Mehr zum Thema Bausparen Testberichte

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Pro & Kontra

Vorteile

  • Kann ein wichtiger Teil einer Finanzierung sein.
  • ich kenne wirklich keine Vorteile, wenn man dieses für den Laien undurchsichtige Gesamtkonstrukt betrachtet.

Nachteile / Kritik

  • Kann ein teurer Teil einer Finanzierung sein.
  • Es ist einfach nur eine unfaire Wette, bei dem der Anlager mit 99%-iger Wahrscheinlichkeit verliert.

Tests und Erfahrungsberichte

  • das Bauen sparen kann man sich mit Bausparen

    Pro:

    ich kenne wirklich keine Vorteile, wenn man dieses für den Laien undurchsichtige Gesamtkonstrukt betrachtet.

    Kontra:

    Es ist einfach nur eine unfaire Wette, bei dem der Anlager mit 99%-iger Wahrscheinlichkeit verliert.

    Empfehlung:

    Nein

    Seit meiner Ausbildung bei der Deutschen Bank weigerte ich mich vehemend, einen Bausparvertrag zu verkaufen. Aus folgenden Gründen:

    Meine letzte Station im FDL-Bereich war die Allianz. Und als ich dort so in der Angebotssoftware herumstöberte geriet ich auf das Thema Bausparen. Nach allen möglichen Daten, die man dort so eingeben kann hatte ich zum Schluss die Möglichkeit, mir die sogenannte Effektivverzinsung anzeigen zu lassen. Und was soll ich sagen: bei keiner einzigen Tarifvariante stand eine 2 vor dem Komma!!! Das ist doch Wahnsinn !!! Es gibt Tarife mit 2 - 5 % Zins in der Ansparphase. Und bei keinem Dieser Tarife erreichte die effektive Verzinsung die 2,0% !!!
    Dies

    Kommentare & Bewertungen

    • morla

      morla, 24.10.2005, 14:51 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr hilfreich

  • Macht Sinn, aber....

    Pro:

    Kann ein wichtiger Teil einer Finanzierung sein.

    Kontra:

    Kann ein teurer Teil einer Finanzierung sein.

    Empfehlung:

    Ja

    Bausparen


    Ich muss bekloppt sein mich mit dier Thematik auseinander zu setzen.
    Gerade wird mir wieder bewusst, dass auch dieser Bericht wohl 5-6 Seiten lang wird. Aber nagut, da muss ich jetzt wohl durch 



    Vorwort
    ------------

    Ich möchte in diesem Bericht nicht so sehr auf die Finanzierungsmöglichkeiten eingehen. Im Vordergrund soll eindeutig der Bausparer stehen, wobei ich versuchen werde das System ein wenig zu durchleuchten und hoffentlich verständlich zu veranschaulichen. Darüber hinaus möchte ich natürlich einige Tipps zur richtigen Wahl geben.

    Wer sich allgemein über die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung

    Kommentare & Bewertungen

    • anonym

      anonym, 09.03.2006, 22:09 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ...sh...*g*...Lg, Christina

  • Legalisierter Betrug

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Nach jüngsten Statistiken hat jeder Dritte einen Bausparvertrag. Und da ich hier ja meine Meinung kund tun möchte, kann ich nur sagen, die Ärmsten. Denn ich wette nur ca. 20 Prozent davon nutzen ihn auch wirklich in irgend einer Form zum Bauen oder Modernisieren.

    Man muss sich das mal vorstellen mehr als 33 Millionen Bausparverträge haben die Deutschen abgeschlossen mit einer Bausparsumme von 65 Millionen Euro. Es gibt doch wirklich lohnendere Anlagen!
    Doch noch mal zurück zur Statistik, die besagt, dass Bausparkassen rund ein Drittel zur gesamten Wohnungsbaufinanzierung in Deutschland beitragen.
    Karlheinz Henge, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft

    Kommentare & Bewertungen

    • Sixthaselbach

      Sixthaselbach, 23.11.2004, 14:01 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr umfassender bericht

    • zerom2000

      zerom2000, 18.12.2002, 11:10 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Also ich finde wenn du nur die Mindestsumme sparst und unter den Höchsteinkommensgrenzen liegst, dann lohnt sich das auf jeden Fall als Beimischung

    • willibald-1

      willibald-1, 03.12.2002, 14:12 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Du hast es in einem Nebensatz gesagt: wenn die marktüblichen Zinsen zur Zeit der Zuteilung gerade hoch sind, ist der Bausparvertrag eine absolut günstige Säule der Finanzierung einer Immobilie. Und: Sparen in Aktienfonds würde ich NIEM

    • pucky1

      pucky1, 05.10.2002, 15:23 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      hmm, Beschiss betrug, ... nun ja, wenn du in 1-2 jahren Bauen /kaufen willst und vor 4-5 Jahrne gezielt geld auf die Setie gebracht hast in den von dir mit super Rendite angepriesenen Aktionfonde wärst du heute wohl bei ner Verzinsung von ca 0- -5% ua

  • Mit dem Bausparvertrag zur Immobilie, aber wie?

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Bausparen ist beliebt. Viele Deutsche versuchen mit dieser Form der Kapitalbildung den Traum der eigenen vier Wände zu erfüllen. Die Aussicht auf scheinbar günstige Zinsen während der Ansparphase und die scheinbar günstigen Darlehenszinsen verleiten viele zum Abschluss eines für den Vermittler provisionsträchtigen Vertrages. Grundsätzlich ist ein Bausparvertrag nur denjenigen zu empfehlen, die eine sichere Anlage suchen. Um mit einem Bausparvertrag eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, sollte folgendes unbedingt beachtet werden.

    1. Niemals eine Bausparsumme wählen, die über den staatlich geförderten Anteil hinaus geht. Die konstante Förderung wird sonst im Verhältnis zur

    Kommentare & Bewertungen

    • Volker111

      Volker111, 04.04.2002, 02:19 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      hier stimme ich völlig überein.

  • Bauspardarlehen - ist eine längere Zinsbindung besser ?

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Wenn man sich zur Zeit die einschlägige Fachliteratur (incl. aller Medien) anschaut, muss man unweigerlich zum Schluß kommen, dass es wohl angesichts der aktuell niedrigen Bauzinsen sehr sinnvoll ist, wenn man im Zusammenhang mit Immobilienfinanzierungen eher auf Zinsbindungen von mindestens zehn Jahren setzt. Ob noch längere Bindungen von 15 oder sogar 20 Jahren sinnvoller sind, muss man im Einzelfall ausrechnen.
    Darlehen mit einer längeren Zinsfestlegung bieten nicht nur einen längeren Schutz vor Zinserhöhungen, sie können nach Ablauf von zehn Jahren seit der vollen Auszahlung auch jederzeit mit einer Frist von sechs Monaten gekündigt werden. Der Kreditnehmer muss also nicht darauf

    Kommentare & Bewertungen

    • anonym

      anonym, 13.04.2002, 17:24 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Bin deiner Meinung simbrim

    • calrissian

      calrissian, 03.04.2002, 02:33 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Kleiner Tipp: Die Frage ob langfristige (10-20 J.) oder kurzfristige (5 J.) ist nicht der richtige Weg. Wichtig ist die Differenz! Oder : Warum nur eine Laufzeit...?

  • Bausparen ist sicher und sinnvoll ...

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Bausparen: eine sehr sichere Art zu sparen

    Diese Form des Sparens kann ich allen empfehlen,
    die später einmal den Wunsch haben, ein Haus zu bauen, zu kaufen oder sich eine Eigentumswohnung einzurichten.

    Viele haben den Sinn einer solchen Sparform noch
    gar nicht begriffen. Deshalb möchte ich das hier
    ein wenig erklären.

    Die Zinsen dieser Sparform sind erheblich niedrig,
    doch als Gegenleistung aber kann man später einen
    Kredit aufnehmen (z.B. Wohnungsbau), dessen
    Darlehenszinsen sehr niedrig sind. Der Bausparer
    muß dabei eine bestimmte Summe von einem Gesamtbetrag
    ansparen (40 %). Das angesparte Kapital bleibt

    Kommentare & Bewertungen

    • calrissian

      calrissian, 03.04.2002, 02:28 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Mehr als eine Garage kommt aber dabei nicht raus! Außerdem sind die Zinsen nicht immer günstig, wie momentan!

    • MichaelW97614

      MichaelW97614, 23.02.2002, 19:48 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      da werd ich gleich mal mit anfangen!

  • Der Sparvertrag für Bausparer - Vario 99 3

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Dies Variante Vario 99 3 eines Bausparvertrages von LBS ist ein echter Sparvertrag, für einen schnellen und günstigen Kredit also eher nicht geeignet.

    Die Verzinsung dieser Anlageform beträgt 4% (Sparverzinsung 2%, Bonus 2%), es ist möglich, eine Wohnungsbauprämie zu erhalten (in Höhe von 10%
    für bis zu 1000DM jährlich für Ledige, für Verheiratete ist es die doppelte Summe).
    Eine Zuteilung erfolgt frühestens nach 48 Monaten unter folgenden Voraussetzungen:
    - der Darlehenszins beträgt 7,3 Prozent (also höher als in Variante 1 oder 2)
    - das Bausparguthaben muss 50 v. H. betragen
    - eine Mindestbewertungszahl muß erreicht sein (diese beträgt 204 und