Hapag Lloyd Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von gossip

Jetzt wirds Blau am Himmel

Pro:

Einfach alles.

Kontra:

---------------------------------

Empfehlung:

Ja

Am 30 Juli 06 bin ich mit der Hapag Fly von Stuttgart nach Arrecife (Lanzarote) geflogen.
Nun möchte ich ein wenig von diesem Flug berichten.


Zu Hapag Fly:
------------------

Die 1972 gegründete Fluggesllschft fliegt derzeit 42-Kurz- und Mittelschtrecken an.
Hapagfly hat ein sehr grosses Streckennetz und fliegen so gut wie von allen deutschen Städten ihre Destinationen an. Die Heimathäfen sind Frankfurt am Main, Hannover und Düsseldorf.
Ihre Flotte besteht aus Boeing 737-800 und Airbus A380.

Beide Flugzeugtypen sind äusserst neue und moderne Flugzeuge. Ihr erster Flug wr von Frankfurt nach Palma de Mallorca mit einer Boeing 727-100 mit 125 Plätzen und komplett ausgebucht.

Mein Flug:::::::::::::::::::::=
--------------

Check-in:
--------------

Wir kamen 2.5 Stunden vor Abflug am Flughafen in Stuttgart an. Als wirdann unseren Check-in Schalter gefunden hatten, hätte uns fast der Schlag getroffen. Da standen geschätzt 600-700 Leute an. Das kann doch nicht sein, dachte ich, also habe ich eine Frau gefragt, ob sie auch nach Lanzarote fliegt. Nein sie fliegt nach Hurghada.
Ich bin dann zu einem Verkaufs Schalter von Hapag Fly gelaufen und hab gefragt, ob es möglich wäre noch einen Schalter zu öffnen, die Frau meinte sie schaut mal was sich da mache lässt.
15 min. später wurden noch drei weitere Schalter geöffnet. Nach gut einer Stunde waren wir an der Reihe. Die Dame am Check-in machte ein Gesicht, als hätte sie seit drei Tagen nicht mehr geschlafen.
Wir bekamen unsere Bording Pässe und gingen zu Gate.

Das Bordig lief einwandfrei.
Hapag Fly fängt an beim Bording die Maschine von hinten nach vorne zu besetzen. Finde ich ganz gut, denn so gibt es kein gedränge.


Flug:
-------

Wir flogen mit einer Boeing 737-800. Ich war von der Ausstattung des Fliegers begeister. Das war das erste mal, dass ich sagen konnte ich hätte richtig gut Beinfreiheit gehabt.
Ausserdem gab es eine grosse Auswahl an Magazinen. Ich wusste das nicht, deshalb habe ich mir für den Flug am Flughafen die neue Gala gekauft. Nun die selbe Zeitschrift gab es im Flugzeug auch.

Dann starteten wir und der Film über die Saftys und Sercuritys lief auf dem Bildschirm.
Während des Flugen bekamen wir dei ganze Zeit Informationen über Flughöhe, Geschwindigkeit, Wind, etc.
Irgendwann nach 45 min zeigten sie den neuen Ice Age Film.


Als wir unsere Flughöhe erreicht hatten, bekamen wir dann das essen. Es gab Nudeln mit Sosse, Burger, Salat, Brot, Streichkäse und ein Stück Kuchen. Das essen war wirklich gut.
Die Flugbegleiter gingen insgesamt drei mal mit dem Getränke Wagen durch und boten uns Säfte, Erfrischungsgetränke, Kaffee, Tee, Wasser und Alkoholische Getränke an.
Dann begann der Bord Verkauf. Eigendlich nicht spezielles, die selben Sachen wie bei jedem anderen Flug. Zigaretten, Parfüm, Alkohol und Geschenke zu erschwinglichen Preisen.

Nach 4 Stunden und 20 Minuten landeten wir in Arrecife. Die Flugzeit war aufgrund Starken gegenwindes so lange berechnet worden hat man uns erklärt.
Deswegen war ich froh endlich aus dem Flieger rauszukommen.
Die Flugbegleiter verabschiedeten sich von uns und wir stiegen aus und liefen den Langen Weg in die Gepäck Halle.
Wir bekamen unsere Koffer ziemlich schnell und gingen zum Bus und dann ab ins Hotel.


Rückflug:
-------------

Unser Rückflug ging um 8:10 Uhr. Wir mussten vor dem Flughafen warten, da er noch geschlossen war.
Als er öfffnete waren wir die ersten am Check-in.
Nach dem wir unser Bording Pass erhalten haben gingen wir zum Gate.
Dort bekamen wir so Hunger, sodass wir uns bei Pizza Hut eine Pizza gekauft haben. Bäh! denken jetzt die meisten, aber wir waren schon seit drei Uhr wach, hatten noch kein Frühstück und somit war das unser Mittagessen morgens um halb acht.
War sehr lecker!

Das Bording ging um 07:50 los. War etwas knapp. wir hatten die Plätze 2 E und F somit waren wir die letzten, die ins Flugzeug durften. Die Zeitschriften am Eingang waren auch schon alle vergriffen, somit hatten wir den ganzen Flug kein Lesestoff.
Nicht schlimm ich kaufte mir Kopfhörer für 2 Euro, sodass ich den Flim anschauen konnte. Es kam der Rosarote Panter. Sehr amüsant. Das Frühstück wurde schon bals serviert ich hatte nach der Pizza keinen grossen Hunger mehr. Es gab zwei warme Brötchen, Marmelade, Butter, Käse, Wurst, Puten Wurst, Kuchen und Obst. Dazu servierten die Flugbegleiter Kaffee, Tee, Wasser und O-Saft. Auf Wunsch gab es sogar Sekt.

Wir flogen ebenfalls mit einer Boeing 737-800. Der Rückflug ging fast schneller, kann auch am Flim gelegen haben. Wir flogen 3 Stunden und 55 Minuten.
Trotz der knappen Bording Zeit waren wir 5 Minuten früher als geplant wieder in Stuttgart. Unsere Koffer waren eine der letzten sodass wir die S-Bahn zum Hauptbahnof verpassten.


Fazit:
-------

Ich persönlich empfehle jedem einen Flug mit dieser Airline. Es spricht alles für sich. Super Flugzeuge, Top Personal, Beinfreiheit, Essen und Pünktlichkeit.
Auf jeden Fall war das nicht mein letzter Flug mit dieser Gesellschaft.

Hoffe euch hat der Bericht gefallen und nehmt meine Empfehlung an und überzeugt euch selbst.

25 Bewertungen, 6 Kommentare

  • bastiansuperstar

    15.02.2007, 22:11 Uhr von bastiansuperstar
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh + lg bastiansuperstar

  • anna_sui

    15.02.2007, 20:06 Uhr von anna_sui
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh! lg

  • bodenseestern

    15.02.2007, 20:01 Uhr von bodenseestern
    Bewertung: sehr hilfreich

    ***liebe Grüsse Petra***

  • Qantas

    15.02.2007, 19:26 Uhr von Qantas
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße aus Kölle! :-) Und nein, ich gehe nicht Karneval feiern! ;-)

  • anonym

    15.02.2007, 19:23 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super Bericht! LG Damaris :-)

  • campimo

    15.02.2007, 19:03 Uhr von campimo
    Bewertung: sehr hilfreich

    ╔╩╦╝ SH & LG ╔╩╦╝