Unold 8641 Testbericht

Unold-8641
ab 33,67
Auf yopi.de gelistet seit 12/2006
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  sehr gut
  • Reinigung:  einfach

Erfahrungsbericht von Grittilein

Leichter geht das Brotbacken fast nicht mehr

  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  sehr gut
  • Reinigung:  sehr einfach
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

leichte Bedienung, immer gute Brotqualität, viele Brotrezepte

Kontra:

keine

Empfehlung:

Ja

Da mein alter Brotbackautomat leider den Geist aufgegeben hatte, musste ich mir ein neues Gerät zulegen. Das gleiche Gerät wollte ich mir nicht wieder kaufen, da ich Angst hatte, dass der gleiche Fehler vielleicht wieder auftreten könnte. Bei mir ist ließ sich einer der beiden Knethaken nämlich nicht mehr drehen. Die Wahl traf schließlich auf das Gerät 8641 Cool Touch der Marke Unold. Ich hatte meine Freunde und Bekannte vorher gefragt und alle waren mit diesem Gerät immer sehr zufrieden.


Was zeichnet einen guten Brotbackautomaten aus?
---------------------------------------------------------------------------
Da ich schon einen Brotbackautomaten knapp zwei Jahre mein Eigen nennen konnte, kann ich recht gut beurteilen, worum es bei einem guten Brotbackautomaten ankommt. Auf einige Punkte achte ich bei einem Neukauf ganz besonders und folgende Kriterien sollten erfüllt werden:
- Gut ablesbares Display, um immer das ausgewählte Programm erkennen zu können
- Zwei Knethaken, damit der Teig auch gut durchgeknetet werden können
- Leichte Bedienung
- Für den Anfang einfache Rezepte zum Nachbacken
- Großer Backbehälter, damit auch größere Brote gebacken werden können
- Gutes Preis-Leistungsverhältnis
All diese Kriterien erfüllt der Brotbackautomat Unold 8641 Cool Touch, so dass ich es bislang nicht bereut habe, mir diesen Brotbackautomaten zuzulegen.


Wer braucht einen Brotbackautomaten?
-----------------------------------------------------------
Anfangs war ich ja auch skeptisch, ob sich die Anschaffung eines Brotbackautomaten überhaupt lohnen könnte. Aber als mir das Brot bei Penny und Aldi nicht mehr schmeckte und das Brot bei meinem Lieblingsbäcker immer teurer wurde, habe ich doch überlegt, ob ich mir vielleicht doch einen Brotbackautomaten kaufe. Mein erster Brotbackautomat hatte vor gut zwei Jahren 55 Euro gekostet und das Fabrikat galt damals als Schnäppchen. Heute ist das gleiche Produkt schon für 20 Euro weniger zu haben.
Die Zubereitung in einem Brotbackautomaten ist sehr einfach und ich brauche mich nach dem Einfüllen der Zutaten kaum noch um mein Selbstgebackenes kümmern. Alles geschieht von fast allein und allein der Geruch macht schon einen großen Appetit auf ein frisches Brot. Es riecht bei mir dann schon fast wie in einer Backstube.
Da die Preise bei Broten beim Bäcker immer teurer werden, lohnt sich die Anschaffung eines Brotbackautomaten auf jeden Fall. Die Kosten für Fertigmischungen sind dabei so preisgünstig, dass sich das Selbstbacken schon lohnt. Nach gut einem Jahr habe ich schon so viel Brot gebacken, dass ich die Kosten schon lange wieder raus habe. Das Selbstbacken eines Brotes macht zudem sehr viel Spaß und ich variiere meine Rezepte immer wieder einmal, um einen neuen Geschmack zum Frühstück zu bekommen.


Der Unold Backautomat 8641 Cool Touch
-------------------------------------------------------------
Der Brotbackautomat 8641 Cool Touch von Unold zeichnet sich vor allen Dingen wegen seiner schmalen Größe aus und trotzdem lassen sich Brote von 750 g bis zu 1300 g backen. Mein Gerät wurde übrigens auch technisch modifiziert, denn es ist gegenüber der ursprünglichen Originalversion um einen Ein- und Ausschalter ergänzt worden. In der Bedienungsanleitung hatte ich gelesen, dass es sich hierbei um eine gesetzliche Bestimmung handelt, aber bei anderen Geräten hatte ich so etwas vorher noch nie gesehen.
In einem relativ großen Sichtfenster kann ich den Backvorgang jederzeit überprüfen und evtl. noch eingreifen, falls etwas nicht planmäßig verläuft.
Folgende Programmierfunktionen bietet der Btrotbackautomat:
- Start/Stopp-Taste
- Timer-Taste
- Bräunungstaste
- Stufentaste
- Menü-Taste
Das Display zeigt im Regelfall das ausgewählte Programm und die Restbackzeit an. Als kleinere Symbole sind im Display noch der Bräunungsgrad und ein Symbol zu finden, ob es sich um ein kleineres oder größeres Brot handelt.
Folgende Programme lassen sich über das Display und die Menütaste auswählen:
- Basis (Für Weiß- und Mischbrote)
- Schnell (Die schnellere Zubereitung von Weiß- und Mischbrote)
- Weißbrot (besonders lockeres Weißbrot)
- Hefekuchen (süßer Hefeteig)
- Vollkorn (Für Vollkornbrote)
- Backpulver (für Gebäck und Kuchen mit Backpulver)
- Teig (zur Teigherstellung)
- Backen (Zum Nachbacken von Brot und Kuchen)
- Konfitüre (zum Kochen von Konfitüre und Marmelade)
- Toastbrot (Zur Zubereitung von lockerem Toastbrot)
Da die Backform antihaftbeschichtet ist, lässt sie sich sehr leicht reinigen und auch das fertige Brot lässt sich sehr einfach wieder entfernen. Schade nur, dass es die Brotbackautomaten nicht schon länger gibt. Zur Reinigung der Backform verwende ich meist ein wenig Spülmittel und ein weiches Tuch. Auf Scheuerpulver und hartnäckige Putzmittel sollte man allerdings verzichten.


So einfach kann Brotbacken sein
------------------------------------------------
Die Backform ist in die entsprechende Aussparung des Gerätes einzurasten. Wenn die Backform eingerastet ist, brauchen nur noch die Knethaken arretiert werden.
Jetzt müssen die Zutaten nur noch in die Backform gefüllt werden. Hier achte ich immer darauf, dass die Reihenfolge laut Rezept immer stimmt, d.h. flüssige Zutaten füge ich immer am Schluss hinzu.
Zu guter Letzt muss jetzt über die Menütaste nur noch das Programm sowie der gewünschte Bräunungsgrad eingestellt werden. Laut einer beigefügten Tabelle im Bedienungshandbuch kann ich jetzt sehr gut ausrechnen, wann ich die Knethaken wieder entfernen muss, damit das fertige Brot keine unansehnlichen Löcher nach dem Backvorgang hat. Die Entnahme der Knethaken muss immer vor dem letzten Gehen erfolgen. Dies hört sich jetzt zwar sehr kompliziert an, aber nach einigen Broten ist diese Vorgehensweise sehr einfach.


Die technischen Details
--------------------------------------
Zur Vollständigkeit halber möchte ich hier noch einmal die technischen Daten aufführen:
- Brotgrösse: 750 g bis 1300 g
- Leistung: 800 W bei 230 V und 50 Hz
- Backform: 223 x 127 x 115 mm
- Gerätezuleitung: Länge 100 cm
- Gehäuse: weiß, wärmeisoliert mit Sichtfenster
- Programme: 10
- Verschiedene Brotgewichte einstellbar
- Wahlschalter zum Einstellen der Bräunung
- Timer bis zu 13 Stunden im voraus programmierbar
- Automatische Warmhaltestufe
- Gewicht: 6,5 kg
- Geräte-Abmessungen: 263 x 271 x 457 mm


Lieferumfang
----------------------
In meinem Karton habe ich folgende Materialien und Hilfsmittel gefunden:
- Brotbackautomat Unold 8641 Cool Touch
- 2 Kneter
- Messbecher
- Messlöffel
- Hakenspieß zum Herausnehmen der Kneter
- Bedienungsanleitung mit großem Rezeptteil


Der Hersteller
------------------------
Der Hersteller Unold ist unter der folgenden Adresse erreichbar:

UNOLD AG
Postfach 1407
Mannheimer Str. 4
68766 Hockenheim
Tel.: 06205/941827
Fax: 06205/941822


Das Handbuch
-----------------------
Das Handbuch zum Produkt ist sehr ausführlich beschrieben und wird durch zahlreiche Abbildungen sehr gut ergänzt. Ich habe kaum ein besseres Bedienungshandbuch kennen gelernt. Hier scheint alles sehr perfekt zu sein und am Handbuch konnte ich bislang nichts Nachteiliges kennen lernen. Folgende Punkte werden hier sehr ausführlich beschrieben:
- Technische Daten
- Sicherheitsvorschriften
- Gerätebeschreibung
- Bedienfeld
- Funktionen
- Programmablauf
- Zeitlicher Ablauf der Programme
- Reinigung und Wartung
- Handhabung
- Rezepte
Besonders gut gelungen ist meiner Meinung nach eine Übersicht über die einzelnen Programme und wie die einzelnen Programme zeitlich ablaufen. Hier kann man sofort erkennen, in welchem Backzyklus sich das Brot gerade befindet. Ich habe mir diese Seite sofort einmal eingescannt und ausgedruckt und neben dem Brotbackautomaten an der Wand befestigt. So habe ich die einzelnen Programmfunktionen immer im Blickfeld und kann mcih immer für das passende Programm entscheiden.
Besonders gut gelungen ist auch der Bereich mit Problemen bei den Programmen und den Rezepten geworden. Hier werden einige Probleme angesprochen und sehr gut erläutert, wie man dieses Problem beheben bzw. von vornherein umgehen kann. So brauche ich nicht die Hotline zu kontaktieren, die unnötig Geld kostet.
Der Rezeptbereich ist ebenfalls sehr gut gelungen, denn im Handbuch befinden sich nicht weniger als 79 Rezepte. Gerade für den Anfang ist man als Neubäcker wegen der Vielzahl der Rezepte sicher sehr dankbar. Die einzelnen Rezepte sind durch Farbfotos und hilfreichen Tipps und Tricks sehr gut ergänzt. Allein bei den einzelnen Fotos bekomme ich immer wieder einen Riesen-Appetit und ich möchte das Rezept am liebsten sofort ausprobieren.
Sehr überrascht war ich über eine kleine Anmerkung im Handbuch, dass darauf aufmerksam machte, dass der Hefeteig ab einer Höhe von 750 m schneller aufgeht. So etwas hatte ich vorher noch nie gehört, aber da es in meiner Umgebung sowieso immer recht flach ist, brauche ich dies nicht beachten. Aber in einem Mittelgebirge ist dies bestimmt von entscheidender Bedeutung.


Der Preis
-----------------
Für dieses wirklich sehr gute Gerät musste vor gut einem Jahr noch stolze 109 Euro bezahlt werden. Ich habe hier einen Preisvergleich im Internet gestartet und der günstigste Anbieter war für mich überraschenderweise Amazon. Ich hätte nie gedacht, dass man bei Amazon jetzt auch Küchengeräte kaufen kann. Wenige Tage nach meiner Bestellung war das Gerät sogar bei mir eingetroffen und der Preis waren unschlagbare 69 Euro. Für diesen Preis wird man kein besseres Gerät finden.
Ich jedenfalls bin mit Preis und Leistung sehr zufrieden und ich werde weiterhin neue Rezepte immer wieder gerne ausprobieren.


Vor- und Nachteile
-----------------------------
Bei diesem Gerät habe ich leider nur Vorteile entdecken können. Auf die Aufzählung von Nachteilen muss ich hier leider verzichten. Folgende Punkte sind mir deshalb sehr wichtig und alle werden von diesem Brotbackautomaten zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt:
- 2 Knethaken
- verschiedene Programme
- viele Tipps und Tricks im Handbuch
- günstiger Preis
- leistungsstarkes Gerät
- einfache Wartung und Reinigung
- leicht zu bedienen
- sehr gutes Rezeptbuch mit vielen Beispielen
- sehr gut ablesbares Display
- benötigt wenig Platz
- Beim Backen passieren selten Fehler
Als einzigen Nachteil möchte ich hier vielleicht anführen, dass beim Backen sehr starker Backgeruch von frischem Brot entsteht. Aber dies kann man natürlich auch als Vorteil anführen, denn dies regt den Appetit regelrecht an und am liebsten möchte ich sofort ein frisch gebackenes Brot anschneiden.


Meine Meinung
--------------------------
Das Gerät Unold 8641 Cool Touch hat mich sofort überzeugt, denn es bietet eine große Vielzahl an Programmfunktionen. Am Anfang war es zwar etwas irreführend, aber sobald ich mich etwas ausführlicher damit beschäftigte, war es alles sehr logisch aufgebaut und ich werde bestimmt noch sehr viel Spaß mit diesem Gerät haben. Die Bedienung ist dank des übersichtlichen Handbuchs sehr einfach und ich habe hier sehr schnell meine ersten guten Ergebnisse erreicht. Fehler bei der Handhabung sind mir ehrlich gesagt noch nie passiert. Der einzige Kritikpunkt sind vielleicht die Knethaken, die rechtzeitig entfernt werden müssen. Aber irgendwie müssen die Knethaken ja wieder entfernt werden. Eine automatische Entfernung von Knethaken gibt es leider noch nicht, aber vielleicht gibt es so etwas in Zukunft ja auch noch. Aber bis dahin muss ich die Knethaken leider immer noch manuell entfernen.
Preislich ist dieses Gerät einfach spitzenklasse, denn aufgrund der vielen Funktionen ist der Preis von 69 Euro durchaus gerechtfertigt. Und für ein gutes Produkt gebe ich gerne auch etwas mehr aus.
Insgesamt gebe ich diesem Produkt die Bestnote. Nachteile habe ich hier noch nicht entdeckt und ich würde dieses Gerät auch sofort wieder kaufen. Das Gesamtprodukt gefällt mir sehr gut und Aussehen, Design, Bedienung und Handhabung ist einfach einsame spitzenklasse. Ich möchte dieses Gerät jedenfalls nicht mehr missen.

17 Bewertungen, 3 Kommentare

  • kleinerStern_ds

    12.04.2006, 20:49 Uhr von kleinerStern_ds
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr ausführlich und gut geschrieben!

  • kowalski6

    12.03.2006, 20:10 Uhr von kowalski6
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh - Ich freue mich über Gegenlesungen

  • Naffy

    09.03.2006, 19:33 Uhr von Naffy
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gruß Naffy