Gillette for Men Sensor Excel Testbericht

Gillette-for-men-sensor-excel
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von Beatrix20

Gillette für das Beste im nein am Bein

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Gillette - für das Beste im, nein am Bein
Ein Erfahrungsbericht von Beatrix20 über Gillette for Women Sensor Excel (18.06.2002)

Beatrix20s Urteil zu Gillette for Women Sensor Excel


Handhabung/Komfort
Rasieren
Haltbarkeit


Pro: gutes Aussehen, schneidet gut
Kontra: Klingen extra sind teuer



Angebote zu Gillette for Women Sensor Excel



Ihr Bericht bearbeiten

Früher habe ich mir gar nicht die Beine rasiert, doch irgendwann hab ich es dann mal ausprobiert. Einfach, um mal zu sehen, wie es aussieht und wie es sich dann mit glatten Beinen anfühlt.

Ich habe blonde Haare, also sieht man die feinen Härchen an den Beinen nicht so sehr und sie müssen nicht unbedingt abrasiert werden. Als ich mir dann das erste Mal die Beine rasiert habe, dachte ich mir, das ist aber ein schönes glattes Gefühl, es macht richtig Spaß über die Beinen zu streichen und sie eintzucremen, doch leider kommen nach ein paar Tagen schon wieder die ersten Härchen. Da braucht man einen guten Rasierer.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich die Beine zu rasieren, aber ich werde mir die Härchen nicht ausrupfen, um hinterher Pusteln auf den Beinen zu haben und wegbrennen finde ich auch nicht so gut, ne das muß nicht sein, also rasieren.

Dann kaufte ich mir den Gillette for woman sensor Excel (hat das was mit dem Programm zu tun?), und probierte ihn gleich aus, ein bißchen Rasiergel und los gehts. Die Härchen gingen wunderbar ab, manchmal mußte man auch ein paar Mal über eine Stelle gehen, ist die Klinge ein bißchen abgenutzt, dann muß man aufpassen, daß man sich nicht schneidet, vor allem im Kniebereich, wenn es rund wird, also besser öfters die Klingen auswechseln, ich finde sie sind ziemlich schnell stumpf. Die Klinge liegt gut in der Hand, da kann man nichts sagen und sie sieht auch poppig aus, wirklich. Der Rasierer ist türkis bis grünfarbig und glitzert hier und da ein bißchen. Der Griff ist ein bißchen gummiert, so kann man nicht so abrutschen.

Für die Rasierklinge ist noch ein Deckel aus durchsichtigem Plastik dabei, der die Rasierklinge wohl schützen soll oder wohl eher die Finger, aber die Klinge hält ja so lange auch nicht. Aber mir ist es mal passerit, daß ich den Rasierer in meiner Bedetache los darin liegen hatte und in die Tasche griff und dann in den Rasierer, habe ich mir doch sehr sehr tief in den Finger geschnitten, also Vorsicht, Deckelchen besser drauf machen.

Der Rasierer funktioniert am besten, wenn man Rasierschaum oder Rasiergel dazu verwendet, hierzu habe ich übrigens auch einen Bericht geschrieben, ein super Gel zum Rasieren, Wild Berry heißt es.

Also, Haut nass machen, Gel oder den Schaum auftragen, langsam mit dem Rsierer über das Bein gehen, wenn man ein Stückchen nach oben geht und ein paar Härchen rasiert hat, dann Rasiermesser unter den Wasserhahn halten und einmal nach unten schlagen oder auch mehrmals, damit die Härchen sich lösen, denn Vorsicht, ein volles Rasiermesser kann auch schnell in die Haut schneiden.

Das Rasiermesser kostet um die 5 bis 6 Euro, die Ersatzklingen sind jedoch teuer, 5 Ersatzklingen kosten um die 5 Euro. Da sollte man vielleicht mal ein bißchen mit anderen Herstellern vergleichen.

Hersteller ist die Firma Gillette Deutschland GmbH & Co. oHG, Oberlandstraße 75-84 in 12099 Berlin.

Beim Rasiermesser ist eine Ersatzklinge dabei, ich komme ca. 3-4 Mal mit einer Klinge aus, aber die Klinge wird immer stumpfer und manchmal sollte man vielleicht auch früher wechseln.

Ein schönes und gutes Rasiermesser, das dazu auch noch modern und elegant aussieht, gut schneidet, nur die Ersatzklingen sind zu teuer.

Bea

23 Bewertungen