Yamaha AX-596 Testbericht

Yamaha-ax-596
ab 34,03
Auf yopi.de gelistet seit 02/2006
5 Sterne
(3)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Ausstattung:  durchschnittlich
  • Klangqualität:  sehr gut
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Verarbeitung:  gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Support & Service:  gut

Erfahrungsbericht von political

Vollverstärker, was, die gibts noch?

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Eigentlich sind sie ja eine aussterbende Gattung, die Stereo-Vollverstärker, trotzdem will ich hier über dieses Gerät schreiben, weil es mir einfach gut gefällt und auch die Leistung sehr überzeugend ist!

Alles muss heute Dolby-Surround oder gar Digital sein, nicht so der AX-596 von Yamaha. Dieses Gerät spricht eine andere Zielgruppe an. Wer heute noch nicht auf den „DolbyDigitalen Zug“ aufgesprungen ist, der hat es nicht leicht, eine gutes Hifi-Gerät zu ergattern. Einerseits gibt es die sogenannten \"Plastikbomber\". Dies sind Stereoanlagen, die alles komplett unter einem Gehäuse haben. Dies ist sicher für jene geeignet, die einfach nur Radio hören wollen und nicht wert legen auf besonderen Stereoklang.

Andererseits gibt es auch noch von fast allen bekannten Hifi-Produzenten eine kleine Range an reinen Stereo-Geräten, Einzelkomponenten, deren einzige Aufgabe es ist, ein externes Signal - etwa von einem Radio- oder CD-Teil zu verstärken. Diese Variante ist zwar erheblich teurer, aber auch erheblich besser. Wer sich nun also dem allgemeinen Trend nach Komplettsystemen oder DolbyDigital widersetzen will, der fährt gut mit diesem Verstärker, den ich euch jetzt näher bringen möchte.

Das ist in der Schachtel:
-------------------------

Das Gerät - in Schwarz oder Titan erhältlich

Die Beschreibung - in mehreren Sprachen, wenige Seiten, da es relativ wenig zu erklären gibt bei einem Stereoverstärker

Die Fernbedienung, die bei allen Yamaha-Geräten in etwa gleich aussieht. Sehr lang und schlank. Mit ihr kann man die wichtigsten Funktionen steuern - auch von einem eventuellen Yamaha-Tuner oder CD-Player.

Batterien (2 x AA Mignonzellen)

Das sind die wichtigsten technischen Daten:
-------------------------------------------

Der Yamaha AX - 596 hat 2 x 100 Watt Sinusleistung an 8 Ohm, was man eher schon zur Oberklasse für Heim-Hifi zählen kann.

Darüber hinaus hat das Gerät folgende Anschlüsse für externe Geräte:

Tuner-Teil - Gibt es von Yamaha um rund 180 Euro, je nach Features

CD-Teil - Ja, gibt es noch, obwohl nur noch in geringerer Stückzahl, seit DVD ein Renner wurde. Je nach Lasertechnik variiert der Preis - ein Einsteigergerät kostet wie der Tuner etwa 180 Euro

Tape/MD - IN/OUT - Heute wohl meist für Mini-Disc verwendet; es gibt aber auch noch Tape-Decks von Yamaha

Phono-Teil - Ja, es gibt sie noch, diese komischen Langspielplatten! Nicht nur für DJ\'s wie oft vermutet! Der Verstärker hat hier eine speziellen vorverstärkten Ausgang, für Plattenspieler ohne Phonovorverstärker (auch oft Entzerrer genannt) - für andere Gerät nicht geeignet!

VCR - Eventuell eine Kompromisslösung für jene, die zwar nicht DolbySurround wollen, aber trotzdem einen angenehmen Sound beim Fernsehen

DVD - Achtung, nur ein Stereoeingang; Der Verstärker hat keine digitalen Eingänge für DolbyDigital!!

Der Verstärker gibt eine Bandbreite zwischen 20 und 100.000 Hertz wider. Die Maße: 43 x 15 x 39 cm.

Weitere Funktionen an der Gehäusefront sind:

-) Loudness (nicht fernbedienbar)
-) Pure Direct (nicht fernbedienbar)
-) Record-Out-Selector (nicht fernbedienbar)
-) Lautstärke-Regler (fernbedienbar)
-) Input-Selector (fernbedienbar)
-) Bass, Treble und Balance-Regler (nicht fernbedienbar)

Darüber hinaus sei erwähnt, dass die Anschlüsse für die Lautsprecher (für 2 Paare - Vorsicht mit der Impedanz, wenn alle 4 Lautsprecher gleichzeitig laufen) vergoldet sind. Die integrierten Füße des Geräts sind aus speziellem Material, so das die Vibrationen, die zwangsläufig entstehen minimiert werden können.

Was noch wichtig sein könnte:
-----------------------------

Beim Aufstellen eines solchen Gerätes (eigentlich jedes Gerätes) sollte man schon darauf achten, dass zumindest etwas Luft zirkulieren kann, um eine Überhitzung zu vermeiden. Es reicht natürlich, wenn die Belüftungsschlitze auf der Oberseite frei bleiben.

Achtung bei den Lautsprecherkabeln. Ein ganz dünnes Kabel würde ich für ein Gerät dieser Leistungsstärke nicht empfehlen, da der Klangverlust sonst zu hoch ist. Grundsätzlich gilt, für beide Lautsprecher die gleiche Länge an Kabel verwenden, auch wenn man es unter Umständen nicht bräuchte. Damit kann man den Klangverlust der Lautsprecher gleichmäßig halten.

Wichtig ist auch noch die Lautsprecherauswahl. Hier am besten mal ganz formlos den Verkäufer bitten, einige passende Lautsprecher anzuspielen. Das Gerät das ich hin und wieder benutze spielt mit 2 Canton-Regallautsprecher, die sowohl vom Widerstand (Impedanz) her als auch von der geforderten Wattleistung den Anforderungen entsprechen.

Die Klangcharakteristik eines Lautsprecher passt nicht immer zu jedem Verstärker. Die Kombination von Yamaha und Canton verspricht klare Bässe, allerdings eher härtere. Die Höhen kommen klar und schreien nicht. Dies hängt natürlich aber auch bis zu einem gewissen Grad von der Musik und von Gerät ab, dass man gerade verwendet (Tunerklang ist naturgemäß anders als CD-Klang)

So, das waren wohl genug Weisheiten von mir. Für alle weiteren Fragen könnt ihr gern eine Nachricht im Gästebuch vermerken.

Fazit:
------

Yamaha AX - 596, ein Stereogerät, wie es um diesen Preis (~430 Euro) nicht besser sein könnte.

Die Features sind überzeugend und trotzdem ist das Gerät nicht mit Funktionen überladen, so wie manche Dolby-Surround oder Dolby-Digital-Geräte! Für Liebhaber von feinen, homogenen Klängen ist so ein Gerät mit Sicherheit ein Muss. Doch auch für jene, die einfach nur gute Musik hören und nichts kompliziertes im Wohnzimmer stehen haben wollen, empfiehlt sich dieses Gerät. Es ist echt simpelst zu bedienen und bietet allen nötigen Komfort.

Der Klang ist - je nach Lautsprecher - individuell beeinflussbar. Dafür gibt es natürlich auch die simple Möglichkeit Bass oder Höhen (Treble) zu regeln.

Der Verarbeitung lässt ebenfalls nichts zu wünschen übrig. Das Design ist simpel aber schön, das Gerät auch in Titan (Silber) erhältlich und die Anschlüsse sind aus hochwertigen Materialien. Darüber hinaus bietet Yamaha 2 Jahre Vollgarantie (inzwischen aber eh schon gesetzlich vorgeschrieben).

Alles in allem sehr überzeugend in Preis, Qualität und Funktionen. Ich besitze das Gerät zwar nicht selbst, benutze es aber regelmäßig einem guten Freund von mir. Da ich - hätte ich nicht eine DolbyDigital-Anlage - dieses Gerät ohne lang zu zögern kaufen würde, gibt es von dieser Stelle die Höchstnote.

Für Fragen, Anregungen und Kritik bin ich wie immer gern zur Verfügung.

lg chris

PS: Dieser Bericht wird wie immer auch bei anderen Foren (unter political) erscheinen, um Fakertum vorzubeugen.

25 Bewertungen, 4 Kommentare

  • anonym

    19.02.2003, 23:41 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht! Ich bin schon seit 22 Jahren Yamaha-Fan und habe aus der damaligen Zeit auch noch den Vollverstärker A-460.

  • metal-warrior

    12.01.2003, 10:15 Uhr von metal-warrior
    Bewertung: sehr hilfreich

    Kenne den Bericht ja schon von dooyoo. Mal 'ne Frage:Kann man hier nicht (wie bei dooyoo) in der Kommentarspalte seiner eigenen Meinung etwas schreiben??? Habe ich nähmlich nicht machen können und bin ganz enttäuscht. Schöne

  • da_sonix

    04.06.2002, 02:21 Uhr von da_sonix
    Bewertung: sehr hilfreich

    klasse bericht...mfg sonix

  • Avengelina

    04.06.2002, 01:50 Uhr von Avengelina
    Bewertung: sehr hilfreich

    Respekt! Gelungener Bericht! Cu Avengelina