Witze Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von PunkFreak

Wenn es dann mal verdammt schmerzt, dann...

Pro:

Es ist zwar lustig....

Kontra:

...aber auch verdammt schmerzhaft!

Empfehlung:

Nein

Hallihallo....=)

Ich vor so circa einem halben Jahr mal einen Witz gelesen und vor wenigen Tagen habe ich ihn wieder einmal gehört. Und wieder musste ich lachen..., obwohl es wohl verdammt schmerzhaft war!
Es kann sein, das man diesen Witz schon einmal gelesen hat, kP... Ich glaub schon, und wenn nicht: Achtung! Wer Angst vor Blut hat, sollte nicht weiter lesen!


Und wenn Ziska erst mal so richtig loslegt, die gehörten und gesammelten Witze zu erzählen, geht es rund...!

Und ob ich dieses Produkt bewerten soll, ist auch eine Frage. Ich vergebe einfach mal fünf Sternchen, weil es recht lustig klingt, aber ich könnte auch kein Sternchen vergeben, wegen der Schmerzen...Seht selbst!

Und so enden auch "StundenWitze"...=)

Soll ich mal erzählen? Also, vor ein paar Jahren hatte ich 'ne Freundin, nennen wir sie einfach Nina. Eines Tages wollten wir ein schönes gemeinsames Wochenende verbringen und hatten samstags morgens schon mal damit angefangen, in meinem Schlafzimmer ... Nun bin ich vom Typ her eher so der Latin Lover ... Ich steh nicht besonders auf diesen Kuschelsex, bei dem man sich liebe Worte ins Ohr haucht. Neenee, ich bin mehr so der Typ, der die Beine des Mädels bis hinter den Kopf drückt, dann die Sonnenbrille aufsetzt und dann Hasta la vista, Baby! Ähm ... also, wie gesagt es ging ganz schön heftig zur Sache. Der Stellungswechsel folgte ... ich kniete nun hinten. Ich wurde immer wilder und es war sehr glitschig. Die Laute meiner Süßen gingen mehr und mehr ins Ekstatische über. Naja, ich machte weiter, immer schneller und immer wilder ... Dann passierte das Unglück: Im Wahn der sexuellen Ertüchtigung war ich aus ihrer Vagina rausgerutscht und bin mit der gleichen Wucht und der gleichen Erwartung des feuchten Glücks direkt in den furztrockenen Schließmuskel der armen Frau geknallt. Ich hörte noch einen unterdrückten Schmerzensschrei von Nina, da merkte ich, dass mir praktisch die komplette Vorhaut weggerissen war. Ich hielt den Onkel ganz fest ...das Blut spritzte durch das Schlafzimmer. Ich rannte ins Bad, wischte das Blut ab, doch es wollte nicht aufhören. Die gesamte Vorhaut hing nur noch an einem kleinen Hautfetzen. Mir wurde schwarz vor Augen ... was war zu tun? Björn musste helfen!

Ich hab dann den guten Björn angerufen, der gerade beim Rasenmähen war. Björn, bitte komm schnell vorbei, mir ist der Dödel explodiert! Nach 15 Minuten stand dieser grundgütige hilfsbereite Mensch dann vor der Tür, um mich ins Krankenhaus zu fahren. Es war Samstagvormittag und in der Notaufnahme saß bereits `ne ganze Menge Leute mit allerlei Blessuren und Wehwehchen. Mir tat die Pinölle so weh, das ich breitbeinig laufen musste ...die Leute haben mich schon verdutzt angeschaut. Der Björn stützte mich. Hinter dem Schalter saß eine Schwester.

Guten Morgen, was kann ich für Sie tun?
- Ich hab mich verletzt.
Wo denn?
- Da unten.
Wo, am Bein?

Mensch, ich kann doch jetzt nicht erzählen, was passiert ist, die anderen Patienten haben schon ganz komisch geguckt.

(flüster) Ich glaub, ich hab mir die Vorhaut abgerissen.'

Ohne weitere Nachfrage telefonierte die Schwester kurz und sagte zu mir: Gleich in die Urologie, zweiter Stock, Sie werden schon erwartet.

Ab in den Aufzug, von da direkt in den Behandlungsraum. Gleich zwei Ärzte schauten sich den Pillermann an. Dann die so unvermeidliche wie überflüssige Frage: O, wie ist DAS denn passiert? Der Peter hat draußen vor der Tür gewartet ... Die dachten jetzt bestimmt, wir sind zwei Schwuchteln, die gerade miteinander gepoppt haben. Mann, hab mich geschämt ... Die haben dann erst mal den Dödel gereinigt. Der Doc sagte : So, jetzt brennt es ein bisschen

AAAAA AAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!

Jo ... hat echt gut gebrannt. Ich fragte nach ner Vollnarkose, doch der Doc verneinte mein Verlangen nach Gnade. Er sagte: Sie haben schon zuviel Blut verloren. Eine Arterie ist gerissen, wir müssen das alles ohne Betäubung machen. - Wie, Arterie? In meinem Pillermann ist ne Arterie? Ach, deshalb der Satz: 'Du denkst mit dem Schwanz'. Die anderen haben eine Arterie im Kopp, ich hab se im Schwanz. Naja ... WAAAAAAAAAAAAAS? Ohne Betäubung? Wat muss denn da gemacht werden? Wir müssen die Arterie wieder zusammennähen. Dann werden wir die Vorhaut wieder dahin bringen, wo sie hingehört. Oder sollen wir Sie gleich beschneiden? Hilfe ... da will man nur Spaß mit seiner Freundin haben und ne Stunde später ist man fast ein halber Moslem mit abgesäbelter Vorhaut. Mittlerweile hat sich der Raum mit acht Leuten gefüllt Alle Lernschwestern vom zweiten Stock, keine älter als 19, standen plötzlich um mich rum und glotzten neugierig auf meine Latzgegend. Ich hob die Finger zum Victory-Zeichen und sagte: Na Mädels, alles klar? Stimmt gar nicht ... ich hab gar nichts gesagt. Ich hab mich geschämt und die gekachelte Wand angestarrt. Eine ganze Zeitlang passierte nichts. Ich lag da nur doof auf der Liege, während sich die Anwesenden über irgendeinen Scheiß unterhielten. Plötzlich ging die Tür auf. Der Pimmeloberarzt war da. Nach einem kurzen Nicken des guten Mannes gingen die ganzen Personen auf mich zu und hielten mich plötzlich alle fest. Jeder hatte irgendwas von mir festgehalten. Der eine hat sich sogar mit der flachen Hand auf meinen Kopf abgestützt. Ich bekam ein grünes Tuch um den Unterleib, wo in der Mitte ein Loch war, aus dem der Dödel rausgeguckt hat. Keine Spur von Manneskraft ... schlicht und einfach ein verkümmertes Wrack schaute aus dem grünen Tuch raus. Aber warum halten die mich hier alle fest? Dann sah ich plötzlich die NADEL. Oh Gott ... bitte nicht. Ich hab panische Angst vor Nadeln. Der Doc nahm die kleine blutende Wurst in die Hand und setzte die Nadel zum Stich an.

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA ARRRRRRRRGGGGGGGGGGGGHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!

Der erste Stich ging voll in den unteren Teil der Eichel, der hat mir die Arterie zusammen genäht. Insgesamt benötigte er sechs Stiche. Ich hatte sehr heftige Schmerzen. Ich verfluchte die gesamte weibliche Welt. Nie wieder f****n!, hab ich in Gedanken immer wieder gebrüllt. So, Arterie wieder fest versiegelt ... jetzt kam die Vorhaut dran. Ich halte mir beim Schreiben dieser Zeilen immer wieder den Pipimann fest, da die Erinnerung an dieses Drama noch sehr intensiv ist. Keinen einzelnen Stich werde ich jemals vergessen ... wie der Nähfaden durch den unteren Teil der Eichel gezogen wurde ... immer wieder ... immer wieder. Wer jetzt geil wird, sollte sich eventuell doch mal bei nem Psychologen oder bei ner Selbsthilfegruppe melden, das nur noch mal so nebenbei. Naja, irgendwann sagte der Arzt dann: So, fertig. Und kein Sex die nächsten vier Wochen!. Ich bekam noch einen schicken Verband um den Ömes gebunden und dann gab der Doc mir noch einige Pakete mit Kamillebad, das ich dreimal am Tag anwenden sollte, zum ersten Mal heute Abend vor demSchlafengehen.

Ich hab den Behandlungsraum schießlich verlassen, der Björn wartete immer noch vor der Tür. Ich begrüßte ihn mit einem coolen: 'Ach, die haben nur mal nachgeguckt, gar nicht schlimm, Alter.' Danke an das Urologie-Team vom Katholischen Krankenhaus, ihr wart spitze - zu meiner Spitze. Zuhause hab ich dann erstmal Nina angerufen um ihr von meinem Geschick zu berichten. Aber sie ließ mich ja nicht zu Wort kommen. Sie verspürte immer noch ein leichtes Brennen am Hintereingang und beschimpfte mich als hemmungslosen Macho, der nur Rammeln im Kopf habe und dem die Gefühle einer Frau am Schwanz vorbeigingen. (Ja, so hat sie wörtlich gesagt!) Na ja, ich hab mich dann halt entschuldigt und sie für Sonntag zum Essen eingeladen. (Sonstwas ging ja auch nicht für mindestens vier Wochen ...)

Die Krönung des Tages war folgendes: Abends vor dem Schlafengehen ließ ich heißes Wasser in ne Schüssel laufen, wo ich dann die Kamillenbrühe reinmachen musste. Ich ***** hab natürlich vergessen, mit dem Finger die Temperatur zu überprüfen. Zack, Dödel vom Verband befreit und zack, in die kochende Suppe gelegt .

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHH HHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Der arme Dödel wurde ganz komisch rot und sah so aus, als würde er gleich abfallen. Mein Gesicht war nur noch der pure Schmerz. Als ich dann irgendwann im Bett lag, pochte es unten gewaltig ... Ich war dann echt froh, irgendwann dann doch noch eingeschlafen zu sein.

Das ganze ist jetzt ein paar Jahre her. Die körperlichen Wunden sind verheilt, die seelischen noch nicht. Mit Nina bin ich längst nicht mehr zusammen. Mit meiner jetzigen Freundin hab ich nur Kuschelsex und hauche ihr dabei liebe Worte ins Ohr. Und meine Freunde können es bei Männergesprächen nicht so recht verstehen, wenn ich sage: Anal kommt für mich nicht in Frage


*******************************************************

35 Bewertungen, 15 Kommentare

  • frank0014

    03.04.2006, 09:27 Uhr von frank0014
    Bewertung: sehr hilfreich

    AUTSCH!!!!!!! <br/>Bloß nicht!!! Der Gedanke daran läßt mich bereits erbleichen. Wir Männer wissen bzw. können uns schon vorstellen was das für schmerzen sein müssen. Dennoch sehr gut geschrieben. deshalb ein sehr hilfreich von mir ;-) Man liest sich

  • swissflyer

    20.03.2006, 22:27 Uhr von swissflyer
    Bewertung: sehr hilfreich

    --------------- <br/>-----S H----- <br/>--------------- <br/> <br/>Liebe Grüsse aus der schönen Schweiz, Patrik :-)

  • anonym

    18.03.2006, 00:27 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh

  • sascha6525

    17.03.2006, 23:54 Uhr von sascha6525
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg, Sascha6525

  • anonym

    17.03.2006, 14:51 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG, Marianne ;-)

  • Fluetie

    03.03.2006, 17:43 Uhr von Fluetie
    Bewertung: sehr hilfreich

    Genial erzählt! Und voll gut. <br/>LG Dirk

  • anonym

    01.03.2006, 23:00 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    *lach* mal was Anderes. Lg, Christina...sh *g*

  • topware2002

    28.02.2006, 21:00 Uhr von topware2002
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH --- |||| ---- :>)

  • nelchen

    28.02.2006, 20:02 Uhr von nelchen
    Bewertung: sehr hilfreich

    toller Berich ; ) würde mich über Gegenlesungen freuen..LG nelchen

  • Oli33DUI

    28.02.2006, 19:33 Uhr von Oli33DUI
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr informativer und ausführlicher Bericht, werd mir auch mal deine anderen Berichte anschauen :-). LG Oliver

  • WreckRin

    28.02.2006, 19:09 Uhr von WreckRin
    Bewertung: sehr hilfreich

    gelungener Bericht, freu mich über Gegenlesungen <br/>LG Sandra

  • Sommergirl

    28.02.2006, 18:47 Uhr von Sommergirl
    Bewertung: sehr hilfreich

    Wie soll man so einen Bericht bewerten ?!?!?!

  • skorbut

    28.02.2006, 18:46 Uhr von skorbut
    Bewertung: sehr hilfreich

    AUA!!!! Das sollte jeder Mann mal lesen!!!

  • Vicky

    28.02.2006, 18:33 Uhr von Vicky
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich - Vic

  • Sweetdream8

    28.02.2006, 18:29 Uhr von Sweetdream8
    Bewertung: sehr hilfreich

    OH mein gott.. ich lache gerade obwohl es eigentlich nicht lustig ist.. aber ich glaub den bericht zeig ich meinem freudn mal.. hehe