Resistance 2 (PS3 Spiel) Testbericht

ab 6,90
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
11,39 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2011
Summe aller Bewertungen
  • Grafik:  sehr gut
  • Sound:  sehr gut
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Wird langweilig:  nach wenigen Monaten
  • Suchtfaktor:  hoch
  • Spielanleitung:  gut

Erfahrungsbericht von ichitaka

Amerikanischer Angriff auf Amerika

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Vielleicht klappt es beim zweiten Versuch

Als damals Resistance: Fall of Man erschien waren die Meinungen gespalten. Viele meinten das dieser Shooter mit Halo 3 Konkurrieren könnte, wenn der Online-Modus nur ein klein wenig besser wäre. Leider wurde der Hauptcharakter bemängelt, da er selbst in den Zwischensequenzen fast nie vor kam. Dafür wurde jedoch die wunderbare Waffenauswahl gelobt und der dazu passende Ko-Op Modus. Selbst eine Lite-Version eines Trophy-Systems gab es bei diesem PS3-Starttitel. Jetzt gerade mal zwei Jahre später versuchen sich die Entwickler erneut an Resistance. Aber da man sich sogar den Untertitel gespart hat und das Spiel einfach lieblos Resistance 2 nannte lässt böse Vorahnungen aufkommen.
Game hui, Anfangslevel pfui

Also fangen wir am besten mit der Singleplayer-Modus an. Wenn wir diesen starten sehen wir als erstes die Endsequenz von teil eins. Kaum in den Flieger der SARP schon werden wir von den Chimeras angegriffen. Kaum ist dieses öde Level beendet werden wir in den Schlaf (durch Drogen) gewogen. Zwei Jahre später wachen wir wieder auf. Angeblich hätten wir nur noch 19 Stunden zu leben wenn wir nicht behandelt werden. Leider wird uns die Behandlung erstmal verwehrt da die Chimeras angreifen. Leider ist auch dieses Level schwach präsentiert. Nachdem die Virus-Monster in die Flucht geschlagen wurden, verirren wir uns im Wald. Ab hier steigt plötzlich die Grafikqualität des Spiel schlagartig. Das Gesamtbild ist zwar Bunt aber nicht Unrealistisch. Ab der Mitte dieses Levels fängt man auch an sich für die Geschichte zu interessieren. Immerhin gibt es im diesen Teil richtige Zwischensequenzen mit unserem Helden Nathan Hale in der Hauptrolle. Leider ist die deutsche Synchronisation in dem Spiel etwas misslungen. Sie passt meist nicht ganz und wirkt sogar an manchen Stellen unprofessionell. Auch mitten im Spiel wirkt es eigenartig die Kameraden die direkt neben euch stehen über Funk zu hören. Deshalb empfiehlt es sich eh die Untertitel an zu schalten, da man sonst den Funkverkehr kaum verstehen würde. Doch das war es dann auch mit dem negativen im Singleplayer. Denn sonst macht Resistance 2 einfach Spaß. Wer sich über die Instant-Tode bei den Chamäleons (unsichtbare Gegner) beschwert, hat scheinbar keinen 5.1 Surround Sound. Denn Resistance 2 ist in dieser Klasse mehr als nur gut. Man könnte sogar behaupten das die Sound-Qualität fast an die von Battlefield: Bad Company reicht. Durch diesen Sound ist es möglich die Chamäleons ausfindig zu machen und diese dann schnell auszuschalten. Zwar ist dies bei 2.0 Sound etwas schwieriger, aber keineswegs unmöglich. Diese Stellen sorgen aber so, oder so für einen unglaublichen Nervenkitzel. Manchmal ist die Atmosphäre so gut, dass sie mal gerne an ein Dead Space heran ragt. So befinden sich zum Beispiel in einem leeren Gebäude unendlich viele Chimera-Eier die jederzeit schlüpfen könnten. Man schleicht sich also in der Dunkelheit mit seiner kleinen Taschenlampe an diesen Eiern vorbei. Stets die Angst das diese schlüpfen und einen angreifen. So muss man sich manchmal auch noch sorgen um die Munition machen, da es bei diesem Resistance-Teil nur möglich ist immer zwei Waffen bei sich zu tragen (wahrlich nicht so negativ wie es sich anhört). Diese Waffen sind meist komplett mit voller Munition gefüllt. Nur kurz vor den "Eier-Passagen" geht sie gern mal eigenartigerweise zu ende.
Bosse, größer als jedes Gebäude

Auch außerhalb der Shooter- und Eier-Passagen gibt es in Resistance 2 mehrmals Abwechslung. So gibt es kleinere Sprung-Passagen in denen man sich schnell von A nach B springen muss ohne ins Wasser zu fallen, denn dort befinden sich Furien die einen sofort ausschalten. Aber auch Flüchten ist angesagt, wenn zum Beispiel eine Bombe kurz vorm explodieren ist. Dann muss man sich beeilen und zurück zum Schiff hechten. Es gibt aber dann noch die kleinen Passagen namens Boss-Battle ;) . Diese sind leider weniger strategisch und aber dafür umso besser inszeniert. So gibt es Gegner die euch herum schütteln das man Motion-Sickness bekommt. Diese muss man aber schnell genug mit der Impulskanone ausschalten. Ein anderer ist so groß wie Godzilla selbst. Diesen kann man eigentlich nur schwächen während man durch die ganze Stadt geworfen wird. Dies wirkt super und macht einfach Riesen Spaß, besonders wenn man ihn dann doch noch besiegen kann. Der letzte verleiht euch sogar seine Fähigkeiten die dann noch in dem letzten Level nochmal zum Einsatz kommen.
Acht Player Ko-Op zu zweit
Resistance: Fall of Man war damals vor allem ein genialer Offline-Multiplayer Titel. Man konnte damals zu zweit im Ko-Op Modus die Story durchzocken, oder mit bis zu vier Leuten alle Online-Maps in allen Online-Moden spielen. Davon ist in Resistance 2 nichts übrig geblieben. Den Offline-Multiplayer hat man komplett gestrichen. Den Ko-Op Modus hat man verändert. So wurde uns ein acht-Player Ko-Op versprochen der mit einer eigenen Story glänzt. Leider besteht diese Story nur aus Aufträgen ohne Seele. Wer den Ko-Op Modus gerne Offline spielen will, sollte möglichst viel Geduld aufweisen, denn ohne Internetanbindung ist es nur möglich zu zweit an der Konsole zu spielen. Dieser Modus ist nur für mindestens drei Spieler geeignet und auch nur dann wenn diese auch ziemlich Erfahrene Shooter Spieler sind. Die Gegner kommen meist in größeren Gruppen und manchmal kommen sogar spezielle Klassen die einem gerne mal mit einem Treffer das Lebenslicht nehmen. Glücklicherweise kann man den Kollegen wiederbeleben. Doch damit werden die Gegner nicht schwächer. Um zu gewinnen braucht man dringen die drei Charakterklassen die einem zur Verfügung stehen. Der Soldat schaltet die Gegner mit seinen Über-Waffen in Scharen aus. Der Sanitäter sorgt dafür, dass dieser nicht sofort bei seinen Ramboauftritten das Zeitliche segnet. Die Spezialeinheit hingegen ist dafür zuständig dafür zu sorgen das die beiden anderen genug Munition und Heil-Packs besitzen damit auch alles glatt läuft. Wenn man also nicht Offline sonder Online spielt funktioniert das ganze ziemlich gut. Deshalb macht es auch einen Riesen Spaß sich zu zweit einem anderen sechs Leute Trupp anzuschließen. Jedoch ist das Balancing etwas misslungen. Der Sanitäter kann nämlich mit seiner Spezialwaffe den Gegnern die Lebensenergie stehlen und diese seinen Kollegen geben. Für beides kassiert er enorm viele Erfahrungspunkte. Deshalb sind die Sanitäter mindestens in den Top-Drei der besten Spieler der Runde. Somit können sie schnell aufleveln und neue Waffen und Berserker freischalten. Mit den Waffen ist es ihnen dann möglich auch die Gegner direkt anzugreifen und mit den Berserkern können sie dann alle Mitspieler in der Umgebung heilen. Natürlich können dies die anderen Klassen auch, jedoch geht es dort nicht so schnell und einfach.
Lasst den Kampf beginnen

Neben dem Ko-Op wurde auch der 60 Player Online Modus groß angepriesen. Dieser hält auch was er verspricht. Die Teams werden in Menschen und Bestien geteilt. Die eigenen Team-Mitglieder sind mit einen blauen Pfeil über dem Kopf gekennzeichnet. Die Gegner sind meist gar nicht gekennzeichnet sondern haben nur bei Sonderfällen einen roten Pfeil auf dem Kopf. Natürlich gibt es auch kleinere Maps für jeden Geschmack. Diese sind sehr abwechslungsreich wie die Level im Singleplayer. Die Charakterklassen wurden beim Online-Wettkampf ganz raus geworfen. Dafür kann man trotzdem Erfahrungspunkte sammeln um sich neue Waffen freizuschalten. Neben den vielen Standard Multiplayer Moden, gibt es in Resistance 2 auch den wunderbaren Gefechtsmodus. Dort werden die Spieler in zwei Teams geteilt, Bestien und Menschen. Diese bekommen immer wieder neue Aufträge die zu erledigen sind. Wenn man dies schafft, wird man mit Erfahrungspunkten belohnt. Doch es kann passieren das man plötzlich einen ganz anderen Auftrag bekommt und durch die ganze Map sprinten muss um diesen zu erfüllen. Doch Vorsicht, den Gegner gibt es immer noch....
Fazit:
Ich hoffe ich habe euch nicht mit meiner Review verscheucht. Ich wollte nur die Negativen Eindrücke von Resistance 2 deutlich machen. Denn dies wird bei vielen anderen Gamesportalen unter den Tisch gekehrt. Resistance 2 wird nämlich fast nie langweilig und kann mit nervenaufreibender Action glänzen. Der Ko-Op und die anderen Online-Modi machen einfach Laune und fesseln einen durch das Rang-System. Wer auch noch alle Trophäen sammeln möchte sollte sich auf eine große Herausforderung einstellen. Ich mach mich jetzt erstmal an die Ränge aller Klassen ran, damit ich gegen Frühling das Maximum erreiche. Wem Resistance: Fall of Man gefallen hat sollte hier sowieso bedenkenlos zugreifen. Das selbe gilt auch für Shooterfans und Gewalt-Fetischisten (Ja die Gehirne der Gegner sind tatsächlich anschaulich). Wer jedoch nur die Kampange spielen will sollte auf eine Preissenkung warten, denn die Story dauert nicht länger als 8 Stunden und ist deshalb keinen Vollpreistitel wert. Falls ihr euch aber einen Anspruchsvollen Shooter wünscht (á la Rainbow Six, GRAW 2) würde ich euch hier vom Kauf abraten.

21 Bewertungen, 9 Kommentare

  • Iris1979

    31.01.2009, 19:44 Uhr von Iris1979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super Bericht. Liebe Grüße Iris

  • werder

    31.01.2009, 15:55 Uhr von werder
    Bewertung: sehr hilfreich

    Nett berichtet! LG aus Hannover!

  • Puppekaa

    31.01.2009, 15:48 Uhr von Puppekaa
    Bewertung: sehr hilfreich

    schöner Bericht - LG

  • morla

    31.01.2009, 15:33 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    ich wünsche dir ein schönes wochenende lg. petra

  • sigrid9979

    31.01.2009, 14:35 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein angenehmes Wochenende wünscht Sigi

  • 4money

    31.01.2009, 13:53 Uhr von 4money
    Bewertung: sehr hilfreich

    :::LG und ein sh von mir...chris:::

  • katimouse007

    31.01.2009, 13:47 Uhr von katimouse007
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super Bericht! LG Kati

  • nini1989

    31.01.2009, 12:15 Uhr von nini1989
    Bewertung: sehr hilfreich

    wünsche dir ein tolles wochenende!

  • nikita86

    31.01.2009, 12:06 Uhr von nikita86
    Bewertung: sehr hilfreich

    toller bericht. freue mich über gegenlesung. lg, nikita