    20.01.2008, 04:18 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    einwandfreier Bericht

  • Mondlicht1957

    20.01.2008, 02:32 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr informativ berichtet, LG Pet

  • misscindy

    20.01.2008, 00:13 Uhr von misscindy
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg Sylvia

  • wir_2

    20.01.2008, 00:09 Uhr von wir_2
    Bewertung: sehr hilfreich

    wiedereinmal toll!!

  • kreinsch2

    19.01.2008, 22:14 Uhr von kreinsch2
    Bewertung: sehr hilfreich

    iebe Grüße - kreinsch2

  • gerrhosaurus1978

    19.01.2008, 21:19 Uhr von gerrhosaurus1978
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG, Daniela

  • bigmama

    19.01.2008, 15:18 Uhr von bigmama
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Anett

  • paula2

    19.01.2008, 14:04 Uhr von paula2
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße

  • campino

    19.01.2008, 13:45 Uhr von campino
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg andrea

  • sabrina.witte@gmx.de

    19.01.2008, 12:28 Uhr von sabrina.witte@gmx.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg sabrina

  • DOMMEL

    19.01.2008, 12:22 Uhr von DOMMEL
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, LG DOMMEL