Das Auskommen mit den Nachbarn Testbericht

No-product-image
ab 6,46
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von DieGoldie

Nachbarn - Höllische Nachbarn?

Pro:

lol

Kontra:

bei denen alles!

Empfehlung:

Nein

Jaja Nachbarn, das liebste was man haben kann... wer kennt sie nicht diese Insekten?
Erstmal zur Verständlichkeit meiner Leser,

**Definition: Nachbarn**

Ein Nachbar ist eine Person die im nebenstehenden Haus wohnt.

Jeder sieht den Begriff \"Nachbarn\" sicherlich anders... ich habe es bis vor ein paar Jahren auch so gesehen, doch nun wurde ich belehrt.

**Zur Vorgeschichte**

Mein Nachbar ist mein Stief-Groß-Onkel. Damals vor XXX Jahren waren die beiden Grundstücke nur eins, worauf auch nur 1 Haus stand, unseres. Unsre damaligen Nacharn hatten viel Geld und beschlossen, das Haus aufzustocken. Mein Opa lies sich das nicht gefallen und baute direkt an dem Haus dran aus der Scheune die damals dastand ein Haus. 3mal wurde die Polizei gerufen... 3mal Strafe bezahlt aber was solls, das Haus stand da! Mein Uropa schrieb sein Testament. Er war auch nicht gerade arm, hatte aber nur 2 Söhne (eigentlich nur einen, denn der andre war nur der Sohn von seiner Frau und dem vorigen Mann) daher bekam mein Opa das Haus und den größten Teil des Grundstückes, sodass man an dem neugebauten Haus geradenochso durchlaufen konnte (da wo die Regenrinne heute ist, kann man prinzipiell gar nicht mehr vorbei aber... naja später :D) und halt noch 2 andere Grundstücke. Mein Steif-Groß-Onkel (nennen wir ihn der Faulheithalber mal Oskar) bekam das Haus mit einem smalen Streifen und smalen kleinen Gärtchen und noch ein großes Grundstück etwas weiter weg. Da Oskar aber viel Durst hatte ^^ verkaufte er das andre Grundstück und kaufte sich Alk. Selbst schuld!!! Danach kam Oskar auf die Idee im Garten Gemüse anzupflanzen... kam aber mit seinen Werkzeugen nicht in den Garten, weil der Weg zu schmal war (*lach*) da hat mein Opa ihm ein Stück von unsrem Grundstück zur Verfügung gestellt und von Gericht ein \"LANDWIRTSCHAFTLICHES Wegrecht\" zuschreiben lassen, das war 1950 um den Dreh! Das hat er allerdings seit 30 Jahre nicht mehr genutzt. Vor 3 Jahren kam er auf die Idee eines seiner Kinder dürfte sein Auto einfachso in unsre Einfahrt stellen, weil er ja hier etwas mitzubestimmen hat! Das hat meinen Daddy verständlicher Weise total aufgeregt, hat mit Gericht gedroht usw.. ist aber nichts passiert.

**Heute**

Vor ein paar Wochen, kam mein toller Nachbar mal wieder auf die Idee, er hat ja das Wegrecht hier. Ja er denkt er hat Wegercht... aber nein er hat LANDWIRTSCHAFTLICHES Wegrecht.. aber irgendwie hat er einen Sehfehler oder wieso überliest er immer wieses Wort? Naja zurück zum Thema: Er hatte vor kurzem eine Hüftoperation... und meint jetzt er müsse sich seine neue Hüfte gleich mit Arbeit wieder kaputt machen... nun ja... er wollte also unbedingt das Wegrecht nutzen. Er riss den Zaun raus (ist übrigens UNSER Zaun, nicht seiner) und fuhr mit seinem Roller oder was das auch immer für eine altmodische Gurke sein soll durch unsre Einfahrt und einmal.. es war 6 Uhr morgends, meine Mutter hatte Urlaub, klingelte er an der Tür und meinte sie solle doch mal bitte den Weg freimachen er will durch. Nur zur Info: Die letzten 20 Jahre ist er durch seine Einfahrt raus, also braucht er dazu nicht unsre, außerdem: was hat das mit LANDWIRTSCHAFT zu tun? Nun ja, meine Mutter legte sich wieder schlafen und tat nichts! 2 Stunden später rief doch tatsächlich die Polizei an. Meine Mutter erklärte natürlich sofort die Situation und die Sache mit der Polizei war geregelt. Als er Besuch hatte (ich hatte mein Fenster ZUFÄLLIGERWEISE auf^^) hat er gemeint \"der Günter (mein Vater) der Sack, der hat ja noch net e ma Geld um sich ein Telefon zu leisten (zur Info: wir haben 5 ^^) und der weiß ja noch nicht mal wo er herkommt.. aus München oder so (er kommt aus Westerwald und er weiß das auch *g*) ich hol den Gerichtsvollzieher (oh ja... schonmal drüber nachgedacht was das überhaupt heißt... lol) und zeig denen mein Wegrecht(argh LANDWIRTSCHAFTLICH). Nun ja, ich fands lustig... mein Vater hat sich auch schief gelacht *g*. Wir haben jetzt einen Anwalt eingeschaltet und bald ist der Gerichtstermin, wir lassen das aus dem Grundbuch streichen.

**Zukunft**

Ich bin mal gespannt auf den Gerichtstermin, ist ja wohl irgendwie klar, das wir Recht bekommen oder? Naja ich hoffs ma! Vielleicht sieht man mich ja bald bei \"Höllische Nachbarn\" hehe ^^

**Meinung und Fazit**

Ich glaube nach meinem aussagekräftigen Bericht brauch ich kein großartiges Fazit mehr. Es ist ja wohl hier mehr als klar das man sich SOLCHE Nachbarn sparen kann. Klar wir haben noch andre, die sind ok aber die sind halt nicht so erwähnenswert, die kennt man nicht so oder auch gar nicht, kommt drauf an. Ich finde meinen Nachbarn einfach nur lächerlich, ich dachte er hat genug Lebenserfahrung um sowas gar nicht erst zu machen. Mein Vater verhält sich dagegen schlau, er macht und sagt nichts und schaltet lieber einen Anwalt ein!

Wenn ich mal meine Mutter zitieren darf: \"Warten wir auf die Dinge die da kommen\"

**Danke fürs Zulesen**

***Alle Rechtschreibfehler gehören mir***

27 Bewertungen