Franziskaner Hefe-Weissbier Testberichte

Franziskaner-hefe-weissbier
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Wirkungsgrad:  durchschnittlich

Pro & Kontra

Vorteile

  • Geschmack ausgezeichnet bis auf 'etwas muffiges'!

Nachteile / Kritik

  • Das Bier muss wirklich kalt sein!

Tests und Erfahrungsberichte

  • Weissbier in Sizilien 1: Franziskaner (Muenchen)

    • Geschmack:  sehr gut
    • Wirkungsgrad:  durchschnittlich

    Pro:

    Geschmack ausgezeichnet bis auf 'etwas muffiges'!

    Kontra:

    Das Bier muss wirklich kalt sein!

    Empfehlung:

    Ja

    Ein Fest ist doch immer etwas schoenes, meistens jedenfalls. Und dann bringen die Freunde und -innen etwas mit, mehr oder weniger sinnvoll.
    Giovanni hat es diesmal getroffen: er kam mit 2 Flaschen Franziskaner Hefe-Weissbier an. Und so kann ich endlich mal ueber dies bairische, ja Muenchner Erzeugnis schreiben.

    Das Bier das ich erhielt war in einer 0,5 l Glasflasche. Farbe Braun, wie es sich in Bayern doch eigentlich fuer Bier gehoert. Dazu sehr viel Gold: Die Etiketten hinten und vorne haben eine goldene Grundfarbe - dazu ist bei den Importflaschen um den Kronkorken und praktisch den ganzen Hals noch eine Goldkrause gewickelt. Fang ich gleich mal mit dieser an: eigentlich
  • Der Mönch sperrt seinen Nonnenharem in den Keller!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Das Weißbier heißt Weißbier, weil es weiß, dass es Weißbier heißt und ich bin ein Weißbiertrinker, weil ich weiß, dass ich gerne Weißbier trinke.

    Bescheuert, aber egal. Einmal im Monat treffen sich meine Spezis Jürgen, Heinzpeter, Wulf und ich zu einem zünftigen Weißbierabend.

    Frei nach der These 'je nördlicher Du kommst, desto schlechter wird das Weißbier' entscheiden wir uns in der Regel für eine Marke bayerischer Braukunst. Diesen Januar musste Franziskaner Hefe-Weißbier dran glauben.



    Hier mein Bericht:


    Die Brauerei
    ============

    Die Franziskaner-Brauerei blickt auf eine sehr lange Tradition seit 1363 zurück.
  • Na Mönch, dann mal PROST!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Vor einigen Tagen surfte ich durch verschieden Kategorien um mich für neue Bericht inspirieren zu lassen. Und was musste ich dabei fest stellen?! Ich komme nun aus der Bierhauptstadt Deutschlands und es sind kaum Berichte dort vorhanden! Schon fühlte ich meine Berufung... Das Informationsangebot muss hier verbessert werden. So viele Leute trinken Bier, Unmengen was da am Tag runtergespült wird, und kaum Informationen. Ne ne, das wird sich ändern...

    Teil 1 meiner Berufung ist das Franziskaner Hefe-Weissbier.



    °~°~° Die Flasche °~°~°

    Auf der 0,5 Liter großen, braunen Glasflasche ist auf den vorderen Etiketten ein schelmisch grinsender Mönch
  • "Fraaanziskaaaner - Das Frische an Bayern" ???

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Wohl fast jeder von uns kennt wohl das Bier von Franziskaner. Es ist ein Weißbier, als aus Hefe und Weizen hergestellt. Deshalb schmeckt es halt auch anders als Pilsener oder Schwarzbier. Doch zuvor möchte ich mal noch kurz erklären, wie ich zu diesem Bier gekommen bin.

    Denn ich habe es bisher nur einmal getrunken, und das ist gar nicht so lange her. Jedenfalls hat ein Kumpel von mir immer regelmäßig Weißbier zu Hause und da hat er auch das ein oder andere mal Franziskaner bei sich. Und da durfte ich dann halt auch mal kosten. Ich finde, dass es nicht schlecht schmeckt, doch ein kühles Blondes also ein Pilsener wie ur-Krostitzer ist mir da ehrlich gesagt doch lieber als so ein