Ägypten Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  gut
  • Empfehlenswert:  ja

Erfahrungsbericht von K30de

Sicherheit für Touris in Ägypten: Zuerst erschreckend, dann schnell Normalität

Pro:

Es wird was getan für die Sicherheit und nicht nur geredet.

Kontra:

Wer überängstlich durch´s Leben geht, sollte gar nicht mehr verreisen......

Empfehlung:

Ja

Am 24.April 2006 ereignete sich ja in Dahab (Sinai-Halbinsel) leider ein Anschlag, der auch die Touris nicht unberührt ließ.

Just an diesem Abend war ich auf dem Weg zum Frankfurter Flughafen, um den Nachtflug nach Hurghada zu nehmen. Angst hatte ich keine, da am 25.April ein Feiertag ist (Befreiung des Sinai), habe ich es auf dieses Ereignis geschoben und mir beruhigungsmäßig damit "den Rest" gegeben, daß ich mir gesagt habe, dass ich ja auf dem afrikanischen Kontinent bin und nicht auf dem Sinai, was eigentlich "nur" einen kleinen Unterschied macht....

Nun, ich hatte sowieso vor, mich überwiegend am Hotelstrand zwecks Badeurlaub aufzuhalten und wenig das Hotel zu verlassen.

Als ich im Dezember 2004 zum ersten Mal in Ägypten war, haben wir eine jüngere Dame in unserem Alter kennengelernt, die Aufgaben einer Reiseleiterin (für die vor Ort gebuchten Ausflüge) übernommen hat. Mit Ihr traf ich mich in diesem Urlaub und sprach sie auch auf diese neuen Umstände an. Sie hat abgewunken und mich darin bestätigt, dass ich mir hinsichtlich meines "Aktionsradiuses" keine Gedanken machen bräuchte. Wir sind -wie wir es auch bei meinem Urlaub zuvor auch schon getan haben- über den Souk in Hurghada Downtown und auch in Sakalla gegangen und es hat sich für uns nichts geändert.

Es war eher ein Leid der Taxi- und Busfahrer, die auf ihrem Weg durch Hurghada auf mehrere Verkehrskontrollen (der Verkehrspolizei) gestoßen sind und sich ausweisen mussten und auch alle sonst notwendigen Papiere zeigen mussten - und ich dachte, wir hätten schon in Deutschland viel Papierkram) ;-). Aus einem Tee- und Shisha-Haus haben wir einen solchen mobilen Kontrollpunkt beobachten können. Für mich war es interessant zu beobachten und für meine Begleiterin Alltag.

Im Vergleich zum Urlaub zuvor, hat man unterwegs (innerorts) mehrere solche Verkehrskontrollen erleben können und auch verstärkte Stützpunkte in der Nähe von Souks, die gerne von Touris besucht werden. In den anderen Seitenstraßen, in die sich die Touris nur sehr selten verirren, findet man auch nicht diese "Anhäufung" von Polizisten.....

Die Herren der Touristen- und Antiquitätenpolizei waren mir bereits aus meinem ersten Urlaub bekannt und hatte mich an ihrem dasein nicht gestört und sie gehören für mich dazu. Ich würde mich sehr wundern, wenn ich in Ägypten in ein Hotel käme, in dem es nicht so wäre....

Während des ersten Urlaubs in Hurghada waren wir in einem Hotel einer internationalen Hotelkette untergebracht, in dem die Polizisten sehr darauf geschaut haben, dass wir durch die Schläuse durchlaufen, haben aber nur sporadisch in die Taschen der Touris geschaut und eher bei den eigenen Landsleuten sehr genau hingeschaut und die Taschen ausleeren lassen. Ich hatte den Eindruck, dass man den Mitarbeitern (?) nicht immer getraut hat (die Polizisten haben damals wie heute wegen den Schichten immerwieder gewechselt).

Im letzten Urlaub im April/Mai 2006 musste ich wegen dem ersten schlechten Hotel umbuchen und habe bei beiden Hotels - beide mit 4 Sternen der ägyptischen Tourismusbehörde- fast das Gleiche erlebt. Der Polizist saß meist desinteressiert da (oder lief nicht gerade interessiert in der Nähe seines Platzes umher) und in beiden Hotels war der Eingang so groß, dass die meisten Touris nicht durch diese Schleuse gegangen sind, sondern daran vorbei und den Mann hat es nicht gejuckt. Lediglich im zweiten Hotel sind nicht so viele Touris aus und ein gegangen, dass es dem Polizisten am zweiten Abend meiner ausgedehnten Shoppingtour von mir auf dem Souk eingefallen ist, mal einen Blick in meine Einkaufstasche (nicht in die etwas größere Umhängetasche, die auch voll war!!!) zu werfen. Ich hatte lediglich diverse Baumwollartikel (Schals, T-Shirts, Decken etc.) eingekauft. Durch die Schläuse musste ich damit aber nicht, eine reine, "einfache" Sichtkontrolle (d.h. Tüte auf, reingeschaut, Tüte wieder zu, das war´s) hat gereicht. Am ersten Abend hat sogar der eine Mitarbeiter des Empfangs sogar noch den Witz gemacht, ob ich eine Bombe mitgebracht hätte!!! Ich habe trotzdem schmunzeln müssen und habe freundlichst erklärt, dass ich lediglich Artikel aus reiner ägyptischer Baumwolle gekauft hätte - und damit war die Sache gegessen.

So ungeschoren wie da, wäre ich bei einer deutschen Kontrolle nicht davon gekommen....... . Das hat mich wiederum schon ein wenig nachdenklich werden lassen, wie es um die Sicherheit gestellt ist, vor allem, da ich ja unmittelbar nach dem Anschlag in Dahab dort war.

Ich habe mich am Abend des 26.04.06, als ich in das zweite Hotel eingecheckt habe, mit einer Schweizer Reisegruppe unterhalten, die am nächsten Tag abgereiset sind und insgesamt zwei Wochen da waren, wie die Stimmung unmittelbar danach war. Das erstaunliche für mich war, dass sie es erst durch das deutsche Fernsehn erfahren haben und im Hotel (und in der Umgebung bei Ausflügen) kein Thema war.

Es ist nun leicht für mich, mich aus dem Fenster zu lehnen, weil in Hurghada unmittelbar danach nichts passiert ist und ich heil wieder heim gekommen bin (worüber ich sehr froh bin), aber wenn man seine Augen offen hält und sich auf seinen gesunden Menschenverstand verläßt, sind die Chancen sehr gering, dass etwas passiert.

Auf alle Fälle sollte man sich vorher über die Landessitten informieren, die zu genüge unter "allgemeines" in den besseren Reiseführern zu finden ist.

So habe ich es mir aus freien Stücken verkniffen am Freitag -wegen dem muslimischen Feiertag- in die Innenstadt zu gehen. Andere Mitreisende haben es bereut, weil an diesem Tag besonders viele Einheimische unterwegs waren (mehr Einheimische als Touris).

Die Gastfreundschaft hat glücklicherweise trotz der Anschläge nicht darunter gelitten. Für mich steht es fest, dass ich sehr gerne wieder nach Ägypten reisen werde, da es mir bisher immer sehr gut gefallen hat und ich noch nicht alles gesehen habe....

18 Bewertungen, 5 Kommentare

  • campimo

    30.08.2006, 13:01 Uhr von campimo
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich! Liebe Grüße campim:o)

  • phobee

    30.08.2006, 12:18 Uhr von phobee
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich! Liebe Grüße, Pia

  • sokinai

    29.08.2006, 19:03 Uhr von sokinai
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg sonja

  • LilaLisa

    29.08.2006, 18:34 Uhr von LilaLisa
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüsse Lisa :-)

  • waltraud.d

    29.08.2006, 17:34 Uhr von waltraud.d
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich