Apple iPhone 3GS 16GB Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Bestes Angebot
mit Versand:
cmg-gmbh
239,95 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 06/2009
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  sehr gut
  • Handhabung & Bedienung:  sehr leicht
  • Akkulaufzeit:  durchschnittlich
  • Gesprächsqualität:  sehr gut
  • Support & Service:  gut

Erfahrungsbericht von Voodoo-Benshee

Altes Obst muss auch mal weg :(

  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  sehr gut
  • Handhabung & Bedienung:  sehr leicht
  • Akkulaufzeit:  durchschnittlich
  • Gesprächsqualität:  sehr gut
  • Support & Service:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

schick, hat viel durchgemacht, lange gekämpft, sehr gutes Alter erreicht, war wegweisend

Kontra:

Apple hat mich ausgesperrt : (, heute einfach zu langsam

Empfehlung:

Ja

Heute ist wieder Obstzeit. Und zwar Zeit für ein richtig altes Obst, das aber so gesehen noch nicht verfallen ist – aber dennoch später abgelöst werden musste. Mein gutes altes iPhone 3G, welches mir meine Frau vor Jahren schenkte – weil ich mir schon immer eins gewünscht hatte. Nun, das 3G ist nun stattliche 7 Jahre alt und es läuft immer noch .. so mehr oder weniger.

Was ein iPhone ist, muss ich glaub ich mittlerweile nicht mehr erklären. Fakt ist, auch für mich persönlich war es das beste Smartphone weit und breit. Es ist noch nicht mal das Design und die Verarbeitung, sondern auch das iPhone-Betriebssystem, welches sich IOS schimpft, war und ist einfach unschlagbar gut. 2010 hat Apple aber leider entschieden, dass das IOS für ältere Geräte, also vor dem iPhone 3GS, keine IOS-Updates mehr bekommt, so blieb ich seit 3 Jahren auf der Version 4 sitzen. Und seit einigen Wochen kann ich das Ding gar nicht mehr wirklich benutzen.
Kommen wir mal zu ein paar Details. Die meisten oder eigentlich alle Sachen, die das iPhone kann, sind heute selbstverständlich und nichts neues, aber damals waren einige Feature wegweisend. Mit einem Gewicht von 133g nicht gerade leicht, aber mit den Maßen 115,5x12,3x62,1 (HxTxB) nach wie vor aktuell von der Größe her (wenn man bedenkt, dass der Trend in Richtung noch größere Displays geht, was ich für bescheuert halte. Aber gut ...). Das Touch-Display ist ja eigentlich schon immer eines der tragendsten Features des iPhones gewesen und selbst für den alten Knochen ist das immer noch ein super präzises und gestochen scharfes Teil. So Sachen wie WLAN und Bluetooth gehören natürlich zum Standard. Wobei das Thema Bluetooth ein echtes Problem ist. Das ist wirklich nur gedacht, damit man ein Headset verbinden kann, für Datenaustausch ist es gesperrt. Ich war oft in der Situation, wo man mir mal Kontaktdaten via Blauzahn schicken wollte, … ey das konnte sogar mein altes Nokia 3210! Aber hier? … nö ist nicht. Apple lässt diese Funktion nicht zu. Man kann es via diverser Apps irgendwie machbar machen, aber da müssen alle Devices die gleiche App besitzen und das ist doch scheiße. Also Datenaustausch ist nicht … wenn dann alles klassisch über iTunes. Falls ihr fragt wie das mit iCloud ist … das ist ein IOS5-Feature und in dem Genuss kam ich gar nicht erst.

Wie bei allen iPhones ist das Design und die Verarbeitung natürlich erste Sahne. Meine 3G Version war vorne schwarz und hinten die Plastikschale war weiß. Ich hab das Schmuckstück im übrigen vor einem halben Jahr komplett weiß umbauen lassen, da ich wirklich sehr auf weiße Apple-Devices stehe. Mein Macbook ist weiß, meine MagicMouse ist weiß, ich hab nen weißen iPod und mein iPhone sollte jetzt auch weiß sein. Ja ich bin da n bissl eigen, es tut mir leid :P
Auch wie bei jedem iPhone finden wir nur max 4 Knöpfe am Gerät. Der berühmte Home-Button, der uns zurück ins Dashboard bringt, einen An/Aus-Schalter, ein Lautlos/Laut-Schalterchen und Lautstärke an der Seite. Als Anschlüsse finden wir oben den Audio-Ausgang und unten für Aufladen bzw Datenverkehr am Mac/PC. Also, es hat sich bis heute an diesen Sachen natürlich nichts geändert. Dass der Audio-Ausgang oben ist, fand ich im übrigen immer richtig bescheuert, keine Ahnung wieso – und flupps mit dem iPhone 5 hat sich das sogar geändert, jetzt isser unten.

Kommen wir mal zu IOS und Performance. Hier finden wir natürlich nach 7 Jahren die größte Schwäche. In dem 3G schlummert ein ARM 412 Mhz SingleCore Prozessor, der heute echt zu kämpfen hat. Dadurch, dass die meisten aktuellen Apps natürlich für deutlich schneller iPhones entwickelt werden, kommt der Lahm-Arsch natürlich nicht mehr hinterher. So Apps wie Facebook, Evernote oder die Bahn-App brauchen ewig, bis sie geladen sind und dann noch ne Weile bis ich mal was sehen konnte. Also die Benutzung der Apps wurde immer schlimmer und macht irgendwann keinen Spaß mehr. Es gab dann auch vermehrt Apps, die ich gar nicht benutzen konnte, weil mein IOS zu alt war. Dass ich bei einigen Games nicht mehr mitreden konnte, ist klar, weil die neueren iPhones einen sehr guten Grafik-Chip haben, wo es bei meinem eher schon mangelte.
Mit dem neuesten IOS Update allerdings hat Apple nun entschieden, die 3G und früheren Modelle komplett auszuschließen. Nachdem alle Apps nun IOS 6 tauglich gemacht wurden, konnte ich von meinen gefühlten 80 Apps nur noch ca 20 benutzen. Facebook, Sparkasse, Evernote, Bahn-App, Spotify … nur mal um ein paar zu nennen, ließen sich nicht mehr installieren. Ich hätte sie nicht updaten dürfen, aber nun hab ich den Salat und Apple hat mich komplett ausgesperrt.

Was solls, ob ich jetzt Apple dafür wirklich einen Vorwurf machen soll oder nicht, ein neues Smartphone war eh fällig – daher seh ich das dann irgendwie doch eher gelassen.
Also Punkto Geschwindigkeit: Im Laufe der Zeit wurde alles langsamer und der lahme Prozessor schaffts heute nicht mehr wirklich. Bei manchen Sachen konnte ich zwar auf die herkömmlichen Web-Apps zurückgreifen, aber so wirklich komfortable sind die auch nicht.
Dennoch hat mich das 3G jahrelang begleitet. Die Vorteile eines Smartphones sind eben gewaltig, nicht nur dass man natürlich damit auch telefonieren kann – sondern eben jederzeit sämtliche Informationen die man braucht, abrufen kann. Das man dadurch auch jederzeit über verschiedene Wege erreichbar ist, sei mal außer Acht. WhatsApp, SMS, eMail, Skype … alles was wir kennen, funktionierten auf dem alten Brocken genauso gut. Doch ständig im Hintergrund laufende Apps und natürlich die ständige Benutzung durch den Browser und Co gehen mächtig auf den Akku. Tägliches Laden strapazieren das kleine Kraftwerk so sehr, dass ich irgendwann wirklich entscheiden musste, welche Notification ist sinnvoll oder wie oft soll nach Mail-Aktualisierung verbunden werden. Zum Schluss war der Akku schon so fix und fertig, dass mehrfaches Laden am Tag Pflicht war. Somit war sehr aktive Nutzung langsam schon nicht mehr drin.

Kommen wir mal zu einem Feature, dass schon fast überbewertet ist: Telefonieren. Ja, das kann man damit tatsächlich (noch). Sprachqualität absolut 1A! Auch frei sprechen, machte der alte Knochen ohne Murks mit. Die Gesprächsdauer beschränkte sich zum Schluss leider gen 1/2 Stunde, wenn der Akku voll war. Vorher war problemlos ca 2 Stunden machbar.
Kamera: ganz ehrlich? Heute grausam. Die Bilder sind schrecklich, mit 1,9 MP zu wenig Schärfe, lausiger Kontrast und wehe es wird mal etwas dunkler … dann ist wirklich schicht. Zu schnelle Bewegungen macht der alte Sack auch nicht mehr mit. Also Kamera ist nicht wirklich nutzbar. Blitzlicht und Videoaufnahme … daran war 2007 noch nicht zu denken :D

Was gibt’s sonst noch so über über den alten Apfel zu labern? Vielleicht die 16 GB, die ich irgendwie nie ausschöpfen könnte, trotz einst zahlreicher Apps. Ich hatte natürlich auch ein wenig Musik drauf gehabt, aber die zu hören hab ich meistens wegen der Leistung gelassen. Dafür benutze ich tatsächlich einen iPod Touch.
Zum Schluss hab ich tatsächlich das iPhone gejailbreaked, weil ich doch einige Features einfach haben wollte, die mir bisher verwehrt blieben. Zum einen war dadurch Tethering möglich und es war deutlich schneller, weil man eine IOS 3 Version benutzte und diese vollständig aufmotzte. Man packte IOS 5-Features rein, wie Multitasking, iCloud über Dropbox, bessere Notifications und und und. Aber das Problem mit den Apps wurde nicht behoben. Im Gegenteil, sie waren teilweise hoffnungslos veraltet und das machte dann auch keinen Sinn. Aber die Idee, ein IOS 5 für iPhone 3G zu machen, fand ich gut.

Fazit: Einst war es ein wunderschönes Ding … nein eigentlich ist es noch eins. Aber heutzutage ist das iPhone 3G einfach nicht mehr zu gebrauchen. Zu langsam, viele heutige Features fehlen einfach und der Akku macht nicht mehr viel mit. Das Design und die Qualität können nach wie vor immer noch sehr überzeugen, aber was unter der Haube steckt – no way, da ist schicht. Zum Telefonieren, Messaging und normalem surfen reichte es allemal aus, aber die meistens Apps benutzen – da war einfach nichts mehr zu machen. Wie dem auch sei, ich musste es nun zu Grabe tragen und wurde würdevoll ersetzt … allerdings ist es kein neues iPhone und nein auch kein Android-Kram. Wahrscheinlich werden mich dafür alle auslachen, aber mein Neuling hat es in sich ;)

29 Bewertungen, 12 Kommentare

  • Gi22Fr

    16.09.2013, 17:51 Uhr von Gi22Fr
    Bewertung: besonders wertvoll

    toller bericht!!!

  • anonym

    05.09.2013, 05:27 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW und LG

  • Clarinetta2

    25.08.2013, 16:06 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: sehr hilfreich

    gut erklärt

  • Juri1877

    04.07.2013, 21:05 Uhr von Juri1877
    Bewertung: sehr hilfreich

    auch sehr schön getestet :-)

  • knuddelfire

    22.04.2013, 21:14 Uhr von knuddelfire
    Bewertung: besonders wertvoll

    einen sonnigen Wochenstart LG

  • anonym

    22.04.2013, 17:11 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse vorgestellt. GLG

  • mausi1972

    22.04.2013, 16:28 Uhr von mausi1972
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße Marion

  • Goldloeckchen0409

    22.04.2013, 15:20 Uhr von Goldloeckchen0409
    Bewertung: sehr hilfreich

    . Liebe Grüße, Goldi . .

  • katjafranke

    22.04.2013, 15:01 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Einen lieben Gruß KATJA

  • Lale

    22.04.2013, 14:51 Uhr von Lale
    Bewertung: besonders wertvoll

    Allerbesten Gruß *~*

  • bella.17@live.de

    22.04.2013, 13:04 Uhr von bella.17@live.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Annabelle.

  • minasteini

    22.04.2013, 12:50 Uhr von minasteini
    Bewertung: sehr hilfreich

    Freue mich über deinen Besuch bei mir. LG Marina