Eine himmlische Familie

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Produktbeschreibung

Alkohol

EAN 4040662109709, 4040662109716, 4040662109723
gelistet seit 09/2003

Allgemeine Informationen

Themenbereich Drogen

Pro & Kontra

Vorteile

  • mir fällt nichts ein

Nachteile / Kritik

  • Familiendramen, Tod, etc

Tests und Erfahrungsberichte

  • Meine Tante, die Alkoholikerin

    Pro:

    nix

    Kontra:

    alles

    Empfehlung:

    Nein

    Heute schreibe ich zu einem Thema was mir sehr am Herzen liegt, der Alkoholismus. Meine Tante ist Alkoholikerin und ich will euch einfach mal so einen kleinen Einblick geben, was so abgelaufen ist, was die Krankheit so anrichten kann. Dann fang ich mal an:

    ***Was ist Alkoholismus?***
    Seit einem Urteil des Bundessozialgerichtes vom 18.6.1968 ist Sucht als Krankheit anerkannt. Die Gleichstellung mit anderen Krankheiten hatte weitreichende Folgen. U.a. wird seitdem der Lohn im Krankheitsfall weiter gezahlt und der Suchtkranke hat Anspruch auf eine angemessene Behandlung.
    Bei langanhaltendem, exzessiven Alkoholmißbrauch, der oft mit einer Alkoholabhängigkeit verbunden ist,
  • Ich trink' auf Dein Wohl...

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Sehr gut kann ich mich an alte Filme, vor allem aus Amerika, erinnern, in denen es üblich war, ständig und bei jeder Gelegenheit einen Whisky oder Brandy zu trinken. Die Flaschen und Gläser standen gut sichtbar und immer griffbereit in Karaffen auf dekorativen Tabletts.

    Es gehörte zum guten Ton diese Getränke im Haus zu haben, anbieten und auch jederzeit selber trinken zu können.

    Dieses Verhalten breitete sich auch in unserem Land aus und ich weiss noch gut, dass auch bei vielen Freunden und Bekannten von uns, solche kleinen "Bars" im Wohnzimmer zu finden waren.

    Diese Angewohnheit hat zum Glück mit der Zeit nachgelassen, da Alkohol als Droge erkannt wurde
  • MEIN OPA oder WARUM? WARUM? WARUM???

    Pro:

    gibt's nicht

    Kontra:

    siehe Bericht

    Empfehlung:

    Nein

    Da jetzt wieder die Zeit des Feierns (und die des Saufens) ist, widme ich mich mal wieder einem ernsten Thema.
    Dabei möchte ich mich hauptsächlich auf meine Erfahrung mit Alkoholismus beschränken und keinen medizinischen Fachbericht schreiben.

    Nur eines sei zu diesem Thema allgemein gesagt: Von Alkoholismus spricht man dann, wenn jemand Alkohol regelmäßig zu sich nimmt. Die Ausrede „Ich trink doch nur am Wochenende“ gilt nicht, denn 1x die Woche ist genauso regelmäßig wie 1x täglich...

    Aber kommen wir nun zu meiner Erfahrung, sprich: meinem Opa.

    Schon lange vor meiner Geburt, als meine Mutter noch ein kleines Mädchen war, hatte man Opa hier und da mal
  • Jugend und Alkohol- gehört das zwangsläufig zusammen?

    Pro:

    s.o.

    Kontra:

    s.o.

    Empfehlung:

    Nein

    Heute abend läuft ne Party. Wie immer kommen natürlich all deine Freund und auch das Mädchen dass auf dich steht. Aber du hast nichts besseres zu tun als dich zu den anderen Jungs zu setzen und dir ein Bier nach dem anderen hinter die Binde zu Kippen.
    Aber warum müssen Jugendliche um Spaß zu haben immer Alkohol trinken?

    Die meisten Jugendlichen glauben, dass sie durch Trinken angeben können. Wenn man die Leistung nicht im Sport oder in der Schule bringt, dann halt beim „saufen“. Heute geht es meist darum wer am schnellsten betrunken ist und nicht wie früher wer am meisten verträgt. Man braucht sich nur wie vorhin erwähnt die Partys von Jugendlichen anschauen. Es dreht sich
  • Alkohol am Steuer!

    Pro:

    -

    Kontra:

    Non-alcoholic-trinks sind zu teuer

    Empfehlung:

    Nein

    "Ich bin zu besoffen zum laufen, zum Glück kann ich noch fahren!" Wer kennt sie nicht diese Sprüche? Es gibt immer weider das Problem, das alle auf eine Party wollen, aber keiner möchte aufs alkohol trinken verzichten, weil er noch fahren muß. Also denkt sich der Fahrer, ein, zwei Bier gehen schon! Ich weiß, wo meine Grenzen sind.
    Das ist aber leider falsch, und wie man an so einigen Statistiken sehen kann überschätzen sich die meißten. Egal ob Jung oder Alt! Die "Alten" denken, ich bin schon so oft gefahren und nie ist was passiert, warum heute dann? Und die Jungen, einfach weil sie die Risiken des Alkohols nicht einschätzen können.
    Wie viele Unfälle sind schon auf Grund von
  • Was ist Sucht?

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Alkohol wird,mitunter gar zurecht,als Droge Nummer 1 in der Welt genannt.
    Um uns dem Begriff aber klar zu werden sollten wir klären,was Droge eigentlich heißt.

    In kurzen Worten könnte man Droge als suchterzeugende Substanz bezeichnen und damit kommen wir dem Thema schon recht nahe.
    Dem Einen oder Anderen dürfte an dieser Definition bereits aufgefallen sein,daß also unter Drogen nicht nur die bekannten verbotenen Substanzen,die man als Heroin,Kokain oder Marihuana kennt zu bezeichnen sind,sondern schlicht und ergreifend alle Substanzen,auf die der menschliche Körper süchtig werden kann.

    Doch was heißt eigentlich süchtig nach etwas zu sein?
    Schlicht und
  • "Papa was machst du da?"

    Pro:

    mir fällt nichts ein

    Kontra:

    Familiendramen, Tod, etc

    Empfehlung:

    Nein

    Papa was machst du da?

    ? habe ich meinen Vater als 9 jährige immer gefragt, wenn er in die Garage ging um sich zu betrinken.

    Erstmal was zur Alkoholsucht allgemein:

    Von Sucht spricht man bei Alkoholismus, wenn ein zwanghaftes Angewiesensein und Bedürfnis nach Alkohol entsteht
    und man nicht mehr ohne ihn auskommen kann. Der Übergang von der geistigen zur körperlichen Sucht ist dabei fließend.
    In Deutschland sind etwa 2,5 Millionen Menschen alkoholabhängig. Die Ursachen sind dabei sehr unterschiedlich, einige Beispiele sind Einsamkeit, Schulprobleme, der Verlust des Arbeitsplatzes, Geldnot und Streit mit der Familie. Aus der Alkoholsucht wieder
  • Man kann es schaffen

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Heute möchte ich über eine doch sehr weit verbreitete Krankheit in Deutschland schreiben.

    Viele denken das sind doch alles Penner die in der Gosse liegen, aber das ist nicht richtig.
    In allen Bevölkerungsschichten ist diese Krankheit weit verbreitet.

    Meine Erfahrungen
    =================


    Ich habe eine Mutter die viele Jahre Knecht dieser Sucht war.
    Ich mußte mit ansehen wie der letzte Pfennig statt für Essen für Alkohol ausgegeben wurde.

    Es ist schlimm für Kinder mit aunzusehen, wie die Eltern Tag für Tag saufen und alles dafür geben um eine neue Flaschen zukaufen.

    Viele Suchtkranke erscheinen für
  • Alkohol, die mächtige Droge

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo Leute, hier aml ein etwas ausführlicheres Referat zum Thema Alkohol, das ich vor ca. 1 Jahr im Zuge des Seminarkurses an meiner Schule geschrieben habe.
    Geschichte des Alkoholkonsums

    Der Name Alkohol stammt aus dem arabischen und bedeutet Augenschminke. Alkoholische Getränke gab es schon sehr früh, so sind beispielsweise Wein und Bier die ältesten Getränke der Menschheit. Sie erfüllten von altersher vielfältige Funktionen: Opfergabe, Ritualgetränk, Genußmittel und Nahrungsmittel. Schon bei den Ägyptern (ca. 3000 v. Chr.) wurde aber auch Palm- und Dattelwein getrunken. Alkoholische Getränke gehörten zu kultischen Handlungen und nur dort wurde auch Trunkenheit toleriert.
  • Wer ist hier ALKOHOLIKER ? ? ?

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Weil sich die Schwerpunkte bei meinen Berichten vor allem bei den hochprozentigen Getränken wiederfinden, ich werde häufig hier gefragt ob ich Alkoholiker bin.
    Heute hier mein großes Coming-out :
    ...
    ...
    NEIN – ich bin kein Trinker – Ja, ich bin ein Genießer !

    Meine Lieblingsspirituosen sind eindeutig Liköre, süß sollen sie sein und einen eigenen Geschmack haben, das gefällt mir, bin ich sowohl ein Freund von süßen Genüssen, als auch ein neugieriger Mensch, der sich auf dem Gebiet des Alkoholtestens ein kleines Hobby zugelegt hat.
    Es gibt so viele wunderbare einzigartige Geschmäcker, Düfte und Aromen, da habe ich mir mit der Zeit ein ganz gutes

Alkohol im Vergleich

Alternative Mitglieder schreiben über die Gesellschaft: Forum