Nivea Visage Pure Energy Creme Testbericht

Nivea-visage-pure-energy-creme
ab 17,37
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005
5 Sterne
(4)
4 Sterne
(4)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  sehr gut
  • Geruch:  sehr angenehm
  • Verträglichkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Angel05

Ein bißchen mehr Feuchtigkeit wäre schön...

Pro:

gut verteilbar, zieht schnell ein, Seidenschimmerpartikel unterstützen einen gleichmäßigen Teint

Kontra:

Feuchtigkeitsgeshalt nicht ausreichend für trockene Haut

Empfehlung:

Ja

Bislang gehörte ich zu den Leuten, die sich geweigert haben, bereits in jungen Jahren mit teurer Gesichtscreme anzufangen. Weil: Was soll man denn dann noch nehmen, wenn man es irgendwann wirklich braucht. Ob das nun Sinn macht oder nicht, soll jeder selbst entscheiden *g*. Jetzt bin ich jedenfalls fast ein Viertel Jahrhundert alt und sollte so langsam mal anfangen, meiner Gesichtshaut etwas Gutes zu tun. Ich bin also in die Drogerie gewandert und habe mir eine Tag- und eine Nachtcreme von Nivea Visage geleistet. Für den Tag benutze ich seit ca. 3 Wochen die neue Creme Nivea Visage Pure Energy.

Die Verpackung
**************

Im Geschäft begegnet einem Pure Energy in einer kleinen, hauptsächlich weißen Pappschachtel, auf der der Name steht, die Inhaltsstoffe aufgelistet werden und die Anwendung beschrieben wird. In der Verpackung befindet sich ein kleiner Glastigel mit weißem Plastikdeckel, der 50g der cremefarbenen Creme befindet (ja, \"cremefarben\" ist eine Farbnuance von weiß, für alle die jetzt geschmunzelt haben). Ich weiß zwar immer noch nicht, warum noch so viele Hersteller auf den Tigel als Verpackung für Creme setzen (so rein aus hygienischen Gründen ist das nämlich nicht so klasse), aber der Tigel sieht wirklich nett auf meinem Badezimmerregal aus. Er ist nämlich nicht durchsichtig, sondern das Glas enthält kleine rote Partikelchen, die einen leichten Seidenschimmer auf die Verpackung zaubern. Also zumindest schon mal nett für´s Auge.

Die Creme
*********

Die Creme ist leicht hautfarben (cremefarben eben). Sie läßt sich mit dem Finger oder einem Spatel (falls das jemand aus Sauberkeitsgründen benutzt) sehr leicht entnehmen. Und zwar in genau der Menge, die man für eine Anwendung benötigt. Die Creme ist sehr leicht auf der Gesichtshaut verteilbar, daher benötigt man nur recht wenig. Das macht einen Tigel mit 50g recht ergiebig. Bei einem Preis von 7,99 € darf er das auch ruhig sein, finde ich. Richtig Geld für meine Gesichtscreme kann ich später vermutlich eh noch genug ausgeben.

Anwendung und Wirkung
*********************

Pure Energy von Nivea Visage wird morgens nach einer gründlichen Reinigung der Gesichtshaut dünn aufgetragen. Kurz danach merkt man recht deutlich den Cremefilm auf der Haut. Einige Minuten später ist die Creme jedoch bereits in die Haut eingezogen. Sie glänzt danach nicht. Was schon mal positiv ist, denn wer mag schon wie eine Speckschwarte herumlaufen. Die Zeit, die sie zum Einziehen benötigt, ist jedoch nicht wirklich angenehm. Gerade im Sommer bei höheren Temperaturen sogrt der Cremefilm doch recht schnell dafür, das die Haut anfängt zu schwitzen. Erster Minuspunkt.

Ein Pluspunkt hingegen sind die Seidenschimmerpartikel, die die Creme enthält. Diese unterstützen den Anschein eines recht gleichmäßigen Teints, zumindest wenige Stunden. Make Up ersetzt die Creme deswegen aber nicht. Wer also standardmäßig Make Up benutzt, muss dies mit Pure Energy auch weiterhin.

Ein echter Minuspunkt für meine Haut hingegen ist der recht geringe Feuchtigkeitsgehalt den die Creme auf meine Haut transportiert. Ich habe von Natur aus sehr trockene Haut. Und obwohl Pure Energy laut Packungsaufschrift für alle Hauttypen geeignet ist, reicht einmal Auftragen bei meiner Haut nicht für den ganzen Tag aus.

Für ein paar Stunden hält Pure Energy aber auch meine trockene Haut geschmeidig. Und dazu hat man auch noch einige Zeit lang einen sehr angenehmen Duft in der Nase. Pure Energy riecht nämlich wirklich wie pure energy: frisch und ein wenig fruchtig. Total nach Sommer *g*. Und das macht auch einen wesentlichen Teil aus, warum ich die Creme trotz der angesprochenen Nachteile sehr gern benutze: Man wird durch diesen Duft sehr schön in den Tag (und die böse weite Welt *g*) verabschiedet. Die Werbung hierzu lügt also doch nicht ganz (falls jemand den Werbespot kennt, bei dem eine junge Frau mit einem Schlag ganz wach und tatkräftig ist, nachdem sie die Creme benutzt hat).

Zuletzt ist noch zu sagen, dass Nivea Visage Pure Energy meines Erachtens nach gut verträglich ist. Ich habe weder Ausschlag, noch Jucken, noch sonst irgendwelche Hautirritationen feststellen können. Direkt nach dem Auftragen spüre ich ein leichtes Kribbeln, aber das ist nichts negatives. Zumindest zeigt es mir meine Haut nicht, falls dem doch so ist.

Mein Fazit
**********

Ich werde meinen Tigel Nivea Visage Pure Energy auf jeden Fall aufbrauchen. Ob ich sie hinterher noch einmal kaufe, weiß ich noch nicht so genau. Denn eigentlich braucht meine Haut ein wenig mehr Feuchtigkeit, als es mir diese Creme bietet.

Für Leute, mit normaler Haut kann ich die Creme aber durchaus empfehlen. Die Pro´s und Contra´s habe ich ja oben ausreichend aufgelistet. Letztlich muss jeder selbst entscheiden, was er von einer Creme erwartet und welche Kompromisse er eingehen möchte. Aber wer hat schon die perfekte Gesichtscreme? Und ich finde, Nivea Visage Pure Energy ist ein sehr guter Kompromiss...

Vielen Dank für´s Lesen und Bewerten und bis bald.

21 Bewertungen