Quadro Spielturm Testbericht

Quadro-spielturm
ab 270,22
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Spaßfaktor:  sehr hoch
  • Wird langweilig:  nie
  • Reinigung & Pflege:  unkompliziert
  • Lebensdauer:  sehr gut
  • Fördert die Kreativität:  ja

Erfahrungsbericht von pinkbaerbel13

Wer bastelt denn da noch im Garten ? Mama und Paps bauen Quadro um...

4
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Spaßfaktor:  sehr hoch
  • Wird langweilig:  nie
  • Reinigung & Pflege:  unkompliziert
  • Lebensdauer:  gut
  • Fördert die Kreativität:  ja

Pro:

Fördert Motorik und Körpergefühl, Kreativität, ist langlebig und wandelbar

Kontra:

evtl. der Preis

Empfehlung:

Ja

"Ich glaube wir lieben unsere Kinder" - so sagte mein Mann gestern Abend zu mir, als wir noch spät im Garten unser Quadro Klettergerüst umgebaut haben, tja was soll ich sagen, er hat recht! Aber es macht ja auch Spaß, Ihnen die Freude zu bereiten, morgens nach dem Frühstück wieder einen neuen Kletterturm im Garten vorzufinden ... und mit dem tollen Quadro-System ist das auch mehr als einfach!

---------------------------------------------------------------

*** DAS PRODUKT ***

Quadro - der Großbaukasten
http://www.quadroworld.com/

ein Stecksystem für Kletterhaus, Spielturm, Bällebad, Pool, Rutsche, Möbel und vieles mehr
belastbar bis 100 kg

Die Quadro-Idee:
Der einfache Bau von Raumfachwerken, bestehend aus Rohren und Knotenpunkten, die durch Sicherungsschrauben verbunden werden. Durch Einfügen von Platten können Podeste entstehen, auch der Anbau von speziellen Rutschen, Rädern etc. ist auch möglich...

Also : Bauen - Klettern - Rutschen - Fahren
Und dann ?
Wieder auseinanderbauen und neu konstruieren

---------------------------------------------------------------
Jetzt erst ein paar Anmerkungen zu diesen Fragen:

1) Woraus besteht Quadro ?
2) Was für Komponenten gibt es ?
3) Wie baut man damit ? Worauf muß man achten ?
4) Wie teuer ist Quadro ?
---------------------------------------------------------------

Also los geht´s...

1) Woraus besteht Quadro ?

Das Quadro-System besteht aus diversen Kunststoffelementen,
die in fünf Farben ( Rot, Blau, Gelb, Grün und schwarz ) durchgefärbt sind


2) Was für Komponenten gibt es ?

Es gibt erst einmal die Grundelemente:
Rohre ( in rot, blau, gelb, grün)
in den Längen 10cm, 15cm, 25cm, 35cm, 75cm und als Viertelkreis

schwarze Knotenpunkte (Flächen- oder Raumkupplung genannt)
mit verschieden vielen Anschlussstellen für die Rohre
( 2-armig, 3-armig, 4-armig, 5-armig, 6-armig oder 45°-Winkel)

Platten ( in rot, blau, gelb, grün)
in verschiedenen Größen, z.B. 20x40 cm oder 40x40 cm

dazu als Verbindung die Rohrschrauben und die Plattenschrauben

Als weitere Erweiterungen gibt es noch
Räder, Rutschen ( gerade oder gebogen ), Stoffelemente ( Dach, Pool, Torset )
und Sonderteile, mit denen man ein Kindergewächshaus bauen kann ...

In der Sicherheitshinweisen sind außerdem noch weitere Elemente erwähnt, die ich allerdings bisher noch nicht zu kaufen gesehen habe, noch nicht mal im offiziellen Quadro-Onlineshop!
http://www.quadroworld.com/l01_g/GBK/shop/shop.ht ml
( das sind z.B. Alustangen, Plexiglasscheiben, Holzgitter )

... und was noch ?
Ach ja, zum Vorplanen gibt es
- das Ganze auch noch mal in klein ( als 1:5 Modell )
oder
- das Konstruktionsprogramm auf CD-Rom


3) Wie baut man damit ? Worauf muß man achten ?

Man steckt ein Rohr mit einer Kupplung zusammen, dann kommt eine Rohrschraube in eine Schlitzöffnung, mit einem Spezialschlüssel wird die Schraube um 90° gedreht und es ist fest... dann kommt das nächste Rohr, die nächste Kupplung, das nächste Rohr ... und Stück für Stück entsteht das Fachwerk! An den Stellen, wo man Platten anbringen möchte, muß man die Rohrschrauben weglassen, denn Rohr, Kupplung und Platte werden in diesem Fall komplett mit einer Plattenschraube verbunden.

Es ist am einfachsten, wenn man sich bei größeren Gebilden Etage für Etage vorarbeitet, denn das Zusammenfügen von mehreren Rohren und einer Flächenkupplung über Eck ist schon etwas schwieriger, dabei muß man ggfs. nämlich die Rohre etwas verbiegen und das ist zum einen nicht so einfach und zum anderen bestimmt auch nicht so gut für die Haltbarkeit der Rohre ( sie sind ja nun mal aus Kunststoff ! )

Manchmal gibt es durchaus Probleme, die Schrauben zu drehen, da muß man auch schon mal ziemlich gewalttätig werden, das ist aber eher bei älteren Elementen (die sind ggfs. schon von der Sonneneinstrahlung verzogen) so, als bei neuen ... Hier gibt es einen kleinen Punktabzug für den Spezialschraubschlüssel, denn der ist aus relativ weichem Kunststoff und verbiegt sich leicht. Und wenn man mit einem normalen Metallschraubschlüssel nachzuhelfen versucht, macht man eher die Kunststoffschrauben kaputt ...

Es empfiehlt sich aufgrund der Tatsache, dass das Umbauen an Ecken etc. nicht mal so eben machbar ist, die gewünschte Konstruktion vorher gut vorzuplanen, oder einfach mit dem Mini-Quadro vorzubauen! Letzteres macht im übrigen auch größeren Kinder Spaß!


4) Wie teuer ist Quadro ?

Man bekommt verschiedene Grundbaukästen, z.B.
- My first Quadro ( 141 Teile ) ca. 80 Euro
- Starter ( 193 Teile ) ca. 150 Euro
- Basic ( 269 Teile ) ca. 200 Euro
- Junior ( 293 Teile ) ca. 250 Euro
- Universal ( 364 Teile ) ca. 300 Euro

Und für weitaus weniger Geld auch die Einzelteile
- Rohre ca. 2 Euro
- Kupplungen ca. 2 Euro
- Platten ca. 4 Euro

Außerdem noch z.B.
- Rutsche ca. 100 Euro
- Pool ca. 100 Euro

---------------------------------------------------------------

*** MEIN BERICHT ***

Als mein Mann vorgeschlagen hat, das Quadro-System zu kaufen, war ich erst einmal nicht so besonders begeistert, denn wir hatten schon einen kleinen Kletterturm mit Rutsche im Garten, und das Zeug ist ja nicht billig ... !!!
Okay, um es kurz zu machen: Ich habe irgendwann zugestimmt und wir haben uns aufgrund der unglaublich heftigen Neupreise erst einmal bei ebay umgesehen. Dort gibt es sehr viele Angebote und wir haben uns also nach vielem Aussuchen und Vergleichen ein gebrauchtes Quadro ersteigert. Hier hat man natürlich keine Herstellergarantie mehr (die gilt laut der Homepage für drei Jahre) aber da die Elemente durchaus viel länger stabil sind, sah ich auch bei Gebrauchtsystemen kein Problem, und man kann ja bei Gefallen auch immer wieder neue Elemente zukaufen ...

1) Der erste Kontakt

Als wir es dann in der Garage liegen hatten, habe ich mich zuerst daran begeben, die Einzelkomponenten mal gründlich mit Kunststoffpfleger zu säubern, was dann auch gleichzeitig die verblichenen Farben wieder auffrischt! Wir hatten Glück, die kaputten Teile hatten die Vorbesitzer schon aussortiert, aber man sollte gerade bei älteren Sets ( besonders wenn sie stark von der Sonne verblichen sind ) immer mal wieder nach defekten Teilen schauen ...

Es gibt ein paar Hinweise auf den Bau-Plattenrückseiten, in welcher Form ( Verhältnis der Grundfläche zur Höhe, Bauhöhe gesamt etc. ) man bauen sollte und nachdem wir diese gelesen haben, nahmen wir uns unser Mini-Quadro und planten los...

2) Aufbauerfahrungen

Man kann auch größere Klettergerüste mit diesem System durchaus an einem Nachmittag aufbauen - wir begannen aber ( da es eine Überraschung für unsere Kinder sein sollte ) mit der ersten Version heimlich abends in der Garage. Dabei stellten wir zu allererst mal fest, dass zwar der Aufbau wirklich einfach ist, man aber beim Bau von mehreren Teilstücken (die man später dann mal zusammenfügen möchte) durchaus öfter vor dem Problem steht, dass die Schrauben "nicht rein wollen", als bei Bau eines kompletten Gerüstes...
Wir vermuten mal, dass man bei kleineren Teilstücken den rechten Winkel zwischen den Rohren eben nicht so exakt hinbekommt, die Rohre also immer leicht verkantet, und dann gibt´s auch Probleme mit den Schrauben...

Insgesamt braucht man für den Aufbau kein guter Handwerker zu sein, das Zusammenstecken und Verschrauben ist wirklich einfach. Es ist aber von Vorteil, wenn man ein halbwegs gutes Vorstellungsvermögen hat - zumindest wenn man eigene Kreationen bauen möchte und nicht nur die Beispiele nachbaut ... da hilft auch das Mini-Quadro erheblich!

Ich habe mal gehört, dass die Verbindungen evtl. durch die Witterung und Sonneneinstrahlung etwas verkleben können und man die Sachen dann kaum noch auseinander bekommt, daher lassen wir die Konstruktion jeweils nur ein paar Wochen stehen und bauen dann wieder um, ist ja auch für die Kinder schöner ! Und so viel Arbeit ist es auch nicht ... und im Winter geht´s dann einmal zur Grundreinigung und für ein paar Monate ab in die Garage ! So hat man lange was davon !

---------------------------------------------------------------

*** FAZIT ***

Wir finden das System super und wenn man es gut pflegt, hält es auch sehr lange. Durch die Zukaufmöglichkeiten bleibt man flexibel und kann seinen Kindern ein spitzenmäßiges Spielgerät für den Garten (oder auch für´s Kinderzimmer) bieten ...

Klettern fördert die motorischen Fähigkeiten und das Körpergefühl und bei größeren Kindern kann man hier auch noch das logische Denken fördern, wenn sie mitplanen und -bauen ...

Volle 5 Sterne dafür und auf jeden Fall eine Kaufempfehlung !

17 Bewertungen, 7 Kommentare

  • sigrid9979

    18.04.2009, 22:01 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Sigrid...

  • sandieheinrich

    18.04.2009, 21:32 Uhr von sandieheinrich
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüßle aus der Hauptstadt

  • sunflower76

    18.04.2009, 20:02 Uhr von sunflower76
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liest sich sehr interessant, schönes Wochenende, Dani

  • werder

    18.04.2009, 15:18 Uhr von werder
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toll berichtet! Gegenlesung finde ich klasse! LG aus Hannover!

  • Baby1

    18.04.2009, 13:16 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • morla

    18.04.2009, 12:43 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    ein schönes wochenende wünsch ich dir lg. petra

  • Lale

    18.04.2009, 05:41 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gelungener Bericht. Beste Grüße sendet die Lale.