Stallregie

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Produktbeschreibung

Stallregie

gelistet seit 08/2003

Tests und Erfahrungsberichte

  • Absolute Frechheit

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Was sich Ferrari und ihre beiden Fahrer beim Grand Prix in Österreich (Zeltweg) geleistet haben, war eine absolute Frechheit.

    Der klar Führende Rubens Barichello hat seinen Teamkollegen Michael Schumacher den Vortritt lassen müssen, da die Verantwortlichen von Ferrari auf Nummer sichern gehen wollten, dass ihr Topfavorit die Wm gewinnt.

    Ich finde die Sache einfach scheisse. Auf diese Art wurde der Wettbewerb so sehr verzerrt, dass ich mir überlege, ob ich überhaupt noch Formel eins schauen will. Denn was bringt es, wenn ich für einen Fahrer ein ganzes Rennen mitfieber, wenn ich eh weiss, dass in einem TEam eh nur einer gewinnen darf.

    Ärgerlich würde ich es
  • Um Stallorder zu vermeiden, müßte man schon den Boxenfunk kappen

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Nach dem Skandalrennen von Österreich, wurde nun kürzlich die Entscheidung bekanntgegeben, wie man Ferrari bestraft. Nochmal zur Erinnerung: Baricello hatte Schumacher kurz vor der Ziellinie überholen lassen und ihm damit 4 WM Punkte geschenkt. Bei der Siegehrung hatte dann Schumacher Rubens Barichello auf den obersten Platz des Siegerpodestes gehoben, was aber nicht zulässig war.


    Stallorder

    Ich finde diese Methode, einem Sportler Vorteile zu verschaffen, legitim. Beispielsweise gibt es in der Leichtathletik sogenannte Hasen, die nur am Lauf teilnehmen um einen anderen Sportler zu ziehen und ihm Windschatten zu geben. Auch im Radsport ist das nichts
  • Nun sagt keiner was?

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Rubens Barichelllo gewann den GP von Europa am Nürburgring. Bei Ferrari gab es mal wieder eine Stallorder, nur mit dem Unterschied das sich dieses mal keiner darüber aufregte. Nach dem Rennen am 12.05.2002 in Spielberg (GP von Österreich) gab es große Kritik an Ferrari, weil Barichello seinen Teamkollegen Schumacher vorbeilassen sollte. Zuletzt kündigte Ferrari sogar an nie wieder das Rennen durch eine Stallorder entscheiden zu wollen. Dies wurde schnell gebrochen, indem es dieses mal eine umgekehrte Variante zu sehen gab. Der sichtbar schneller gewesene Schumacher durfte seinen Teamkollegen Barichello am Ende nicht mehr attackieren, sollte nach dem 2.Boxenstopp seinen Platz
  • Gar köstlich amüsiert bin ich

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Gliederung:

    • 1.Vorwort
    • 2.Fakten
    • 3.Amüsantes
    • 4.Zukunft?
    • 5.Fazit


    1.Vorwort
    Da war die Kategorie nun doch so schnell vorhanden,die ich beantragt habe,doch irgendwie konnte ich meinen Finger die letzten Tage nicht zum Schreiben bewegen.
    Dies als Erklärung für das etwas späte Schreiben dieses Berichtes,denn mittlerweile gab es ein weiteres Rennen und auch ein paar äußerst interessante Entwicklungen und Reaktionen,die ich hier ein wenig vertiefen will.

    Im Folgenden werdet ihr unter Fakten ein paar Wörter zum Regelwerk der Formel 1 lesen können und unter Amüsantes,daß was
  • Tja, Stallregie und die Folgen von Österreich mit Ferrari

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Ich schreibe den Bericht jetzt 2 Wochen, nachdem alles passiert ist, das Rennen in Monaco findet heute statt.
    Was war das für gröhlendes Pfeiffkonzert. Michael Schumacher, der Held von Ferrari, er siegt aber er und Ferarri werden gnadenlos von den Fans ausgepfiffen. Mich selber,als Ferrari-Fan, hat das ganze auch sehr getroffen. So ein schmutzigen Sieg hat Ferrari in meinen Augen nicht nötig.
    Hier nochmal das Rennfinale(auch wenns die meisten von euch kennen).

    Rubens Barrichello führt drei Runden vor Schluß vor seinem Team-Kollegen Michael Schumacher und das verdient, denn der Brasilianer hatte bis dahin ein perfektes Rennen abgeliefert. Er war an diesem Tag der beste