Keine Gnade (Taschenbuch) / Daniel Annechino Testbericht

ab 6,07
Auf yopi.de gelistet seit 09/2012

5 Sterne
(2)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von StephAckles

Keine Gnade

Pro:

Spannung

Kontra:

Nichts

Empfehlung:

Ja

Bei vorablesen.de habe ich dieses Buch gewonnen. Es war dort mein erster Gewinn, deswegen war ich natürlich doppelt glücklich. Hier mein Bericht.

Klappentext:

Er spielt Gott. Aber er ist der Teufel.
Ein brutaler Serienmörder versetzt San Diego in Angst und Schrecken. Die Opfer werden ohne Narkose am Herzen operiert – und sterben. Ein grausamer Tod.
Detective Inspector Samatha Rizzo und ihr Kollege Alberto Diaz sind auf der Jagd nach einem Mann, der den Hippokratischen Eid bricht. Ohne Reue. Ohne Gnade.

Meine Meinung:

Eins vorweg: Dieses war mein erstes Buch von Daniel Annechino. Es ist sein zweites Werk, und auch das werde ich mir noch zulegen. In diesem Buch werden die Geschehnisse aus dem ersten Buch zwar genannt, aber man muss es nicht gelesen haben, um zu verstehen, worum es geht.
So, nun zum Buch an sich.

In San Diego ist der Arzt Julian der Meinung, dass er Forschungsergebnisse bringen muss, um ein geschätzter Kardiologe zu werden. Um diese Ergebnisse zu erzielen, geht er buchstäblich über Leichen. In einem angemieteten Loft hat er einen Herzmonitor und andere Dinge, die er für eine Herzoperation braucht. Nach und nach bringt er gesunde, junge Menschen in sein Loft, um an ihnen Experimente durchzuführen. Doch irgendwann verliert er bei den Frauen die Kontrolle und vergewaltigt diese noch zusätzlich. Niemand weiß, dass Julian dies tut und niemand hat eine Ahnung, wer hinter den brutalen Morden steht. Die studierende Sami, ehemals Polizistin, stößt wieder zur Polizei und will den Fall aufklären. Selber gerade unter Druck stehend, da sie Probleme in der Familie hat, muss sie auch noch mit ihrem Freund, Alberto Diaz, mit dem sie sich zerstritten hat, zusammen arbeiten. Doch Sami ist Profi genug, um die privaten Dinge zu Hause zu lassen und gemeinsam gehen sie einer heißen Spur hinterher.

Das Buch war so spannend, direkt von der ersten Seite. Die Thematik hat mich natürlich sehr interessiert, da ich selber ein Herzleiden habe und auch die Fachbegriffe waren mir bekannt. Aber keine Sorge, es werden nicht ständig Fachbegriffe genannt. Das würde auch den Lesefluss stören.
Die Charaktere waren super beschrieben, besonders der Zwiespalt, in den Sami gerät, konnte ich gut nachvollziehen.
Obwohl mir einige Informationen von dem ersten Buch fehlten, hat es mir sehr gut gefallen und konnte es kaum aus der Hand legen. Endlich wieder ein Buch, das von Anfang bis zum Ende richtig spannend war. Daniel Annechino schreibt wunderbar. Es liest sich flüssig weg. Ich freue mich schon auf das nächste Buch, was ich von dem Autor lesen werde.

29 Bewertungen, 3 Kommentare

  • sigrid9979

    05.10.2012, 10:48 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    ..... Liebe Grüße Sigi .....

  • katjafranke

    05.10.2012, 01:21 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele liebe Grüße. KATJA

  • atrachte

    04.10.2012, 22:10 Uhr von atrachte
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh. lg