Melitta Toppits Frühstückstüten Testbericht

Melitta-toppits-fruehstueckstueten
ab 3,83
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
5 Sterne
(5)
4 Sterne
(5)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Funktionalität:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  sehr gut

Erfahrungsbericht von jozeil

<<< die Plastikhaut für\'s täglich Brot>>>

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Immer wieder, so alle 100 Werktage, landet ein länglicher Karton in meinem Einkaufswagen, dann nämlich, wenn mal wieder die Anschaffung von Frühstücksbeuteln ins Haus steht. Zu diesem Zeitpunkt ist die Rolle der 1 Liter fassenden Plastikhüllen dem Ende zugegangen und die Jause hat nichts mehr, um sich zu verstecken.

In meiner Schulzeit packte meine Mutter ja die Pausenbrote noch in Plastikdosen, doch nachdem ich in die eigene Wohnung gezogen bin, hat sich das aus, ich gebe es zu, Bequemlichkeit geändert. In der Schule war\\\'s ja nicht schlimm, die leeren Behälter mit dabei zu haben, da ich ohnehin nach der letzten Stunde den Nachhauseweg antrat, bevor ich mich wieder zu Freunden verabschiedete. Mittlerweile hat sich dies aber geändert und ich bin oft auch gleich nach der Arbeit noch unterwegs. Und da sind sie halt praktische, klein zusammen geknüllte Brötchenspeicher, die einfach in den Mülleimer, Mülltrennung versteht sich von selbst, von mir weichen.

Die mit einem Ausmaß von 3 x 18 cm platzeinnehmende ...

... Verpackung ...
============
... ist durch ihre richtig giftgrüne Farbe eigentlich gar nicht zu übersehen. Unterbrochen wird dieses nur durch ein im dunklen Blau gehaltenes Band, auf dem von allen Seiten her das Toppits Logo prangt. Darunter macht sich, hervor blinselnd von beiden Seiten gerade noch ein reichlich belegtes und appetitlich anmutendes Brötchen bemerkbar, das schon darauf wartet, in Plastik gehüllt zu werden.

Das war’s dann auch schon vom Karton, auf dem noch, um es nicht zu vergessen, in gelber Schrift der Inhalt „Frühstücks-Beutel“ definiert wird.

Richtig aufgerissen ...
=============
... und zusammengesteckt, sollte die Pappschachtel eigentlich als Abreißhilfe dienen. Da mir dies aber erstens sowieso unnütz erscheint und ich zweitens meist den Karton irgendwie öffne, um an den Inhalt zu kommen, liegt bei mir immer die lose Rolle in der Lade. Für alle peniblen Leser möchte ich aber doch noch anführen, dass es ohne diese „Hilfe“, wie Melitta meint, besser und leichter geht, den der Karton reist über kurz oder lang ohnehin ein.

Ansonsten aber lassen sich die Beutel sehr leicht, dank der Perforierung zwischen den einzelnen Stücken, voneinander trennen. Zusätzliche Stabilität wird ihnen durch die doppelte Schweißnaht am untern Ende geschenkt, womit man ruhigen Gewissens behaupten kann, „die halten dicht“.

Dies haben diese Säckchen auch schon ausreichend in meinem täglich stattfindendem Praxistest bewiesen und der Platz ist ausreichend für eine gute Jause. So befördere ich ohne größeres Problem 2 belegte Doppeldecker-Brötchen in die Hülle, werden geschnittenes Gemüse und Obst damit ohne die Tasche zu versauen befördert oder Kuchen zum Kaffee durch die Gegend getragen.

Einzig und alleine zwei Nachteile kann ich bei den Kunststoffteilen findig machen. Da wär mal der Umweltaspekt, in Betrachtnahme, wessen die Beutel keine Berühmtheit erlangen. Zum anderen aber verfault geschnittene Agrarware, durch die Luftdichte Verpackungsweise, bei Vergessen innerhalb von 1 –2 Tagen und wird eklig matschig und braun. Dies liegt allerdings weniger am Produkt selber als an den kleinen grauen Zellen, deren wir alle unser eigen nennen dürfen und die hat ab und zu mal nicht so funktionieren wie ich\\\'s gern hät.

Beim Verschließen ...
==============
... hat ja so ein jeder seine eigenen Marotten. In früheren Jahren waren dem Produkt ja immer die wohl jedem bekannten Drahtstücke, umhüllt mit Papier, beigefügt. Diese fand ich aber nicht genügend, da sie zum einen schon beim Verschließen, aufgrund ihrer doch für meine Ansicht nach zu geringe Länge, Probleme bereiteten und ich mir zum anderen beim Öffnen meist die Fingerspitzen zerstach, was aber oft auch hinfällig war, da sich das gute Stück bereits selbstständig in der Tasche tummelte (hat einfach nicht so gehalten, wie ich mir das vorstellte.) Dann bin ich zum Verknoten übergegangen, was jedoch wieder auf das ohnehin nicht gerade in Masse vorhandenen Fassungsvermögens ging.

Schlussendlich, und das mach ich heute noch, hab ich mir dann mal so Verschlussklipps aus Kunststoff besorgt, die immer wieder verwendbar, heute sogar, wenn auch nur ein Stück, in der Frühstücks-Beutel-Schachtel vorzufinden sind. Dieser kleine aus Plastik gegossene Klipp hält sogar ganz prall gefüllte Beutel verschlossen, wobei eher das Säckchen platzt als das der Klipp die Öffnung freigibt. Eine gute und schnelle Erfindung also, die, solltet ihr den Beigepackten mal verlieren auch getrennt zu erwerben sind. Sogar bei Aldi waren sie schon des Öfteren im Fünfziger-Pack erhältlich.

Der Geschmack ...
===========
... der so zum Spazierenführen verpackten Lebensmittel nimmt auch keine, wie eben Kunststoff so üblich, unangenehme Aromen auf, sodass die Eigenheit einer jeden Jause bestehen bleibt.

Gekauft ..
=======.
... hab ich die Tüten bei Merkur um 99 Cent für 55 Stück, sind aber auch, aus eigener Beobachtung, in so ziemlich jedem anderen Laden erhältlich.

Fazit:
====
Gut sind sie ja, es kann sie auch ein jeder kaufen, der ein zu ausgeprägtes Markenbewusstsein besitzt. Ich für meinen Teil, wenn auch zufrieden, belasse es dann doch bei diesem, hoffentlich einmaligem Notkauf (hatte die Beutel in der No-Name-Billigausführung zum halben Preis vergessen).

Meiner Meinung nach sind auch die vielen Kopien im Billigmarktsegment keinesfalls schlechter, nur günstiger im Preis. Deshalb greife ich in Zukunft, obwohl ich von der Herstellerfirma Melitta Haushaltsprodukte GmbH & Co. KG in 32372 Minden andere Produkte wie die Gefriersäcke kaufe, bei dieser Verwendung doch wieder zu Handelsmarken und werde mir wohl immer eine zweite Rolle auf Vorrat bunkern, um nicht noch einmal zu einem überhöhten Preis Jausen-Verhüterlis kaufen zu müssen.

Auf Bewertungen, sinnvolle Kommentare oder Gästebuch wartend

Ad rem

Euer *TüteübermKopftragende* Jörg

© by Jozeil 10/2002

12 Bewertungen