Bäcker/in

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Produktbeschreibung

Bäcker/in

EAN 4040662109709, 4040662109716, 4040662109723
gelistet seit 08/2003

Allgemeine Informationen

Berufe von A-Z B

Tests und Erfahrungsberichte

  • Der Beruf für Starke Kerle

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo Yopi User!
    ----------------

    Ich bin selber in der Bäckerlehre und habe das 3 Lehrjahr erreicht was auch das Letzte ist. Ich möchte euch ein bisschen mehr über den Beruf erzählen weil man sagt Bäcker sind doch eh Doof! Ich erlebe es aber auch nicht gerade anders. Ich habe einen Realschulabschluß was eigentlich für Bäcker nicht üblich ist aber ich habe ja den weg für mich entschlossen.

    So wieso wird der Bäckerlehrling als "Dumm" oder "Doof" bezeichnet?

    - Viele finden nix und dann nehmen sie halt die Bäckerlehre weil die jenigen nix anders lernen können.

    - Arbeitgebern ist es egal wie der Lehrling ist, hauptsache sie bekommen
  • Du musst mit den Augen klauen

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Lang, lang ist es her, dass ich mich entschlossen habe diesen Beruf zu erlernen. Vor fast 16 Jahren bewarb ich mich, weil ich keine Lust hatte weiter zur Schule zu gehen und es auch nicht einfacher wurde einen Ausbildungsplatz zu bekommen, als Bäcker in einem Lebensmittelunternehmen.

    Ich höre jetzt schon einige rufen „Bäcker, wie kann man denn Bäcker werden?“ Leider ein Phänomen, welches ich häufiger zu spüren bekommen habe. Also wer sich diesen Beruf aussucht muss darauf gefasst sein, dass er nicht gerade den größten Respekt erntet.
    Was das Bild des Bäckers so furchtbar schlecht macht weiß ich nicht genau, aber es gibt einige die glauben, dass es sehr einfach ist diesen
  • einer der unterbewertetsten berufe

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    vor 20 jahren hatte ich nur ein wunsch:
    "ich werde bäcker"
    ich habe dann eine dreijährige berufsausbildung als bäcker absolviert,
    die auch viel spass gemacht hat.
    Danach habe ich eine zweijährige Konditorausbildung angehängt und bin
    jetzt seit 15 Jahren in diesem Beruf tätig.
    Der Beruf Bäcker erfordert sehr viele Fähigkeiten:
    - Flexibilität
    - körperliche arbeit unter extrembedingungen ( 40-50 Grad Celsius )
    - Nachtarbeit
    - Feeling für die verschiedenen Produkte und die nötigen Mischungen
    - Konzentration
    - 6 Tage Woche
    - Nichtbezahlte Überstunden
    .....etc..etc
    Und das ganze für einen Lohn der zum schreien