Sieben Jahre in Tibet (Taschenbuch) / Heinrich Harrer

Frederking-u-thaler-sieben-jahre-in-tibet-taschenbuch
ab 12,00
Bestes Angebot
mit Versand:
buecher.de
12,00 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 06/2004

Preisvergleich

harrer, heinrich sieben jahre in tibet
12,00 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  meistens vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  durchschnittlich
  • Information & Kundenservice:  durchschnittlich
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut

Produktbeschreibung

Sieben Jahre in Tibet (Taschenbuch) / Heinrich Harrer

EAN 9783548357539, 9783894052249
ISBN 3548357539, 3894052244
gelistet seit 06/2004

Allgemeine Informationen

Abbildungen 20 Fotos, 1 Karte.
Auflage N.-A.
Ausgabeformate Taschenbuch
Erscheinungsjahr Mai 2004
Hersteller / Verlag Frederking und Thaler Verlag
Kurztitel Harrer, H: Sieben Jahre Tibet
Maße (L x B x H) 183 x 121 x 32
Schlagworte Dalai Lama;Gyatso, Tenzin;Tibet / Reiseführer, Reisebeschreibung (Gegenwart);
Seitenzahl 461 Seiten
Untertitel Mit Heinrich Harrers Rede vor der Royal Geographic
Unverbindliche Preisempfehlung 11,00

Tests und Erfahrungsberichte

  • sieben Jahre in Tibet

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Biografie Heinrich Harrer

    Heinrich Harrer wurde am 6. Juli 1912 in Hüttenberg, Österreich geboren.
    Zuerst besuchte er die Grundschule in Bruck an der Mur, danach ein Realgymnasium in Graz und schließlich begann er an der Universität Graz das Studium der Geographie und des Sports.
    Er war ein Skifahrer und nahm an den Olympischen Spielen in Slalom und Abfahrt teil.
    Im Juli 1938 bestieg er zum ersten mal die Eiger-Nordwand, im Dezember nahm er dann an einer Erkundungsexpedition zum Nanga-Parbat teil.
    1939 geriet er in britische Kriegsgefangenschaft, 1944 gelang ihm die Flucht nach Tibet.
    1951 kehrte er nach Europa zurück, danach folgen zahlreiche Expeditionen
  • °°°Tibet°°°

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    An dieser Stelle möchte ich mein Lieblings-Buch vorstellen, was ich bestimmt schon 5mal gelesen habe.

    Zuerst einmal kurz der Inhalt:

    Im Frühjahr 1940 will der Forschungsreisende Heinrich Harrer nach einer Nanga-Parbat-Expedition die Heimreise antreten. Er wird vom Ausbruch des Zweiten Weltkrieges überrascht, von den Alliierten aufgegriffen und in einem indischen Internierungslager festgehalten. 1944 glückt ihm die Flucht. Harrer gelangt nach Tibet, dem geheimnisumwitterten Land auf dem Dach der Welt. Fremde sind dort unerwünscht. Es kostet ihn einige Mühe bevor er Einlass in die verbotene Stadt Lhasa erlangt. Als einziger Europäer lebt Harrer am tibetanischen Hof und
  • Audienz beim Dalai Lama

    Pro:

    interessant, geheimnisvoll, exotisch, sehr spannend

    Kontra:

    ie sehr nüchterne Schreibweise

    Empfehlung:

    Ja

    Wieder mal durch eine Empfehlung bin ich vor kurzem zu einem Buch gekommen, welches ich euch heute sehr nahe ans Herz legen möchte.

    SIEBEN JAHRE IN TIBET / HEINRICH HARRER
    Bereits in den 50iger Jahren erschienen, aber erst wirklich bekannt geworden durch die Verfilmung mit Brad Pitte, die wir gerade vor ein paar Tagen im Free- TV bewundern durften.

    Bergsteiger träumen häufig davon Berge zu erklimmen an denen sich noch niemand anderes vorher gewagt hat. Bergsteiger träumen davon durch den Himalaja zu krakseln. So auch Heinrich Harrer, österreichischer Skilehrer und Bergsteiger. Also macht er sich Anfang 1939 auf, an einer Expedition , zusammen mit dem Führer Peter