Physiotherapeut/in

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Produktbeschreibung

Physiotherapeut/in

EAN 4040662109709, 4040662109716, 4040662109723
gelistet seit 08/2003

Allgemeine Informationen

Berufe von A-Z P

Pro & Kontra

Vorteile

  • ein sehr vielseitiger Beruf in dem es immer neues zu erleben gibt!
  • das Gefühl vielen Menschen zu helfen
  • großes Weiterbildungsspektrum

Nachteile / Kritik

  • teuere Aus-und Fortbildung,nicht zu großartiger Verdienst !
  • sehr geringer Verdienst
  • Viele Auflagen und wenig Zuschüsse bei Selbständigkeit

Tests und Erfahrungsberichte

  • Teure Ausbildung - teure Fortbildungen - wenig Verdienst

    • Schwierigkeitsgrad der Ausbildung:  sehr schwer
    • Einstellungschancen:  sehr gut
    • Aufstiegschancen:  durchschnittlich
    • Verdienstmöglichkeiten:  sehr schlecht
    • Sozialleistungen:  durchschnittlich
    • Eigenverantwortliches Arbeiten:  stark gefördert

    Pro:

    das Gefühl vielen Menschen zu helfen
    großes Weiterbildungsspektrum

    Kontra:

    sehr geringer Verdienst
    Viele Auflagen und wenig Zuschüsse bei Selbständigkeit

    Empfehlung:

    Nein

    Einleitung

    Hallo Leute,

    der Job des Physiotherapeuten ist äußerst anspruchsvoll und harte Arbeit mit leider deutlich zu geringem Verdienst.

    Einstellungschancen

    Die Ausbildung eines Physiotherapeuten erfolgt über eine 3-jährige schulische Ausbildung mit praktischen Anteilen als Praktikant in Praxen Kliniken und Reha-Kliniken und wird beendet mit dem Staatsexamen.
    Die Ausbildung an einer privaten Schule kostet im Regelfall 300€ und mehr. An staatlichen Schulen kann es bis zu 150€ sein oder aber auch kostenlos. Hier sind die Plätze aber stark begrenzt und von sehr hoher Nachfrage.
    Physiotherapeuten werden in
  • Mein Traumberuf

    • Einstellungschancen:  gut
    • Aufstiegschancen:  durchschnittlich
    • Verdienstmöglichkeiten:  gut
    • Sozialleistungen:  durchschnittlich

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Schon als 13jährige stand für mcih fest, das ich einmal Physiotherapeutin werden möchte.
    Also habe ich mich nach Abschluß der 9.Klasse an einer Medizinischen Fachschule beworben.
    Es kam prompt eine Einladung zum Eignungstest.
    Da hieß es jetzt Übungen vorzeigen, erklären und kommandieren, einige Massagegriffe zu zeigen und zu zeigen, wie man einer Oma beim Aufstehen hilft.

    Nahdem alles absolviert war wurden die Ergebnisse mitgeteilt- und Hurra, ich war angenommen.

    1 Jahr später bekam ich die Einladung zum vorbereitenden Gespräch im Hinblick auf die Ausbildung.
    Wir erfuhren den Ablauf der Ausbildung, welche Fachbücher werden benötigt und was
  • Physiotherapeut/in -ein Beruf mit vielen Facetten!

    Pro:

    ein sehr vielseitiger Beruf in dem es immer neues zu erleben gibt!

    Kontra:

    teuere Aus-und Fortbildung,nicht zu großartiger Verdienst !

    Empfehlung:

    Ja

    Ich habe meinen Beruf vor 12 Jahren gelernt und möchte nun einmal darüber schreiben.

    Die Ausbildung ist heute anders als sie zu meinen Zeiten war.
    Heute geht man 3 Jahre lang zur Physiotherapeutenschule, macht dann sein Examen und ist damit fertiger Physiotherapeut.

    Die Ausbildung variiert von Schule zu Schule. Einige wechseln alle 6 Wochen Schule und Praktikum, und andere haben morgens Praktikum und nachmittags Schule.

    Die meisten haben nicht das Glück an eine staatliche und somit kostenlose Schule zu geraten. Diese Schulen sind rar und man sollte sich hier auf Wartezeiten bis zu vier Jahren einrichten!

    Die Privatschulen sollten eine
  • physio...was???????????

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Gerade jetzt stehen sicherlich wieder viele mit ratlosen Gesichtern da. Sie überlegen, was sie wohl nach der Schule sinnvolles mit ihrem Leben anfangen können. (zumindest hoffe ich, dass es viele davon gibt, die sinnvolles tun wollen!)

    Die Entscheidung zu treffen ist sicherlich keine leichte Sache. Sich zu informieren sehr umfangreich.
    Ich denke, man weiss sicherlich schon in etwa eine Richtung, in die man sich bewegen will.

    So und hier fängt nun meine Story an.

    Seit ich denken konnte, wollte ich Ärztin werden. Hatte sogar diverse Fachrichtungen im Blick. Und mit der Wende kam alles anders als ich es mir ausgemalt hatte.

    Plötzlich musste ich