real.de Testbericht

Quackys-real-test
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Aufmachung:  sehr gut
  • Übersichtlichkeit:  gut
  • Benutzerfreundlichkeit:  sehr gut
  • Navigation:  gut
  • Funktionsvielfalt:  groß
  • Platzierung von Werbung:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von AnnaH

Real in Flammen - eine zündende Idee

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Pro: günstige Preise, zündende Ideen
Kontra: nichts

Eine zündende Idee; Real in Flammen
-----------------------------------------------


Am 15./16. November 2002 feierte der Real in Kirchentellinsfurt Wiedereröffnung . Wirklich geschlossen war er ja nie . In letzter Zeit war es halt eine recht chaotische Baustelle , bei der das Einkaufen keine Freude mehr machte .



Vor so cirka 25 Jahren wurde hier in Kirchentellinsfurt der Esbella gebaut . Wir waren von Anfang an treue Stammkunden . Die Eröffnung wurde damals groß gefeiert , ich weiß noch wie ich als Mädchen dort mit meiner besten Freundin Silvia damals Schiffschaukel gefahren bzw. geschaukelt bin . Die war dort zur Eröffnung aufgebaut, und dann gab es noch das große Festzelt . Dort konnte man abends Heino und andere Schlagerstars von damals aus nächster Nähe sehen und bewundern. Natürlich waren auch wir auf Autogrammjagd .Es war wirklich ein Fest, und für Kirchentellinsfurt war solch ein großer Supermarkt etwas besonderes. Damals gab es ja nur Emma, das war ein kleiner Tante Emma-Laden , und den Konsum, ein etwas größerer Tante Emma-Laden. Aber solch ein großer Supermarkt mit mehreren Kassen und günstigen Preisen war natürlich etwas besonderes. Die Jahre vergingen, aus Esbella wurde Real. Das Flachdachgebäude unten am Waldrand wirkte schäbig, der Zahn der Zeit nagte eben auch daran.


Also wurde flugs renoviert. Es war eine schreckliche Zeit, ich mied auch meinen Lieblingssupermarkt. Der Boden, die Decke alles wurde aufgerissen, im Sommer fiel plötzlich die Klimaanlage aus, es war schwül und unangenehm, die arme Verkäuferinnen taten mir leid. Ich schob den Einkaufswagen durch die Gänge, im Sitz meine kleine Tochter. Dann hieß es Slalom fahren mit dem Einkaufswagen, auf dem Boden waren Bretter, die Löcher verdeckten, es war eben alles Baustelle, aber der Verkauf musste ja weiter gehen. Real stellte zwar eine Umbauinformation auf, und versüßte den Einkauf mit Bonbons, und kleinen Mineralwasser- Gratisflaschen, aber der Einkauf war keine Freude mehr.



Doch jetzt hat das alles ein Ende, die Renovierung wurde fertig gestellt. Es wurde ganz groß Wiedereröffnung gefeiert. Die ganzen Tage ging es dort unten zu, jeder wollte sehen was es wohl gratis gibt. Und die günstigen Eröffnungsangebote ausnützen. Die Angebote können sich sehen lassen, eine Kiste Quell Pur Mineralwasser für 50 Cent, Kassler Nacken( Fleisch ),das Kilo für 2 Euro. Belgischer Kopfsalat das Stück für 30 Cent, ein Bügelbrett für 8 Euro, u.s.w. Jeder Kunde bekam gleich beim reinlaufen ein Lebkuchenherz umgehängt, auf diesen Herzen steht : „Herzlich Willkommen bei Real“. Das ist wirklich mal eine herzige Idee. Da wir eine 6 köpfige Familie sind, bekamen wir am Freitag 6 Herzen mit, und am Samstag wieder. Die kosten auf dem Jahrmarkt 2.50 bis 3 Euro in der Größe. Das ist ein großzügiges Geschenk finde ich. Die anderen Leute trugen noch Weihnachtssterne herum, die es wohl auch gratis gab. Dazu kamen wir leider zu spät. Wir waren Freitagabend beim einkaufen, da wir den größten Schwung erst abwarten wollten .Da hörten wir eine Durchsage, dass nach 20 Uhr ein Feuerwerk veranstaltet werden sollte, also warteten wir darauf. Es war wunderschön, schöner als an Silvester. Sie hatten überhaupt nicht an Geld gespart, es wollte nicht enden. Ein atemberaubender Blitz jagte den nächsten. Die Fontänen sprühten in die Höhe, es war ein Festival der Sinne. Und zum Abschluss wurde die Schrift real (wohl aus Fackeln ) in Flammen gesetzt. Das sah wunderschön aus, wir warteten und schauten natürlich bis die letzte Glut verging Die Feuerwehr war auch anwesend, und hielt Wache, das nichts geschah. Solange wurde draußen Kinderpunsch und Glühwein verkauft, die Feuerwehrleute bekamen auch ein heißes Getränk. Ich staunte, wie schnell die das getrunken hatten, ich meine das Zeugs ist ja immerhin heiß. Aber offensichtlich sind sie Hitze gewöhnt .


Seit Freitag gibt es bei real ein Glücksrad, meine Kinder werden nicht müde sich wieder und wieder anzustellen. Am Montag hatte mein Sohn Daniel dort Pech. Er kam extra wegen des Kinderschminkens runter, und wurde auch schön als Vampir geschminkt, seine Schwester Johanna als Prinzessin. Mein kleiner Vampir sah plötzlich gar nicht mehr so furchterregend aus, es machte ihn so traurig, dass er beim Glücksrad kein Glück hatte, dass einige Tränen quer über sein schön geschminktes Gesicht liefen. Die anderen holten die schönsten Gewinne :Kugelschreiber, Flaschenöffner, Notizblöcke, Teddies, Mützen mit real Aufschrift, Frisbeescheiben, Parkuhren, Schwämme ( die riesig werden, wenn man sie ins Wasser legt ,weil man bei real riesig einkaufen kann).Lauter Sachen die Daniel faszinierten, außerdem Feuerzeuge, Windräder, kleine Sprudelflaschen mit Mineralwasser, u.s.w. !Und bei ihm war es jedes Mal nichts. Nebenan war ein Stand von Dietz, dort gab es leckere Säfte zu probieren. Die Dame winkte Daniel zu sich, und schenkte ihm ein Spielzeugauto und Gummibären, sie sagte, das gebe es nicht zu gewinnen, das sei nur für ihn, er solle doch aufhören mit weinen und sich frisch schminken lassen .Also liesen wir ihn halt nochmals neu schminken, aber Daniel gab nicht auf, er ging wieder zum Glücksrad, ich zitterte schon um seine schöne Schminke. Aber fortan hatte er auch Glück. Dann konnte man noch Luftballons mit Innenleben machen lassen, um die zu bekommen musste man Zahnpasta kaufen. Die Luftballon waren sehr schön, an einem Laternenstab, den man anschließend (wenn der Ballon mal platzt ) für eine Laterne wiederverwenden kann . Im inneren des Ballons sind zwei kleinere Luftballone, bunte Luftschlangen, viel Zahnputzwerbung , und Putzi , das Zahnpastakuscheltier . Meine zwei (Johanna und Daniel) gingen schon vor uns alleine hinunter zum real, um sich für diese Ballons anzustellen. Annika hätte dann auch noch gerne einen gehabt, aber wir hatten keine Zeit und Lust dafür auch ewig anzustehen .Dann gab es noch Fechtsportvorführungen und jede Menge Probierstände, außerdem wurden auch kleine Würstchen verteilt . Alles in allem war es richtig schön. Natürlich gab es auch ein Gewinnspiel mit vielen Preisen. Mal sehen ob uns da das Glück hold ist.


Der Real ist ungeheuer attraktiv geworden, richtig edel sieht jetzt alles aus. Eine Spur nobler. Und die Leergutannahme ist nun nicht mehr so umständlich, jetzt braucht man die Flaschen nur noch im Markt in einen Automat stecken .Ich vermisse jetzt nur meine geliebte Schuhabteilung, die wurde wohl wegrationalisiert. Dafür ist nun eine schöne Sportabteilung entstanden .Die Fischtheke sieht jetzt auch exklusiver aus, und Brot wird jetzt auch direkt im Markt gebacken, so als Schaubäckerei. Und das ganze zu günstigen Supermarktpreisen . Der ganze Markt wirkt jetzt heller und freundlicher. Wir kaufen wieder gerne dort ein.


© SabineLuz, Kirchentellinsfurt, den 27.Dezember 2002

23 Bewertungen