Audi 80 Testbericht

Audi-80
Abbildung beispielhaft
ab 67,50
Bestes Angebot
mit Versand:
autoteile-preiswert
67,50 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Fahreigenschaften:  sehr gut
  • Fahrkomfort:  sehr gut
  • Platzangebot:  großzügig
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von DeeperKeeper

Ein Traum in Blaumetallic

  • Fahreigenschaften:  sehr gut
  • Fahrkomfort:  gut
  • Platzangebot:  großzügig
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja
  • Dauer des Besitzes & der Nutzung:  länger als 1 Jahr

Pro:

Eine Funmaschine

Kontra:

Neu nicht mehr zu haben

Empfehlung:

Ja

Ich und mein Audi - oder soll ich sagen mein Audi und ich - haben schon so einige Audi Treffen besucht. Die Eindrücke die ich auf diesen Treffen sammeln konnte, schlugen sich im späteren Aussehen meines Fahrzeuges nieder.

Am 02.03.1987 erblickte mein Audi 80 Typ 89 zum ersten mal das Licht der Welt. Das ist jetzt schon über 14 Jahre und 362.000 Km her. Damals noch von meinem Vater bewegt, sollte er das Geburtstagsgeschenk zu meinem 19 werden. Was hab ich mich gefreut.

Er hatte zwar schon 100.000 Km runter war aber erst 2 Jahre alt. Von nun an war er mein, und es wurde immer wieder etwas an der Optik verändert. Anfangs waren es eine Frontspeuler eine Heckschürze, Seitenschweller (alles von Kamei) und eine 20mm Tieferlegung. Auch die Serienbereifung wurde durch 7 ½ mal 15 Speedline Felgen mit 195 Gummies ersetzt. Alles in allem rund 5000 DM. Dreh und Angelpunkt sollte von nun an das Original Audi Sport Dreispeichenlenkrad aus Leder sein. (500 DM) Der Hupenknopf wurde später noch mit dem originalleder der Sitze überzogen.

Nach einigen Jahren und zwei Totalschäden vorne links wurden auch die Scheinwerfer durch Knoblauch Doppelscheinwerfer (Satz 1100 DM) von Votex ersetzt. (Lacht nich die Dinger heißen wirklich so ;-) )
Und da die Leute anscheinend nicht rechtzeitig Bremsen können hatte ich innerhalb von zwei Wochen jeweils ein neues Heck ;-( Von diesem Zeitpunkt an dachte ich mir das sich am Aussehen des Hecks noch etwas ändern müsse. Man kann mich ja nicht so einfach übersehen. Gesagt getan ging ich zu meinem lieblings Tuner ATZ (manche kennen ihn hier unter SirMighty) und schon wurde die Schweizer Heckleuchteneinheit bestellt. (um die 350DM) Vorteil des ganzen, das Nummernschild darf nur noch 32 cm lang sein. ;-) Zur aktive Sicherheit gönnte ich mir noch eine 3. Bremsleuchte im Neonröhrendesign von Hella. (130DM)

Da ich mir auch um meine passive Sicherheit sorgen machte, entschied ich mich für zwei neue Halbschalensitze der Firma König in rafflederlook (Stück 950 DM ohne Unterbau) für mehr Sitzkomfor und besseren halt in den Kurven. Schrothgurte mit elektronischer Rolle (Stück 320DM) verfeinerten noch die Optik und halten den Körper - beim Tieffliegen - fest in den Sitzen.

Bei einem Kilometerstand von 300.000 Km und einem auffälligen Klappern - was durch die Hüdrostössel verursacht wurde - und der Tatsache, daß die Zylinderkopfdichtung auch schon überfällig war, entschied ich mich für eine Generalüberholung des Motors.

Für den Sound sorgt eine Treser Edelstahl Anlage Gruppe A ab Kat. Welcher auch im Zuge der Steuererhöhungen durch einen geregelten Kat der Marke HJS ersetzt wurde.(Einbau und Material 1800DM) Damit der Motor auch richtig durchatmen konnte, tauschte der Serie Luftfilter seinen Platz mit einem K&N Sportluftfilter. (120DM)

Für den Sound im Innenraum sorgt ein Becker Radio Typ Grand Prix (1000DM) und der Becker Wechsler (1200DM). Den Schalldruck liefern im Fond 10cm große Rainbows (350DM) und im Heck wurde ein Canton RS 6 (450 DM) mit 25 cm Bässen verbaut. Die notwendige Power liefern eine Clarion 2*40W und eine auf Klang getrimmte HarmanCarton Endstufe (gebraucht 400DM)mit 140W rms Gesamtleistung.


Da die alten 15\" Alus jetzt als Winterfelgen dienen, kam mein Audi in den Genuß von neuen Borbet Exclusiv Felgen der Größe 8 * 17 ET 35 (a 320 DM) in der Dimensionierung 215/40 R 17 von Conti. (Ein Pneu 395 DM mit Wuchten)
Und jetzt mit über 360.000 Km läuft er immer noch so ruhig wie am Angang. Nur die Dämpfer scheinen nicht mehr die Jüngsten zu sein. Auch gut, dann muß halt ein neues Fahrwerk her. *gg* Von Weitec sollte es schon sein. Wird um die 1200 DM mit Einbau kosten. Ist aber dann auch 60mm tiefer. ;o)

Alles in allem bin ich sehr mit meinem Audi zufrieden. Hat mich ja auch noch nie im Stich gelassen. Er hat immer noch die erste Kupplung und das erste Getriebe drin. Auch die Reparaturen beschränkten sich, abgesehen von der rechten Antriebswelle die bei 275.000 Km das zeitliche segnete, nur auf die Verschleißteile. Der Rost macht sich nur an den durch Unfälle angegriffenen Schweißnähten und Abschlüßblechen bemerkbar.

Das bemerkenswerte an diesem Auto ist, daß er auch nicht mehr Verbraucht wie ein neuer (trotz der hohen Laufleistung). Ich fahre ihn im Winter mit max 9l und im Sommer bei Vollgaß nicht über 8,5l. Ein durchschnittsverbrauch von 6,8l ist bei sparsamer Fahrweise auch zu schaffen. Und dies trotz oder gerade wegen des Vergasers. Nix Einspritzer ;-)
In der nächsten Zeit werde ich mich dem vorhandenen Rost widmen und noch etwas Feintuning betreiben.

In diesem Sinne: Allzeit gute Fahrt


Euer DK
Ps. Die Motorüberholung hab ich privat machen lassen, hat um die 1200DM mit Material gekostet.

12 Bewertungen