moneybar.de

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Produktbeschreibung

moneybar.de

gelistet seit 09/2003

Allgemeine Informationen

Betreiber Patrick Rode
Kategorie Geld verdienen
Typ Internetservices

Pro & Kontra

Vorteile

  • Klickte auf Auszahlung und dachte es kommt Geld
  • sichere Auszahlung, gutes Script, besser als jede Dutchschnittssurfbar
  • Auszahlungsgrenze bei 5Euro Kinderleichte Navigation&Anmeldung
  • kostenlos
  • Guter Verdienst und schnelle Auszahlung

Nachteile / Kritik

  • Der Webmaster will nicht zahlen :-(
  • reich kann man nicht werden
  • Sehr startke Aktivitätskontrolle
  • bisher fällt mir nichts ein
  • Nichts

Tests und Erfahrungsberichte

  • Da fließt kein Alk, da fließen Cents!

    Pro:

    Macht einen recht soliden Eindruck

    Kontra:

    Eigentlich nichts

    Empfehlung:

    Ja

    Nachdem ich mich in unregelmäßigen Abständen immer wieder mal gerne umschaue, was es so Neues an „attraktiven“ Verdienstmöglichkeiten im Netz gibt, wo man ja bekanntlich steinreich wird – an Erfahrungen, ist mir vor längerem bei Klamm’s Usersites auf der Seite von Geld-pool.de und bei diversen anderen Seiten ein Anbieter aufgefallen, der für das Surfen entlohnt.

    Da ich damals in der Hinsicht schon lange keinen Anbieter mehr so richtig wahrgenommen hatte, überlegte ich mir, ob ich nicht doch mal wieder so eine Surfbar während dem Internetbesuch nebenher laufen lassen soll und so dann noch nebenher mit ein paar Cents honoriert werde.

    MoneyBar war dieser Anbieter, der
  • Moneybar.de - Geld verdienen leicht gemacht :) !

    Pro:

    - Auszahlungsgrenze bei 5Euro - Kinderleichte Navigation&Anmeldung

    Kontra:

    - Sehr startke Aktivitätskontrolle

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo liebe Leserinen und Leser!
    Heute möchte ich euch etwas über einen sehr guten Surfbar-Anbieter namens Moneybar erzählen. Ich freue mich natürlich wenn ihr diesen Bericht lest und auch eure Kommentare abgibt.

    URL: http://www.moneybar.de


    >> Das Design
    Moneybar bestitzt ein sehr schönes, seriöses Design was den Augen richtig gut tut. Der Hintergrund besitzt ein sehr schönes und passendes Weiss. Die Haupt-Page ist in Orange-Blau-Weiss gehalten. Der Header hat einen blauen (hell) Hintergrund, mit ein paar Euro-Münzen drauf. Links neben den Euromünzen ist in Schwarz-Orangener Schrift der Slogan von Moneybar: "Moneybar.de - the art of paid surf".
  • Mein neuer Begleiter

    Pro:

    Kleine Surfbar, stabile Payrate, seriös

    Kontra:

    3-Stunden Limit pro Tag, nicht jugendfreie Banner

    Empfehlung:

    Ja

    Da ich ja auch immer gerne Geld dazu verdiene hab ich mich entschieden bei moneybar. anzumelden, einem Anbieter der fürs surfen bezahlt. Nun werd ich euch mal etwas darüber erzählen ;).

    _____Design
    Zu der Seite: Mein erster Eindruck war recht gut, die Seite macht einen seriösen Anschein. Die Farben auf der Homepage sind gut gewählt, orange, blau-grau und weiß. Das tut den Augen gut :).Man trifft auch nicht zu viel nervige Werbung an, nur einen Banner am oberen Bildrand und ein paar (oder ziemlich viele) Textlinks, die aber wirklich nicht stören, da in der Ecke platziert. Das Menü ist sehr übersichtlich und gut aufgebaut.
    Aber nun zu dem eigentlich Wichtigeren: Der
  • Moneybar.de... doch nicht so seriös? 5. Update

    Pro:

    Klickte auf Auszahlung und dachte es kommt Geld

    Kontra:

    Der Webmaster will nicht zahlen :-(

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo zusammen,

    Seit ungefähr 2 Jahren bin ich bei Moneybar.de angemeldet und habe, wenn ich surfe, nebenher die Surfbar vor dieser Seite laufen. Oben rechts in der Surfbar kann man seine ersurften Punkte sehen, die sich von Minute zu Minute erhöhen. Ab und zu verschickt der Betreiber PaidMail's, die der User bestätigt und so kommen wieder einige Punkte auf dem Konto. Monatlich wurden die Punkte vom Betreiber in € ungerechnet. Mittlerweile kann jeder User die Umrechnung zu jeder Zeit manuell vornehmen.

    Nun zur eigentlichen Sache
    ********************************
    Vor ca. 4 Monaten wurde bekannt gegeben, dass Moneybar.de bei Ebay zur Auktion aussteht. Bei mir
  • Ein guter Nebenverdienst... ;-)

    Pro:

    keine Mindestklickrate; Auszahlung bei 5€

    Kontra:

    Anwesenheitskontrolle; Erotikwerbung

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo liebe Leser,

    ich habe schon lange Zeit nach einem Verdienst, neben Yopi oder Ciao gesucht. Hm und als ich so im Internet stöberte fande ich auch eine alternative chance geld zu verdienen.Nämlich durch eine Surfbar, die zwar Zeit in Anspruch nehmen, dafür kann man sie immer nebenbei laufen lassen.. So nun war die Frage welchen Anbieter kann man vertrauen.. Nach reichlichen Suchen, bin ich dann zu der Seite www.Moneybar.de gekommen.

    Moneybar ist einer von vielen Anbieter, die durch einen Banner, der optional am oberen oder unteren Bildschirmrand Werbung einblendet, für welche man dann Geld bekommt.

    Wie funktioniert
  • Besser als nix

    Pro:

    guter Verdienst

    Kontra:

    nerviges Fenster

    Empfehlung:

    Ja

    Auch ich wollte mir mal was nebenbei verdienen, aber möglichst nicht viel dafür tun. Darum bin ich auf diese „Internet-Geld-Verdienstprogramme“ gekommen.
    Moneybar hatte ich auf einer Linksite gefunden.
    Um damit Geld zu verdienen muss man sich die Moneybar erst mal auf den Rechner ziehen und sich anmelden, dies war alles kein Problem und schnell gemacht.

    Umgang mit dem Programm:
    Nachdem man das Programm installiert hat muss man es starten, und dabei jedes Mal seinen Namen und das Passwort bestätigen, na ja würde schöner sein wenn es sich von selbst starten würde. Danach kommt es bei mir zumindest erst mal zu einem komischen Grafikfehler, der aber nicht weiter stört
  • Moneybar - Hier gibts Kohle

    Pro:

    sichere Auszahlung, gutes Script, besser als jede Dutchschnittssurfbar

    Kontra:

    reich kann man nicht werden

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo,

    ich schreibe heute meinen allerersten Bericht und hoffe euch einen guten Eindruck von dem Paid4Surf-Anbieter moneybar.de zu vermitteln. Moneybar ist eine Surfbar. Diese kann man im Loginbereich herunterladen und somit Punkte ersurfen. Die Punkte werden einmal im Monat zu Geld umgerechnet.


    [-+-]Design[-+-]

    Zuerst mal zum Design der Seite bzw. der Surfbar. Die Homepage ist den Machern recht gut gelungen. Die Frames sind in einem hellen blau und orange, der Hintergrund ist weiß. Die Farben passen sehr gut zueinander und sehen so schonmal sehr seriös aus, was für einen Paid4Anbieter im Internet sehr wichtig ist, da User immer wieder durch diverse
  • MoneyBar.de - Geldverdienen leicht gemacht

    Pro:

    kostenlos

    Kontra:

    bisher fällt mir nichts ein

    Empfehlung:

    Ja

    MoneyBar.de – the art of paid surf

    Seit ca. einem Monat bin ich jetzt Mitglied bei MoneyBar.de und möchte euch über diesen Anbieter informieren.

    Was ist MoneyBar.de?
    MoneyBar.de ist ein Anbieter der Geld zahlt fürs Surfen.

    Wie funktioniert das?
    Durch Herunterladen eines kleinen Programmes, der sogenannten MoneyBar, wird einem (wahlweise am oberen oder unteren Bildschirmrand) Werbung angezeigt.
    Pro Minute werden zwei Werbebanner angezeigt. Dafür gibt es jeweils einen Punkt.
    Man muss alle 25 Sekunden die Maus bewegen, damit man als aktiv erkannt wird und die Punkte gutgeschrieben werden können. Alle 15 Minuten findet eine
  • Verdienen beim Surfen

    Pro:

    guter Verdienst

    Kontra:

    Sexwerbung (aber selten)

    Empfehlung:

    Ja

    Vor kurzem bin ich wieder auf eine gute Möglichkeit zum Geldverdienen gestoßen. Ein Freund hat mir erzählt, dass er jetzt eine Surfbar hat, die zuverlässig zahlt und dass man im Vergleich zu anderen Surfbars, einen recht hohen Verdienst hat. Die Rede ist von „Moneybar“. Im Bericht werde ich einige Vergleiche zwischen dieser Surfbar und der von „Surf2earn2“ bringen.

    Woher stammt das Surfbar - Angebot?:

    Immer mehr Internetseitenbetreiber erkennen den Trend, dass im Internet Geld verdient werden kann. So schießen Angebote für bezahlte Mails (siehe Bericht paid2mail), bezahlte Umfragen oder Surfbars, wie Pilze aus dem Boden.

    „Moneybar“ finanziert sich durch
  • Moneybar.de- Hier gibts reichlich Kohle...

    Pro:

    siehe Fazit

    Kontra:

    siehe Fazit

    Empfehlung:

    Ja

    Prolog
    *****
    Träumen wir nicht alle davon: Mit wenig aufwand, viel Geld zu verdienen? Oder am liebsten fürs Nichtstun bezahlt zu werden. Das Internet ist ein guter Ort für seriöse, aber auch unseriöse Unternehmen, um diese Gier zu befriedigen.
    Mein Bericht handelt glücklicherweise von einem Seriösen Unternehmen, obwohl mir etwas aufgefallen ist, dass dieses Unternehmen doch als unseriös kennzeichnet?!
    Aber nun zum Bericht.

    Angebot der Seite
    **************
    Bei MoneyBar.de kann man durch surfen nebenbei Geld verdienen. Hier noch mal alle Daten im Detail:

    - 3 1/2 bezahlte Surfstunden täglich
    - 6 Referralebenen

moneybar.de im Vergleich

Alternative Webseiten - M