British Airways

No-product-image
ab 12,58
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

17 Preise im Preisvergleich


British Airways 777-300 1:200 1,50 €
+ 4,99 € Versand
Shop:
kaburda0 (eBay)

British Airways BOEING 707-300 BIG BIRD - 1:500 TOP RAR 2,50 €
+ 2,90 € Versand
Shop:
esm023 (eBay)



British Airways: An Illustrated History 11,63 €
+ Versand
Shop:
Amazon


British Airways Colouring Book 14,31 €
+ Versand
Shop:
Amazon

Concorde, British Airways, herpa 507035, Reg. G-BOAD, 1:500, OVP 17,95 €
+ 6,50 € Versand
Shop:
youngtimer-fan (eBay)





Herpa 530408 Wings Boeing 737-800 British Airways (Comair) 1:500 21,80 €
+ 3,90 € Versand
Shop:
www.colludo.de

Herpa Wings British Airways B 747-438 1:500 - 512497-001 - G-BNLU 23,50 €
+ 4,99 € Versand
Shop:
ganzsachensammler1965 (eBay)

Revell REV-03922 Modelmaking 27,89 €
+ Versand
Shop:
Amazon


Produktbeschreibung

British Airways

gelistet seit 09/2003

Allgemeine Informationen

Typ Bahn-, Bus-, Reise-Gesellschaften

Pro & Kontra

Vorteile

  • Streckennetz, Service, Bordunterhaltung, Personal
  • Service, Gepäckbeschränkungen,Check-Out
  • Service, schnelles Boarding, günstig
  • Bequeme Sitze, sehr freundliches Personal

Nachteile / Kritik

  • Alle flüge gehen über London.
  • Platzbedarf, fragliche Sauberkeit, Essen, Homepage
  • teilweise ältere Propellermaschinen
  • Schwache Snacks, Wiederholung der Sicherheitskontrolle

Tests und Erfahrungsberichte

  • Nur beim Snack wird gespart

    • Angebot:  durchschnittlich
    • Zustand der Einrichtung:  gut
    • Sauberkeit:  sehr gut
    • Preis-Leistungs-Verhältnis:  gut
    • Information & Kundenservice:  gut
    • Familientauglichkeit:  hoch
    • Behindertenfreundlichkeit:  gut
    • Empfehlenswert:  ja

    Pro:

    Bequeme Sitze, sehr freundliches Personal

    Kontra:

    Schwache Snacks, Wiederholung der Sicherheitskontrolle

    Empfehlung:

    Ja

    Zahlen und Fakten

    British Airways ist die größte britische Fluggesellschaft mit Sitz in London. Sie ist eine der größten Fluggesellschaften der Welt. Gegründet wurde British Airways im Jahre 1935, das jährliche Fluggastaufkommen liegt bei über 30 Millionen Passagieren, der Umsatz im unteren zweistelligen Milliardenbereich. Zur Flotte der Gesellschaft zählen rund 300 Flugzeuge der Marken Boeing und Airbus, die Zahl der Mitarbeiter liegt bei über 50.000. British Airways bedient Ziele auf sechs Kontinenten. In Deutschland werden Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart und Friedrichshafen von British Airways angeflogen, in Österreich Wien, Salzburg und Innsbruck.

    Der Check In

    Das richtige Terminal am Flughafen Hannover hatte ich erreicht - und auch die Check-In-Schalter von British Airways waren nicht zu übersehen. Hier also sollte es nun meinen ersten richtigen Kontakt mit Personal der Airline geben - und der fiel ausgesprochen positiv aus. Zum einen wurden meine Kofferaufgabe und das Ausdrucken von gleich drei Boarding-Karten sehr schnell vorgenommen, zum anderen hatte die gute BA-Dame nicht nur ein freundliches Lächeln parat, sondern war auch ein netten kleinen Unterhaltung gegenüber nicht abgeneigt. Nett fand ich auch, dass meine Frage, ob das Gepäck angesichts des abschließenden FlyBe-Fluges wirklich bis zu meinem End-Flughafen durchgecheckt werde, nicht sofort beantwortet werden konnte. "Solch einen Flug wie Sie ihn haben, sehe ich auch zum ersten Mal", antwortete die gute Frau, machte sich dann aber schnellstens kundig und konnte dann meine Frage positiv beantworten. Na also, geht doch! Im übrigen durfte ich ein Gepäckstück mit einem Höchstgewicht von 20 Kilogramm aufgeben, zudem war ein Handgepäckstück mit bis zu 8 Kilogramm Gewicht erlaubt, wobei es diesbezüglich aber keine entsprechenden Kontrollen gab.

    Meine Flüge

    Sowohl Hin- und Rückflug von Hannover nach London, als auch Hin- und Rückflug von London nach Aberdeen waren schnell absolviert, die Flugzeit betrug jeweils nur geringfügig mehr als eine Stunde. Und an einen derartigen Kurzstreckenflug stelle ich keine Ansprüche - Hauptsache ist, dass ich von A nach B komme. Gut gefiel mir allerdings, dass sämtliche Flugzeuge nicht ganz voll besetzt und deswegen die Sitzplätze so verteilt waren, dass in den meisten Fällen der Mittelsitz frei blieb, was ja ein wenig mehr Platz bedeutet, denn so kann beispielsweise ein Buch auch mal auf dem Nebensitz abgelegt werden, wobei allerdings auch das Netz am Vordersitz groß und stabil genug war, um die Lektüre ebenfalls aufzunehmen. Den Sitzabstand habe ich als ausreichend empfunden, wobei ich mit meinen 1,84 Metern Körpergröße wohl so etwas wie den durchschnittlichen Passagier darstelle - und der kann in den BA-Flugzeugen bequem sitzen, ohne sich die Knie am Vordersitz zu stoßen. Natürlich waren ordentliche Armlehnen und ein einfach zu benutzender Gurt vorhanden, die Sitze selbst erwiesen sich als durchaus bequem und vor allem auch breit genug.

    Die erste (angenehme) Überraschung erlebte ich schon vor dem Start des Flugzeugs in Hannover, denn alle Ansagen an Bord wurden (natürlich) erst in englisch vorgenommen, dann aber in deutscher Sprache wiederholt - selbstverständlich galt das auch für die Sicherheits-Hinweise. Und ebenso selbstverständlich gab es diese deutschen Ansagen auf dem innerbritischen zweiten Flug nicht. Im Grunde genommen verliefen sämtliche Flüge recht ereignislos, wobei ich im von der Fluggesellschaft bereit gestellten Magazin nur kurz blätterte und mich ansonsten meinem mitgebrachten Buch widmete, wobei ich erfreulicherweise kaum durch das Bordpersonal gestört wurde. Das aber hatte immerhin auch Informationen über den Flug selbst parat und hielt die Passagiere so auf dem Laufenden. Und auch warme und kalte Getränke wurden kostenlos angeboten, wobei die Auswahl diesbezüglich recht umfangreich war. Gespart wurde allerdings an der Verpflegung der Passagiere, denen lediglich ein Schoko-Riegel zum Getränk zugestanden wurde - nun ja, auf derartigen Kurzstreckenflügen kann ich damit leben. Dass das Personal an Bord ausgesprochen freundlich und hilfsbereit war, möchte ich nicht unerwähnt lassen. Und natürlich wurde ich nach jeder Landung auch aufs höflichste verabschiedet.

    Meine Meinung

    Wie gesagt: Ich hatte vor dieser Reise schon Erfahrungen mit einer ganzen Reihe von Fluggesellschaften gesammelt - British Airways aber gehörte nicht dazu. Insofern war ich durchaus gespannt darauf, wie der Service an Bord der BA-Maschinen sein würde. Und in der Tat hatte ich letztlich nichts zu bemängeln - abgesehen vielleicht einmal vom doch sehr übersichtlich ausgefallenen Snack. Hier wäre mir etwas Handfesteres lieber gewesen. Alle Flugzeuge, mit denen ich unterwegs war, entsprachen natürlich dem aktuellen Stand der Technik, boten bequeme Sitzplätze an und wirkten im Inneren ausgesprochen sauber - hier war nirgendwo Müll von anderen Passagieren zu finden.

    Das Bordpersonal wirkte auf mich sehr kompetent und freundlich, ich fühlte mich entsprechend gut umsorgt und vor allem sicher. Sehr positiv empfand ich es, dass beim Flug von Hannover nach London und zurück alle Ansagen auch in deutsch wiederholt wurden - das ist nicht bei allen internationalen Airlines selbstverständlich.

    Angemerkt sei in diesem Zusammenhang noch, dass ich erstmals auf dem Flughafen Heathrow das Terminal wechseln musste, was mit einigen Wegen verbunden ist. Allein die Busfahrt von Terminal 1 bis Terminal 5 dauerte rund 15 Minuten. Allerdings hatte ich hier ausreichend Zeit zur Verfügung, wobei mir andererseits keine Chance geboten wurde, den Bereich der Terminals auch nur kurzfristig zu verlassen - dabei hätte ich doch so gern zwischendurch eine Zigarette genossen. Eigentlich müsste es auch überflüssig sein, dass ich als Transit-Passagier vor dem Weiterflug von Heathrow aus noch einmal das gesamte Sicherheits-Prozedre über mich ergehen lassen musste, was in London stets mit recht langen Wartezeiten verbunden ist. Ob ich das allerdings der Fluggesellschaft oder eher dem Flughafen selbst anzukreiden habe, ist mir nicht ganz klar. So richtig schön war das nicht - Verständnis hätte ich dafür nur dann gehabt, wenn ich zuvor die Möglichkeit gehabt hätte, den Terminal-Bereich zu verlassen. Aber die gab es eben nicht. Übrigens: Auf dem Weg von einem Abfertigungsgebäude zum anderen standen immer wieder BA-Mitarbeiter bereit, die hilflos wirkenden Passagieren den Weg wiesen und ihnen entsprechend behilflich waren. Auch das empfand ich als sehr positiv.

    In der Summe also war ich mit meinen British-Airways-Flügen vollauf zufrieden, wobei ich allerdings nicht beurteilen kann, wie es bei Mittel- und Langstreckenflügen zugeht, ob es dann und wenn ja in welcher Form womöglich auch Entertainment-Möglichkeiten am Sitzplatz gibt, die bei meinen Kurzstrecken-Flügen natürlich nicht vorhanden waren und auch überflüssig gewesen wären. Auf jeden Fall würde ich mich keineswegs davor scheuen, weitere Reisen mit British Airways anzutretren, zumal diese Gesellschaft in meinem speziellen Falle übrigens auch noch die günstigsten Preise anbot - beim Konkurrenten KLM wären zumindest ein paar Euro mehr zu zahlen gewesen.
  • Mit leichter Englischer Art in die USA

    Pro:

    Streckennetz, Service, Bordunterhaltung, Personal

    Kontra:

    Alle flüge gehen über London.

    Empfehlung:

    Ja

    Die British Airways ist eine renomierte Englische Fluggesellschaft mit dem Hauptsitz in London Heathrow.

    Sie gehört zur Onewoarld Allianz, welche einem das Sammeln von Flugmeilen ermöglicht.

    Wer viel Wert auf Service und kompfort setzt sollte mit dieser Fluggesellschaft fliegen.
  • Mit BA über den Atlantik...

    Pro:

    Service, Gepäckbeschränkungen,Check-Out

    Kontra:

    Platzbedarf, fragliche Sauberkeit, Essen, Homepage

    Empfehlung:

    Nein

    Den heutigen Bericht würde ich gerne der Fluggesellschaft widmen, die uns in die Karibik geflogen hat, nämlich die British Airways. Ich hatte mich im Voraus bei einigen Kollegen erkundigt, was ich da zu erwarten hatte und habe dabei eigentlich nur Positives gehört. Ob ich diese Meinung teilen kann,...
  • Ein super CityFlyer Express!!!

    Pro:

    Service, schnelles Boarding, günstig

    Kontra:

    teilweise ältere Propellermaschinen

    Empfehlung:

    Ja

    Letztens musste ich nach London fliegen - genauer gesagt nach Gatwick.

    Von Düsseldorf bedient nur British Airways die Strecke - genauer gesagt der BA CityFlyer Express! (Der Bericht bezieht sich also mehr auf den BA CityFlyer Express!!)


    FLOTTE
    ********
    Zum Einsatz kommen hier kleine Maschinen wie die

    Propellermaschinen

    - ATR-72 (66 Passagiere)
    -...
  • ich flieg auf englisch!!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Heute muß ich doch die Zeit mal nutzen, um ein Lob an die BA loszuwerden. Da ich in México wohne und daher ab und zu mal einen Transatlantikflug hinter mich bringen muß, habe ich schon einige Male das Glück gehabt, dies mit BA zu tun.
    Das größte Lob geht...
  • ach soooo britisch.........

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Ich bin öfter privat wie auch geschäftlich im südlichen Afrika unterwegs und nutze auf Grund der Flughäufigkeit dieser Airline
    viel British Airways. D.h. ich habe genutzt, denn es graulte mir zunehmend.
    Trotzdem das Bodenpersonal nett und auch die Abfertigung stets zügig ist, muß ich sagen, daß in all den...
  • Sicher angekommen

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Da ich hier im neuen Yopi noch sehr wenig Beiträge zu Fluggesellschaften finden kann, habe
    ich mal einen alt veröffentlichten aus dem Keller ausgegraben und etwas aufgepeppt.

    Der Vorteil von British Airways ist, dass sie einen so ziemlich überall hinfliegen können. Sie fliegen auch an die entlegendsten Zipfel...
  • So NOT my favourite airline...

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Ich fliege ziemlich oft zwischen Manchester und Frankfurt und muss sagen, dass British Airways mich dabei immer mehr entaeuscht hat.

    Das was mich wohl am meisten genervt hat, war die ziemlich versnobbte Haltung des Personals, den Passagieren gegenueber. Als Fluggast hat man wirklich das Gefuehl als ob man aus...
  • sie hatten eine zweite Chance verdient

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Eigentlich wollte ich nach meinem ersten Flugerlebnis gar nicht mehr mit British Airways fliegen, aber wegen der günstigen und guten Verbindungen, bin ich nich an dieser Fluggesellschaft vorbeigekommen und habe es dann auch nicht bereut.

    Meine Erfahrungen beziehen sich auf die Strecken: Stuttgart-London, London-Jersey und London-Seattle (und zurück)

    Jetzt aber...

British Airways im Vergleich

Alternative Mehr zum Thema Reisen
Weitere interessante Produkte