Tierversuche Testbericht

No-product-image
ab 12,66
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von Feierabend

Gestorben im Dienste der Wissenschaft :-(

Pro:

-

Kontra:

Alles

Empfehlung:

Nein

Ich bin seit 2 Jahren Mitglied einer Tierschutzorganisation.
Erst vor 2 Wochen bekam ich den neuesten Newsletter rein wo Streitpunkte behandelt werden und Berichte zu den grausamsten Relikten drin strehen den die Menschen den Tieren antunl.

Hier nun erst mal ein kleiner Bericht über das Thema Tierversuche. Ich erkläre hier nur sehr kurz einige wenige Arten von Tierversuche aber werde diesen Bericht versuchen regelmäßig zu aktualisieren und so immer etwas neues zu bringen.


Was verbirgt sich hinter dem harmlosen Begriff...


...\\\"Draize Test\\\":
Dieser Test wird vorwiegend an Kaninchen getestet. Dazu werden die Tiere an Tischen festgeschnallt, so daß sie sie sich nicht regen können. Der Teststoff wird den Kaninchen dann in die Augen geträufelt. Da Kaninchen fast keine Tränenflussigkeit produzieren haben sie keine Wahl als diese grausame und wirklich schmerzhafte Prozedur zu ertragen.
Die Schäden an den Augen wie Rötung, Schwellung, Ausfluss, Entzündung und Geschwürbildung werden dann protokolliert.


...\\\"LD50 Test\\\":
Gruppen von Affen, Mäusen, Ratten oder anderen Tieren werden vergiftet, um die Dosis zu finden, bei der die Hälfte der Tiere einer Gruppe stirbt. Die Testsubstanz wird den Tieren über eine Sonde direkt in den Magen gepumpt. Je nach Dosierung leiden die Tiere an Vergiftungserscheinungen und sterben qualvoll unter Zittern, Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen, Lähmung, Durchfall, Blutungen, Nierenversagen und vieles mehr.


...Hautverträglichkeits Test\\\":
Kaninchen oder Meerschweinchen werden an Tischen festgeschnallt und Teile der Haut kahlrasiert. Die Testsubstanz wird auf die Haut geträufelt, bzw. gerieben und Veränderungen protokolliert. Dabei kommt es je nach Substanz von Hautrötungen bis zu Hautgeschwüren.


Dies ist wie gesagt nur ein kleiner Beitrag aber selbst so wenige Zeilen regen schon zum nachdenken an.


Euer Feierabend


Nachtrag: Ich wurde angeschrieben was man dagegen tun könnte.
Ich bin in dem Verein \"Arche 2000\". Gegen Tierversuche allgemein hilft nur eines: Sich informieren mittels Broschüren und Informationsheften die Firmen auflisten die Tierversuche machen und Produkte die auf dieser Firma stammen nicht kaufen.
Doch hierbei hilft vor allem eines: Informiert so viele Menschen wie möglich denn nur die Summe aller die solche Firmen nicht mehr durch den Kauf von Produkten stärken können etwas verändern.

17 Bewertungen, 1 Kommentar

  • manyatta

    25.09.2006, 19:48 Uhr von manyatta
    Bewertung: sehr hilfreich

    Der Draize-Test z. Bsp. kommt kaum noch vor, dafür gibt es neue Methoden (am Hühner-Ei).