Hexal Duofem Testberichte

No-product-image
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Verträglichkeit:  durchschnittlich
  • Nebenwirkungen:  eher viele
  • Packungsbeilage:  gut verständlich

Pro & Kontra

Vorteile

  • Einfache Anwendung, ...
  • Schnell und einfach einzunehmen

Nachteile / Kritik

  • geringes Risiko, dass sie nicht wirkt
  • Preis, Nebenwirkungen

Tests und Erfahrungsberichte

  • Duofem 750 Mikrogramm von HEXAL

    2
    • Verträglichkeit:  schlecht
    • Nebenwirkungen:  sehr viele
    • Packungsbeilage:  gut verständlich

    Pro:

    Schnell und einfach einzunehmen

    Kontra:

    Preis, Nebenwirkungen

    Empfehlung:

    Nein

    Ende des letzten Jahres habe ich die Einnahme meiner gewöhnlichen Anti-Baby-Pille unterbrochen. Alternativ haben mein Freund und ich mit Kondom verhütet.
    An einem Abend aber hatte ich danach ein seltsames Gefühl, da ich nicht so viel Vertrauen zu Kondomen habe. Dummerweise haben wir auch noch die fruchtbarsten Tage meines Zyklus` erwischt, was natürlich meine Angst vor einer Schwangerschaft verstärkte.
    Also ab ins Krankenhaus und die "Pille danach" besorgen. Sicher ist sicher!
    Die Frauenärztin dort hat mir ein Rezept für "Duofem" verschrieben.

    Zuerst einmal ein paar allgemeine über dieses Medikament.
    Duofem wird vom Pharmakonzern HEXAL AG hergestellt. Die

    Kommentare & Bewertungen

    • michaela_black

      michaela_black, 02.06.2007, 19:41 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Sehr hilfreich ! Liebe Grüße aus Rostock!

    • frankensteins

      frankensteins, 02.06.2007, 16:28 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      gut beschrieben lg

    • derfischi

      derfischi, 02.06.2007, 02:19 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      SH, freu mich auf Gegenlesung!

    • Django006

      Django006, 02.06.2007, 02:09 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sh & *lg* Alan ;>))))

  • Duofem

    4
    • Verträglichkeit:  gut
    • Nebenwirkungen:  erträglich
    • Packungsbeilage:  gut verständlich

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Nun kommt nach langer Zeit mal wieder ein Bericht, der sich nicht um Bücher oder DVD´s dreht!

    Diesmal geht es um die „Pille danach“.
    Da ich momentan keine hormonellen Verhütungsmethoden verwende und wir deshalb Kondome nehmen, ist passiert was irgentwann mal passieren mußte. „Das blöde Ding“ ist gerissen.
    Weil ich aber nun absolut nicht schwanger werden will, bin ich gleich am nächsten Tag zum Frauenarzt gerannt und habe mir die „Pille danach“ verschreiben lassen.
    Meine Ärztin verschrieb mir dann die „Duofem-Tablette“. Wobei man eigentlich Tabletten sagen müsste, da es sich hier um zwei Tabletten handelt die man zusammen einnehmen muß.

    Nun aber zum

    Kommentare & Bewertungen

    • Stuh123

      Stuh123, 11.07.2012, 20:29 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Sehr hilfreich danke

    • PierreWM06

      PierreWM06, 06.08.2006, 15:55 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      *sh* und *lg* ;o)

    • mona1281

      mona1281, 04.06.2006, 23:35 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr hilfreich :-)

    • Power_Surfer

      Power_Surfer, 19.05.2006, 22:28 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr hilfreich... lg patrick

  • Wenn's doch mal schiefgegangen ist...

    Pro:

    Einfache Anwendung, ...

    Kontra:

    geringes Risiko, dass sie nicht wirkt

    Empfehlung:

    Ja

    Ich habe schon zweimal Erfahrung mit diesem Medikament machen müssen und war beim ersten Mal total zufrieden, wenn man das in diesem Zusammenhang so überhaupt ausdrücken kann, da bei mir keine Nebenwirkungen auftraten und meine Periode pünktlich kam. Beim zweiten mal, war ich nicht ganz so zufrieden, da meine Periode überfällig war, aber es traten wieder keine Nebenwirkungen auf.
    Nun aber zur Pille selber:
    Hersteller ist und ich habe in der Apotheke etwas mehr als 11 Euro bezahlt. Duofem ist natürlich rezeptpflichtig, die Krankenkasse übernimmt die Kosten allerdings nicht, wenn man ohnehin schon „Die Pille“ nimmt, außer man ist noch minderjährig.