Tomb Raider 2013 (PS3 Spiel)

Tomb-raider-2013-ps3-spiel
ab 9,44
Auf yopi.de gelistet seit 05/2013
Wie ist Lara Croft zu der Person geworden, die wir kennen? Erleben Sie, wie Lara zur Heldin wird.
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Grafik:  sehr gut
  • Sound:  sehr gut
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Wird langweilig:  nach wenigen Monaten
  • Suchtfaktor:  sehr hoch
  • Spielanleitung:  gut

21 Preise im Preisvergleich


Tomb Raider - [PlayStation 3]   5,09 €
+ Versand
Shop:
Amazon


Tomb Raider (Sony PlayStation 3, 2013, DVD-Box) PS3 Spiel   6,90 €
+ 4,90 € Versand
Shop:
linden_sell (eBay)



- Tomb Raider Anniversary Platinum - Preis vom 17.06.2021 04:48:08 h   8,46 €
+ 1,00 € Versand
Shop:
medimops.de

LARA CROFT AND THE TEMPLE OF OSIRIS PS4 [ ]   10,29 €
+ Versand
Shop:
Amazon

- Tomb Raider Legend - Preis vom 17.06.2021 04:48:08 h   10,40 €
Kostenloser Versand
Shop:
medimops.de



Tomb Raider - Definitive Edition PS4 [   11,99 €
+ Versand
Shop:
Amazon

Tomb Raider Trilogy   12,99 €
+ Versand
Shop:
Amazon


The Last of Us - [PlayStation 3]   13,89 €
+ Versand
Shop:
Amazon



PS3 Spiel Tomb Raider (Sony PlayStation 3, 2013)   15,00 €
+ 5,00 € Versand
Shop:
nutzername_xy (eBay)

DIGITAL BROS TOMB RAIDER. PS3 SP3T26   15,19 €
+ Versand
Shop:
Amazon


ak tronic PS4 Shadow of the Tomb Raider   22,99 €
+ 3,95 € Versand
Shop:
myToys.de

Tomb Raider -- Survival Edition (Sony PlayStation 3, 2013, Eurobox) - PS3 Spiel   25,00 €
+ 4,99 € Versand
Shop:
dreadmieze (eBay)

Produktbeschreibung

Tomb Raider 2013 (PS3 Spiel)

EAN 5021290054769
gelistet seit 05/2013

Allgemeine Informationen

Altersfreigabe (USK) 18 Jahre
Genre Action-Adventure

Pro & Kontra

Vorteile

  • Atmosphäre, Upgradesystem,
  • Hoher Suchtfaktor, gute Grafik und vielfältige Missionen

Nachteile / Kritik

  • Action Events die weniger auflockern als einfach nerven, nervige deutsche Synchro ausgerechnet bei der Hauptfigur
  • Immer wiederkehrende Sequenzen, der Preis

Tests und Erfahrungsberichte

  • Suchtfaktor ums überleben

    5
    • Grafik:  sehr gut
    • Sound:  gut
    • Bedienung:  einfach
    • Wird langweilig:  nach wenigen Monaten
    • Suchtfaktor:  sehr hoch
    • Spielanleitung:  gut
    • Altersbeschränkung:  ab 18 Jahren
    • Schwierigkeitsgrad:  Fortgeschrittene
    • Multiplayerfunktion:  vorhanden

    Pro:

    Hoher Suchtfaktor, gute Grafik und vielfältige Missionen

    Kontra:

    Immer wiederkehrende Sequenzen, der Preis

    Empfehlung:

    Ja

    Ein tolles Spiel, welches sehr schnell süchtig macht mit vielen kleinen Missionen und nur einem Ziel: Lara muss sich gegen hunderte von Gegnern behaupten und ums nackte überleben kämpfen um sich und ihre Gruppe zu retten
  • PuNiiSheR sagt zu Tomb Raider 2013 (PS3 Spiel)

    5
    • Grafik:  sehr gut
    • Sound:  sehr gut
    • Bedienung:  sehr einfach
    • Wird langweilig:  nie
    • Suchtfaktor:  sehr hoch
    • Spielanleitung:  sehr gut
    • Altersbeschränkung:  ab 18 Jahren
    • Schwierigkeitsgrad:  Fortgeschrittene
    • Multiplayerfunktion:  vorhanden
    Die Geschichte von Tomb Raider für PlayStation 3 und Xbox 360 beginnt auf dem Meer. Eigentlich sollte es eine entspannte Forschungsreise ins sogenannte Drachendreieck werden, wo die 21-jährige Lara Croft mit ihrem Mentor und einer Gruppe von Kollegen nach den Überresten eines versunkenen Königreichs suchen wollte. Doch dann gerät das Schiff der Expedition in einen schweren Sturm, der den Kahn in zwei Hälften zerteilt und den Großteil der Besatzung in ein nasses Grab schickt.
    Lara kann sich auf eine Insel retten, wird dort aber prompt von Mitgliedern eines mysteriösen Kults gefangen genommen und in einer Höhle wie ein Schinken kopfüber zum Trocknen aufgehängt. Das verängstigte Mädchen schafft es, sich zu befreien, rammt sich dabei aber eine Eisenstange in die Seite und muss anschließend völlig auf sich gestellt durch das stockfinstere Höhlensystem entkommen.
    Deutsche Version
    Die deutsche Version von Tomb Raider hat eine USK-Freigabe ab 18 Jahren erhalten und ist ungeschnitten. Dialoge und Bildschirmtexte wurden vorbildlich lokalisiert. PlayStation 3-Spieler können aus dem Optionsmenü heraus auch auf das englische Original sowie weitere europäische Sprachen umschalten, während Xbox 360-Besitzer lediglich die Wahl zwischen deutsch und französisch haben.
    Multiplayer
    Erstmals in der Geschichte der Reihe gibt es in Tomb Raider einen Mehrspielermodus. Angelehnt an das Hauptspiel kämpfen hier vier Überlebende und vier Kultisten gegeneinander. Zum Beispiel in Deathmatch-Varianten oder dem sogenannten »Private Rescue«-Modus, in dem man einen Überlebenden bis zum Sammelpunkt eskortieren muss. Alle Fähigkeiten, die Lara im Einzelspieler drauf hat, kommen auch im Multiplayer zum Einsatz. Die Spieler nutzen also beispielsweise zwischen Abgründen gespannte Seile, um über die Karte zu flitzen. Anders als in der Solokampagne können die Spieler sich im Mehrspielermodus auch Fallen stellen. Außerdem gibt es auf den fünf Karten besondere Stellen, an denen man Ereignisse wie etwa einen Sandsturm auslösen kann, der die Sicht extrem behindert. Für gesammelte Erfahrungspunkte erhalten die Spieler neue Fähigkeiten und steigen im Rang auf.
  • Durchwachsen

    3
    • Grafik:  gut
    • Sound:  durchschnittlich
    • Bedienung:  einfach
    • Wird langweilig:  nach wenigen Wochen
    • Suchtfaktor:  durchschnittlich
    • Spielanleitung:  gut
    • Altersbeschränkung:  ab 18 Jahren
    • Schwierigkeitsgrad:  Einsteiger
    • Multiplayerfunktion:  vorhanden

    Pro:

    Atmosphäre, Upgradesystem,

    Kontra:

    Action Events die weniger auflockern als einfach nerven, nervige deutsche Synchro ausgerechnet bei der Hauptfigur

    Empfehlung:

    Ja

    Das Spiel an sich ist gut, jedoch zu wenig abwechslungsreich. Aktionen wiederholen sich und das wird mit der Zeit einfach langweilig. Dennoch ist die Atmosphäre und das Gameplay ganz gut und auch die Grafik ist zeitgemäß. Ein etwas weniger stringentes Gameplay wäre trotzdem besser gewesen.
  • Asrock658 sagt zu Tomb Raider 2013 (PS3 Spiel)

    4
    • Grafik:  sehr gut
    • Sound:  gut
    • Bedienung:  einfach
    • Wird langweilig:  nach wenigen Monaten
    • Suchtfaktor:  hoch
    • Spielanleitung:  durchschnittlich
    • Altersbeschränkung:  ab 18 Jahren
    • Schwierigkeitsgrad:  Fortgeschrittene
    • Multiplayerfunktion:  vorhanden
    Tomb Raider: 2013 ist ein wirklich sehr sehr gelungendes Spiel. Geballte Grafik, toller Sound und viele Abenteuer. Allerdings sind im Spiel sehr viele schiesserein und Action Szenen. Allerdings ist das Spiel sehr günstig.
  • Lara Croft Origins

    4
    • Grafik:  sehr gut
    • Sound:  sehr gut
    • Bedienung:  sehr einfach
    • Wird langweilig:  nach wenigen Wochen
    • Suchtfaktor:  hoch
    • Spielanleitung:  durchschnittlich
    • Altersbeschränkung:  ab 18 Jahren
    • Schwierigkeitsgrad:  Einsteiger
    • Multiplayerfunktion:  vorhanden

    Pro:

    siehe Text

    Kontra:

    siehe Text

    Empfehlung:

    Ja

    Das neue Tomb Raider ist ein insgesamt gutes Spiel, dass für rund 15 Stunden viel Freude bereiten kann. Das Abenteuer auf dem japanischen Eiland ist prächtig inszeniert und ballert mit cineastischen Bombast-Momenten um sich. Die neue Lara Croft ist weniger vollbusiges Sex-Symbol, dafür mehr junge, charakterstarke Abenteurerin, die im Drachen-Dreieck schneller zu sich selbst findet, als ihr vermutlich lieb ist. Nach einer packenden Exposition flacht das Spiel dramaturgisch jedoch zu schnell ab – Ein zu actionlastiger und mediokrer Mittelteil und eine gelungene Hinführung zu einem mäßigen Finale: Tomb Raider hat viele Stärken und ebenso viele eklatante narrative und spielerische Schwächen – Ein zu krasser Wandel vom verängstigten Survivor zur eiskalten und topfitten Killermaschine geht einher mit zu wenig Rätselstoff und zu hohem Waffenarsenal. Die Tomb Raider-Trademarks werden vernachlässigt, um das erfolgreiche Uncharted-Rezept zu imitieren. Das klappt eigentlich auch ganz gut: Atmosphärisch find ich den dreckigen Charme von TR ansprechender als die Bonbon-Optik von Naughty Dogs‘ Sprössling – Das Talentbaum-Konzept ist eine schöne Weiterentwicklung und auch die etwas offenere Levelstruktur wirkt angenehm anders. ABER: Die ganze Zeit über wirkt es so, als wüssten Crystal Dynamics nicht, wohin die Reise gehen soll. Harte Survival-Kost, subtiler Schleich-Shooter oder smarter Actioner? Tomb Raider ist nicht Fisch, nicht Fleisch. Und da wirkt die Konkurrenz einfach stimmiger, womit wir wieder beim roten Faden wären, der da zu oft durchhängt. Nichtsdestotrotz, Tomb Raider ist ein ziemlich schönes Ding und ist mit 8 Punkten vergleichsweise gut aufgehoben.

Tomb Raider 2013 (PS3 Spiel) im Vergleich

Alternative Playstation Spiele