Betty. Protokoll einer Kinderpsychotherapie (Taschenbuch) / Anneliese Ude-Pestel Testbericht

Dtv-deutscher-taschenbuch-betty-protokoll-einer-kinderpsychotherapie-taschenbuch
ab 7,02
Auf yopi.de gelistet seit 06/2004
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Handlung:  spannend
  • Niveau:  durchschnittlich
  • Unterhaltungswert:  sehr hoch
  • Spannung:  hoch
  • Humor:  durchschnittlich
  • Stil:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von ShortBrini

Sigmund Freud's Therorien für Laien

Pro:

siehe Bericht

Kontra:

leider keine Erläuterungen von Freuds Theorien

Empfehlung:

Ja

Vorwort
********
Da ich Pädagogik im Abi habe und man da auch Freud bespricht war ich sehr froh, als mir eine Freundin sagte, dass es dieses Buch gibt und das es ganz gut sei. Sie hat selbst Pädagogik im Abi und sagt ihr hätte das Buch Freud schon näher gebracht.
Also verging nicht viel Zeit, bis auch ich dieses Buch hatte. Heute möchte ich euch von meinen Erfahrungen berichten.

Wichtige Daten auf einen Blick
**************************
Titel: Betty- Protokoll einer Kinderpsychotherapie
Autor: Anneliese Ude
Verlag: dtv
Seiten: 173
ISBN: 3423360194
Preis: 9,00€

Das Cover
**********
Bei meiner Ausgabe handelt es sich um eine sehr alte Ausgabe. Auf meinem Cover sieht man oben alle wichtigen Dinge wie Autor und Titel. Darunter sieht man eine Kinderzeichung auf der ein Kind am Kreuz hängt. Bei einem Onlinebuchhandel habe ich mir das neue Cover angeschaut. Auf diesem Cover sieht man Hände mit einer Blume in der Hand, von der Blätter abgerissen werden ( So nach dem Motto „Er liebt mich, er liebt mich nicht“)

Die Autorin (aus dem Buch übernommen)
***********
„Anneliese Ude ist analytische Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche.“

Klappentext
**********
„“Betty“ ist ein sehr gutes und interessantes Buch, das dem Laien das Gebiet der Kinderpsychotherapie in überzeugender Weise eröffnet und näher bringt. Die Darstellungsweise des Buches ist streng sachlich und sicherlich wissenschaftlich exakt, dabei jedoch in überraschender Weise allgemeinverständlich. Das Buch ist so mühelos und gut lesbar wie ein Roman““ Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Inhalt
******
Das Buch behandelt die psychischen Probleme der kleinen Betty und deren Behandlung.
Das Buch beginnt mit einem kurzen Vorwort beziehungsweise mit einer kurzen Einleitung, um was es in dem Buch überhaupt geht. Diese kurze Einleitung trägt die Überschrift „das Buch“. Näher brauche ich darauf glaube ich nicht eingehen….
Weiter geht es mit dem Inhaltsverzeichnis. Bevor es richtig los geht gibt es noch einmal ein „Vorwort“ der Autorin. Weiter geht es mit der Wiedergabe bzw. Zusammenfassung des ersten „Elterngesprächs“ sowie den „Ergebnissen der neurologischen Untersuchung“.
Damit hat schon mal eine Einführung in die Problematik stattgefunden. Weiter geht es dann mit Zusammenfassungen der Therapiestunden. Diese sind in viele – insgesamt 44- Kapitel eingeteilt. Pro Kapitel wird nur eine Therapiestunde wiedergegeben. Die Kapitel tragen jeweils einen wichtigen Ausspruch Bettys als Überschrift. Bei der Wiedergabe handelt es sich natürlich nicht um alle Therapiestunden, da dies den Rahmen sprengen würde. Die Therapie zog sich über fast zwei Jahre und es wurden nur die markantesten Stunden wiedergegeben. Zur Unterstützung des geschriebenen erhält der Leser auch durch eine Auswahl von Betty Zeichnungen Einblick in die psychischen Probleme der kleinen Betty.
Ich weiß nicht, was ich zum Thema Inhalt noch groß sagen, soll, da ich dann sicherlich schon in meine Meinung abschweifen würde, deshalb belasse ich es jetzt dabei und hoffe trotzdem euch den Inhalt verdeutlicht zu haben.

Einteilung und Sprache
*******************
Das Buch besteht aus 173 Seiten, und ist eingeteilt in 44 Therapiestunden bzw. Elterngespräche, ein Vorwort, ein erstes Elterngespräch, sowie dem neurologischen Untersuchungsergebnis. Abschließend ist noch ein Dankbrief von Bettys Mutter abgedruckt. Die Sprache ist sehr einfach und das Buch lässt sich tatsächlich leicht wie ein Roman lesen. Bei Fachbegriffen steht eine Fußnote hinter dem Wort und das Wort wird am Seitenende erklärt. Zudem gibt es Erläuterungen zu Symbolen und Farbenlehre. Bettys Verhalten wird durch kursiv gedruckte Schrift von der Psychologin analysiert und erläutert.
Bei der genutzten Sprache hat man nicht das Gefühl ein Fachbuch oder Ähnliches vor der Nase zu haben, sondern es macht tatsächlich den Eindruck eines Romans.

Meine Meinung
**************
So, los geht’s. Wie ich ja bereits erwähnt habe, wurde mir dieses Buch von einer Freundin empfohlen, die ebenfalls mit Sigmund Freud und seiner Theorie im Pädagogikunterricht „gequält“ wurde. Sie sagte es liest sich ganz gut und ich muss sagen, sie hat recht. Auch wenn ich zu Anfang etwas skeptisch war. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, wie man eine Psychotherapie beschreiben sollte, ohne das es dabei langweilig und öde wird. Aber die Autorin hat es tatsächlich geschafft. An nur zwei Tagen hab ich das Buch komplett durchgelesen, da ich es so interessant fand.
Trotz der sachlichen Schilderung machte das Buch auf mich nicht den Eindruck eines Fachbuches oder Ähnliches, sondern ich las es, wie einen Roman.

Des Weiteren hat mir das Buch der gut gefallen, da es deutlich macht, wie sehr Freud die Psychologie noch heute (auch wenn das Buch schon etwas älter ist ( 1975) +gg+) prägt und wie weit seine Aussagen über die frühkindliche Entwicklung doch zutreffen. Kinder die das Phasenmodell nicht richtig durchlaufen erleiden Neurosen. Meist liegt dies an der Erziehung der Eltern. Das Buch ist hierfür das beste Beispiel.

Die Art und Weise, wie das Buch geschrieben ist gibt sehr guten Einblick in Bettys Psyche. Die Autorin gibt die Stunden wohl tatsächlich so wieder, wie sie abliefen. Auch Umgangssprache wird nicht geändert, sondern so beibehalten. Durch die kursive Schrift wird deutlich, wann die Psychologin ihre Gedanken schildert und Bettys Verhalten analysiert. Dies fand ich sehr interessant.
Gut fand ich auch, dass sie bei bestimmten Situationen auch auf die Bilder verwies, diese durch die Symbolik und Farblehre erklärte und somit noch einmal deutlich machte, wie Betty sich fühlt, und auf welchen Wegen sie dies äußert.

Gefallen hat mir auch, dass die Fußnoten direkt am Ende der Seite erläutert wurden und nicht erst am Ende des Buches, da man so nicht immer durchblättern musste. Dadurch ließ sich das Buch recht flüssig lesen.

Etwas schade finde ich es, dass nicht am Anfang oder Ende des Buches noch eine kurze Erläuterung von Freuds Phasenmodell und Treiblehre eingebracht wurde. Ich denke für Leute, die noch nie etwas von Freuds Theorien gehört haben könnten doch etwas Probleme haben, dem Buch zu folgen.

Fazit
******
Abschließend würd eich dieses Buch all denjenigen empfehlen, die sich für das Thema Psychologie interessieren, und diejenigen, die Freud vielleicht im Unterricht durchnehmen und sich nicht so recht mit ihm anfreunden können, weil alles recht weit hergeholt klingt. Leuten, die noch nichts von Freud gehört haben würde ich raten, bevor sie dieses Buch lesen, mal kurz nach der Trieblehre und dem Phasenmodell zu suchen ( Lexikon oder Internet).
Menschen die, die sich überhaupt nicht mit dem Thema Psychologie und Menschwerdung beschäftigen würde ich davon abraten dieses Buch zu lesen.

So, ich wünsche euch viel Spaß


Brini

80 Bewertungen, 31 Kommentare

  • hammi79

    14.04.2007, 18:39 Uhr von hammi79
    Bewertung: sehr hilfreich

    witzigerweise hat mir dieses buch vor ein paar tagen schon meine freundin empfohlen :) scheint wirklich lesenswert zu sein. kollegiale grüße an dich!

  • anonym

    26.01.2007, 23:47 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Edith und Claus

  • hjid55

    22.01.2007, 22:11 Uhr von hjid55
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh & lg Sarah

  • anonym

    20.01.2007, 11:18 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :o)

  • annemone62

    21.11.2006, 11:35 Uhr von annemone62
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und LG - ANNEMONE

  • Tweety30

    02.09.2006, 18:32 Uhr von Tweety30
    Bewertung: sehr hilfreich

    ☼ sh. Sonnige Grüße, Tweety30! ☼

  • Binki

    14.08.2006, 13:40 Uhr von Binki
    Bewertung: sehr hilfreich

    °°° sh & LG Binki °°°

  • SuicideToday

    24.05.2006, 14:18 Uhr von SuicideToday
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh und lg

  • Vicky

    13.05.2006, 13:59 Uhr von Vicky
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich - Vic

  • Blinkjewel

    05.05.2006, 17:27 Uhr von Blinkjewel
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh lg Blinkjewel

  • hachy01

    05.05.2006, 05:31 Uhr von hachy01
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG hachy01

  • iii

    04.05.2006, 23:17 Uhr von iii
    Bewertung: sehr hilfreich

    +++ sehr hilfreich +++

  • kyrilia

    04.05.2006, 20:18 Uhr von kyrilia
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh =)

  • HiRD1

    03.05.2006, 03:11 Uhr von HiRD1
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH. Gruß, Ralf

  • Estha

    01.05.2006, 12:56 Uhr von Estha
    Bewertung: sehr hilfreich

    klasse - toller bericht - tolles thema :-)

  • blackangel63

    01.05.2006, 12:35 Uhr von blackangel63
    Bewertung: sehr hilfreich

    ............................///......................... <br/>.........................(o o)....................... <br/>SH-------oOO--(_)--OOo----LG.... <br/>

  • _knuddelmonster88_

    30.04.2006, 19:23 Uhr von _knuddelmonster88_
    Bewertung: sehr hilfreich

    >>> sehr hilfreich <<< <br/>Und viele liebe Grüße, Sara

  • larik

    30.04.2006, 16:37 Uhr von larik
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super - alles Wichtige drin :)

  • Venezianerin_2005

    30.04.2006, 11:45 Uhr von Venezianerin_2005
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht über ein interessantes Buch <br/>SH + LG <br/>Ina

  • Sowan

    30.04.2006, 10:55 Uhr von Sowan
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr guter Bericht, interessant wäre noch zu wissen wie alt Betty war als die Therapie begann :-) lieber Gruß Sowan

  • ILostMyName

    30.04.2006, 02:55 Uhr von ILostMyName
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh <br/>gegenlesung erwünscht!

  • Vamada

    30.04.2006, 01:48 Uhr von Vamada
    Bewertung: sehr hilfreich

    Das hört sich wirklich interessant an, lg Michaela

  • topware2002

    30.04.2006, 01:09 Uhr von topware2002
    Bewertung: sehr hilfreich

    ............................///......................... <br/>.........................(o o)....................... <br/>SH-------oOO--(_)--OOo-----------

  • Cicila

    30.04.2006, 01:02 Uhr von Cicila
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich überlege Päda auch ins Abi zu nehmen! <br/>Guter Bericht, liebe Grüße, Cicila

  • sindimindi

    30.04.2006, 00:47 Uhr von sindimindi
    Bewertung: sehr hilfreich

    Bestimmt ein lesenswertes Buch, wenn auch heute sicher, zumindest teilweise, überholt - guter Bericht darüber! <br/>RS

  • schnekuesschen

    30.04.2006, 00:27 Uhr von schnekuesschen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein klares sh für deinen Bericht....LG Sandy :-)))

  • bodspy

    30.04.2006, 00:11 Uhr von bodspy
    Bewertung: sehr hilfreich

    **SH** Klasse Beitrag.. Liebe Grüße .. RenÖ

  • kolibri850

    30.04.2006, 00:05 Uhr von kolibri850
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, Gruß Michael

  • morla

    30.04.2006, 00:05 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich <br/>

  • Mogry1987

    30.04.2006, 00:04 Uhr von Mogry1987
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreicher Bericht ;) LG Stefanie :)

  • anonym

    30.04.2006, 00:03 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lieben Gruss, <br/> Manuela :-))