Evolution (DVD) Testbericht

ab 4,99
Bestes Angebot
mit Versand:
2011cheapmedia2011
4,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 04/2011

Erfahrungsbericht von Kuschelwuschel

Ghostbusters in Black jagen Jurrasic X-Files

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Aus aktuellem Anlass, da ich diesen Film am Wochenende auf Video gesehen habe, poste ich meine im Jahr 2001 veröffentlichte Meinung hier bei Yopi erneut. Leider ist die Meinung durch den YOPI-GAU damals verschwunden.


Allgemeines:

Evolution
Science-Fiction-Komödie, USA 2001
92 Minuten
Start: 19.07.2001
FSK ab 12 Jahre

Regie und Produktion: Ivan Reitman
Darsteller: David Duchovny, Julianne Moore, Orlando Jones, Seann William Scott, Ty Burrell, Ted Levine, Dan Aykroyd

Wer ist wer:
Ira Kane - David Duchony
Allison Reed - Julianne Moore
Harry Block - Orlando Jones
Wayne Green - Seann William Scoot
General Woodman - Ted Levine
Deke - Ethan Suplee
Danny - Michael Ray Bower
Officer Johnson - Pat Kilbane
Flemming - Ty Burrell
Governor Lewis - Dan Aykroyd

Aliens:
Attack Crab
Cutie Pie Dog
Dragonfly
Swarm crab
Walking Log
Single Cell


In einem abgeschiedenen Teil der Erde - in der Wüste von Arizona - schlägt ein Meteorit ein. Ausgerechnet dort zerstört er den Wagen des angehenden Brandbekämpfers Wayne Green (Seann William Scoot). Das Interesse an dem Fund ist natürlich groß. Ira Kane (David Duchony), von Beruf Lehrer an der dortigen Uni, und sein Kollege Harry Block (Orlando Jones) entdecken außerirdische Einzeller im Inneren des Meteoriten. In der Hoffnung auf einen Nobelpreis, Ruhm und Geld erforschen die Kollegen den Einzeller. Das erschreckende an diesem außerirdischen Organismus ist, dass dieser sich innerhalb von Tagen zu einer eigene glibberigen Spezies entwickelt, für die die Evolution des Menschen mehrere Millionen Jahre brauchte. Durch die rasante Entwicklung dieser Spezies bleibt nicht viel Zeit ein Chaos zu verhindern.

Natürlich dauert es auch nicht lange bis das Militär davon Wind bekommt, die Entdeckung abschirm und die Entdecker nicht mehr in die Nähe läßt. Nach dem die die Aliens anfangs, noch durch Sauerstoff starben - sie sich dann aber langsam daran gewöhnen, gibt es auch die ersten Übergriffe auf die Bewohner des friedlichen und ahnungslosens Städtchens. Auch Harry lernt ein Alien-Insekt unliebsam aus der Nähe kennen. Und wo es um die Bedrohung der Erde und besonders um die Bevölkerung der Vereinigten Staaten geht, sind die Kämpfer unter General Woodman (Ted Levine) auch schnell bereit ihre Waffen zu zücken. Durch das Eingreifen des Militärs mit ihren Napalm-Bomben wird alles nur noch schlimmer, denn diese Aktion beweist sich nicht nur als nutzlos, im Gegenteil...

Während dessen versucht Ira und Harry mit der Unterstützung von Wayne und der Forscherin Allison Reed (Julianne Moore) eine Invasion der Aliens aufzuhalten. Da diese anscheinend nicht mit herkömmlichen Waffen zu verhindern ist, wird verzweifelt nach einem Mittel gesucht um die Aliens aufzuhalten.

Wie geht es weiter? Was geschah mit Harry? Gelingt es die Aliens aufzuhalten? Gibt es ein Gegenmittel und was könnte das sein? Was spielt Dan Aykroyd für eine Rolle in diesem Film?


Allzu viel möchte ich nicht über den Film verraten, deswegen ist meine Filmbeschreibung recht kurz ausgefallen, da es sich meiner Ansicht nach lohnt, ihn sich selbst anzuschauen. Ich finde, man sollte gar nicht so viel vorher über den Film wissen oder sehen, da er dann viel mehr Spaß macht. Leider wird in manchen Berichten sehr detailiert vom Inhalt berichtet und das Ende indirekt schon erzählt.


Der Film ist ein Mischung aus \"Ghostbusters\", \"Galaxy Quest\", \"Mars Attacks\", \"Men in Black\", \"Jurassic Park\" und \"Akte X\" und könnte euch gut gefallen, wenn ihr auch diese Film mochtet. Der Film ist recht spannend (es gibt auch ein paar Erschreckungseffekte) und witzig, außerdem gibt es sehenswerte Special Effects und der Film ist eine Parodie auf vergleichbare Filme und Serien. Auch die Aliens sind \"nett\" konstruiert. Von denen gibt es gleich ganz viele verschiedene und die, die so harmlos aussehen können ganz schön gefährlich sein. Unter folgenden Internet Adresse könnt Ihr Euch auch noch Informationen und Bilder von den oben genannten Aliens ansehen: http://www.evolution-der-film.de. In dem Film kommen allerdings noch einige andere Aliens vor. \"Evolution\" ist ein Film der einem sehr vergnüglich 90 Minuten bereitet. Im Gegensatz zu meinen letzten Preview Erfahrungen war ich wirklich begeistert und kann den Film nicht nur Fans des Genres empfehlen. Das dies kein Film ist über den man später stundenlang philosophische und tiefgründige Gespräche führen klar ist wohl jedem klar, allerdings kann man sich anschließend noch gut darüber amüsieren. Nach einem gemächlichen Teil, gleich nach der Anfangssequenz, wird der Film zunehmend spannender und witziger. Ab und zu wird es etwas unlogisch, aber eigentlich stört das bei diesem Film kaum.


Kuschelwuschel\'s Fazit:

Diesmal lohnt sich der Besuch des Kinofilms auch in einem (teureren) Multiplex Kino und ihr braucht nicht erst auf die Videofassung zu warten . Die Handlung und die Effekte kommen auf einer großen Leinwand besser rüber und auch der Sound hört sich in so einem Kino besser an. Gerade wenn die Flug-Aliens von links nach rechts brausen. Also, nix wie rein - es ist eine wirklich abwechslungsreiche und unterhaltsame Science-Fiction-Komödie. Diesmal hätte der Film auch ruhig noch in paar Minuten länger dauern können, trotz (allerdings witziger) Schleichwerbung.


Hintergrund zu den Beteiligten:

David Duchovny erlangte Bekanntheit durch seine Rolle als FBI-Agent Fox Mulder. In der Kultserie \"Akte X\" jagte er über acht Jahre lang Außerirdischen hinterher. Nach dem Kinofilm \"Akte X - Der Film\", hat er es nun auch in Evolution mit Aliens zu tun. Auch in anderen (teilweise weniger bekannten) Filmen spielte er schon mit: \"Twin Peaks\" , \"Red Shoe Diaries\", \"Leben und Lieben in L.A.\", \"Kalifornia\", \"Zurück zu Dir\". Demnächst spielt er in der skurrilen Komödie \"Zoolander\" mit. Verheiratet ist er mit der süßen Téa Leoni.

Orlando Jones spielt zu letzt in \"Helden aus der zweiten Reihe\" mit und in \"Teuflisch\" spielte er gleich fünf Rollen. Auch in \"Magnolia\", \"Die doppelte Nummer\" und \"Ohne Worte\" spielt er in Nebenrollen mit.

Seann William Scott spielte in den Teen-Filmen \"American Pie\", \"Road Trip\", \"Final Destination\" und \"Ey Mann, wo is\' mein Auto\" mit. Demnächst wird er in den Filmen \"American Pie 2\", \"Jay and Silent Bob Strike Back\" sowie \"Stark Raving Mad\" zu sehen sein.

Julianne Moore wurde schon zweimal für den Oscar nominiert: als Porno-Aktrice mit Muttergefühlen in \"Boogie Nights\" (1997) und als religiöse Ehebrecherin in der Graham-Greene-Verfilmung \"Ende einer Affäre\" (1999). Des weiteren spielte sie noch in \"Short Cuts\", \"The Big Lebowski\", \"Magnolia\", \"Jurassic Park 2\" und in \"Hannibal\" mit.

Dan Aykroyd kennt man aus vielen verschiedenen Filmen, unter anderem spielte er in den \"Blues Brother\" Filmen, \"Meine Stiefmutter ist ein Alien\", und in den \"Ghostbusters\" Filmen, aber auch in etlichen anderen Filme mit.

Ivan Reitman ist für einige starke Komödien verantwortlich, unter anderem natürlich für die \"Ghostbusters\" und \"Ein Hund namens Beethoven\" Teile, aber auch für \"Road Trip\", \"Twins\", \"Kindergarten Cop\", \"Junior\" und \"Sechs Tage, sieben Nächte\".


Sonstiges:

Der Film Soundtrack erschien bei Colosseum (16. Juli 2001) und das Buch im Burgschmiet Verlag. Den Soundtrack habe ich bei verschiedenen gängigen Online Shops gefunden, er kostet ca. 16 Euro und enthält 23 verschiedene Titel.


Also, nix wie rein oder holen und viel Spaß im Kino oder auf Video/DVD wünscht Euch Kuschelwuschel! ;)

30 Bewertungen