Nil-Kreuzfahrt Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 02/2005

Erfahrungsbericht von cat_in_a_cradle

DER NIL - FLUSS DER EWIGKEIT

Pro:

Geographische und historische Bedeutung

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

In Sevilla hat mir einst eine Spanierin unerwünschterweise aus der Hand gelesen. Vorhergesagt hat sie mir, daß ich einst einen großen Fluß entlangreisen würde und dort mich selbst finden. Blödsinn habe ich gedacht und der alten Frau einige Münzen in die Hand gegeben.
Das Ziel meiner Hochzeitsreise war mir unbekannt und mein Mann ließ sich nicht einmal erweichen mir mitzuteilen, was ich denn für Kleidung mitnehmen sollte.

Zuerst nach Kenia und Tansania führte die Reise und dann war ein kleines Flugzeug gebucht. Der Flug führte über den Lake Victoria den Nil entlang bis Assuan. Unglaublich war der Anblick des grünlich schimmernden Wassers inmitten einer von Canyons und kleine Wasserfällen, dürren und trockenen Landschaften geprägten Umgebung. Und immer wieder dieser faszinierende Fluß mit Krokodilen, Nilpferden und unzähligen Vögeln.
In Assuan hatte ein ägyptischer Freund meines Mannes sein Boot zur Verfügung gestellt für eine Nilreise. Ein Kapitän sollte unsere Reise von Assuan bis Alexandria begleiten. Ein kleiner Jeep für Landausflüge war an Bord.

Gewaltig ist die Ausdehnung des Nils und gewaltig waren und sind seine Auswirkung auf das Land Ägypten. Plantagen in sattem grün erstrecken sich auf beiden Seiten des Nils. Immer wieder findet man Inseln im Fluß und westlich und östlich des Nils dominieren die großen Wüsten mit Tälern und Felsen.
Elphantine ist eine der Inseln. Faszinierend die Geschichte ihres Gottes Chnum mit dem Widderkopf. Er formt auf einer Töpferscheibe die Lebewesen und ihr Ka(die Bezeichnung der Ägypter für die "Seele"). Er gilt als Schöpfergott und Bringer der Nilüberschwemmung. Seine Gemahlin ist die Göttin Satet und deren gemeinsame Tochter ist die Göttin Anuket.

Die Lebensader der wohl prägsamsten Hochkultur Welt, ist genauso lebendig wie vor 8000 Jahren als Pharaoenen in ihren prächtigen Booten den Nil befuhren. Die Baudenkmäler entlang des Nils zeigen die großartige und faszinierende Geschichte Ägyptens. Die Welt muß stehengeblieben sein, die Menschen tragen weiße Kleidung, um sich vor der Sonne zu schützen. Winken dem Boot zu und bieten uns bei unseren Landgängen Tee und Essen an. Ein schönes Erlebnis die Nachfahren des alten Ägypten gastfreundlich zu erleben. Das Reisen mit einem Ägypter, hat es uns ermöglicht das Land hautnah zu erleben. Arme wie wohlhabendere Ägypter haben uns eingeladen und uns in ihre Häuser geführt. Gastfreundlich und überaus aufmerksam. Viele arm und doch aufgeschlossen gegenüber der Welt. Stolz auf ihre alte Kultur und auf die alten Funde, die manchmal in den Feldern gefunden werden. Drei Ernten pro Jahr werden bei den Feldfrüchten eingefahren. Bewässert wird noch mit den Bewässerungssystemen der Pharaonen. Nicht viel hat sich für die Felachen in 8000 Jahren geändert. Schreiben können die Kinder jetzt. Doch die Arbeit ist noch immer die gleiche! Baumwollfelder, Mais- und Maniok werden ebenso angebaut wie Feldfrüchte und Erdbeeren. Fruchtbar ist das Land entlang des Nils. Heute wird mit Kunstdünger gearbeitet und die alten Markierungen aus Pharaonenzeit entlang der Katarkte des Nils sind nutzlos geworden seit dem Bau des großen Staudamms. Das Nilhochwasser mit dem kostbaren Schlamm bleibt heute aus. Der Staudamm produziert Energie für die wachsenden Bedürfnisse des industrialisierten Teils Ägyptens
Der Sonnenaufgang über der östlichen Wüste und der Lauf der Sonne bis zu ihrem Untergang über der westlichen Wüste ist ein unvergeßliches Erlebnis. Wahr muß es sein, daß die Sonne ein Gott ist. Ra, der alte ägyptische Gott der Sonne, muß noch immer über Ägypten regieren, denn einen göttlicheren Auftritt als den der Sonne über diesem Land habe ich noch nie gesehen.

Der Fluß ist mächtig und spendet Reichtum mit seinem Wasser. Ägypten braucht den Nil, denn ohne das Wasser wäre Ägypten eine Wüste. Der tiefgrüne Streifen inmitten der ockerfarbenen Wüste ist ein Sinnbild für das Leben.
Am Bug des Schiffes lasse ich die Landschaft auf mich wirken. Unendlich scheint er zu sein, dieser Nil. Der längste Fluß der Erde, der Ägypten Reichtum, Wohlstand, Kultur und Logistik bot um ein Weltreich zu schaffen. Eines der bedeutendesten der Menschheit - auf jeden Fall das Weltreich, das am längsten existierte.

Langsam steuern wir auf das Delta zu mit seinen großen Plantagen und natürlich den riesigen Städten, die sich entlang des Nils ausbreiten. Kairo kündigt sich mit einem unglaublichen Lärm und Smog an. Wächter werden für die Sicherheit des Schiffes benötigt. Und dann der letzte Gruß an Ägypten in Alexandria, wo der Nil schließlich auf das Mittelmeer trifft und sich über das riesigen Delta langsam mit den salzigen Wellen mischt.
Da stand eines der 7 Weltwunder der Antike: Der Leuchtturm von Alexandria. Begrüßt hat er die Seefahrer aus aller Welt und den Weg gezeigt zu den Reichtümern Ägyptens - den Weg entlang des längsten Flußes der Welt.

Vieles habe ich auf dem Weg entlang des Nils besucht. Den Tempel der Hatschepsut. Die Nilinseln, Ausgrabungen bei Theben, das Tal der Könige und das Tal der Königinnen und natürlich die Pyramiden.
Begleitet hat mich bei all dem der sanfte Klang der Wellen des Nils an unserem Boot. Die Götter Ägyptens waren mir freundlich gestimmt, denn das was ich erleben durfte wird für immer mein Leben beeinflußen.

Die schönste Geschichte erzählte mir der Freund meines Mannes in einer sternenklaren Nacht bei Theben: Bei Nacht da würden alle Toten des alten Ägyptens erwachen aus ihrem Schlaf und mit der großen Barke vom westlichen Ufer des Nils ans östliche Ufer übersetzen. Dort besuchen die Toten die Lebenden und beeinflußen deren Leben im guten wie im bösen. Und dann wenn der Sonnengott morgens auf seiner strahlenden Scheibe auftaucht, werden die Toten mit Ra ihren Weg zurück auf die westliche Seite des Nils nehmen und über den Tag ruhen. Bis in alle Ewigkeit.
Und die Zigeunerin in Sevilla hatte vielleicht doch recht, als sie sagte, ich würde mich selbst finden. Der große Fluß und alles was mit ihm zusammenhängt haben mir geholfen, mich besser zu verstehen. Unendlich und ewig ist der Fluß und das Land.

Dankbar bin ich meinem Mann für eine gelungene Überraschung und seinem ägyptischen Studienfreund aus den alten Tagen in Cambridge für sein Hochzeitsgeschenk in Form dieser herrlichen Reise durch Ägypten.

78 Bewertungen, 29 Kommentare

  • Striker1981

    11.04.2009, 20:45 Uhr von Striker1981
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und Liebe Grüße vom STRIKER

  • droehn

    18.03.2009, 10:38 Uhr von droehn
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht, lg droehn

  • Prueter87

    17.02.2009, 14:02 Uhr von Prueter87
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht. LG von Prüti

  • Zzaldo

    14.02.2009, 15:04 Uhr von Zzaldo
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße sendet dir Stephan

  • Gozo-Bernie

    11.02.2009, 12:08 Uhr von Gozo-Bernie
    Bewertung: sehr hilfreich

    und noch ein Gruss aus Catania - der Heimat von www.telestrada.it

  • Cheesco

    09.02.2009, 15:05 Uhr von Cheesco
    Bewertung: besonders wertvoll

    Wow ein sehr guter Bericht.Nice

  • ingoa09

    09.02.2009, 01:26 Uhr von ingoa09
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr informativer Bericht! Liebe Grüße, Ingo

  • anonym

    09.02.2009, 00:11 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    überall fleissig :-)

  • 4money

    08.02.2009, 19:16 Uhr von 4money
    Bewertung: sehr hilfreich

    ::: Noch einen schönen Sonntag, lg chris :::

  • biker09

    08.02.2009, 12:05 Uhr von biker09
    Bewertung: sehr hilfreich

    ein toller Bericht! lg Thomas

  • Daisy_Bluemchen

    07.02.2009, 18:27 Uhr von Daisy_Bluemchen
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und viele Grüße ...

  • Enaid

    07.02.2009, 17:38 Uhr von Enaid
    Bewertung: sehr hilfreich

    Freue mich über Besuch! LG Enaid

  • Beachtime01

    07.02.2009, 14:47 Uhr von Beachtime01
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht! Liebe Grüße Beachtime01

  • ronald65

    07.02.2009, 14:43 Uhr von ronald65
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg

  • ManfredJG

    07.02.2009, 11:22 Uhr von ManfredJG
    Bewertung: sehr hilfreich

    Da wllte ich auch immer schin einmal hin, Manni

  • Dr_Ed

    07.02.2009, 02:55 Uhr von Dr_Ed
    Bewertung: sehr hilfreich

    Nach Ägypten möchte ich auch noch irgendwann mal!

  • tk7722

    07.02.2009, 02:54 Uhr von tk7722
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr schöner Bericht, liebe Grüße

  • Mondlicht1957

    07.02.2009, 02:01 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüsse

  • weisserbabytiger

    06.02.2009, 22:17 Uhr von weisserbabytiger
    Bewertung: sehr hilfreich

    lieben Gruß vom Weissenbabytiger

  • monschischi

    06.02.2009, 21:04 Uhr von monschischi
    Bewertung: besonders wertvoll

    **Liebe Grüße Nadine**

  • senora

    06.02.2009, 18:34 Uhr von senora
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein schönes Wochenende

  • sigrid9979

    06.02.2009, 18:30 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche einen schönen Freitag lg Sig

  • anonym

    06.02.2009, 17:45 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr interessant. Gruß Leseratee.

  • werder

    06.02.2009, 17:45 Uhr von werder
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht! LG aus Hannover!

  • morla

    06.02.2009, 17:09 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    ich wünsche dir ein schönes wochenende lg. petra

  • frankensteins

    06.02.2009, 16:42 Uhr von frankensteins
    Bewertung: sehr hilfreich

    tolle Beschreibung, super Kurzbeschreibung von Land und Leuten. lg Werner

  • Sweeaty

    06.02.2009, 16:16 Uhr von Sweeaty
    Bewertung: sehr hilfreich

    schöner bericht! liebe grüße und ein erholsames wochenende!!

  • Michaela2015

    06.02.2009, 16:07 Uhr von Michaela2015
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg

  • hinalein

    06.02.2009, 15:48 Uhr von hinalein
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schönes Wochenende! Hinalein