Prosa

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Produktbeschreibung

Prosa

EAN 4040662109709, 4040662109716, 4040662109723
gelistet seit 09/2003

Pro & Kontra

Vorteile

  • Einfach nur träumen
  • ein Versuch einzusehen, dass alles einen guten Sinn hat
  • Weihnachten im August NEIN DANKE
  • muss jeder selbst wissen

Nachteile / Kritik

  • Kein Kontra
  • manchmal fällt es schwer
  • Weihnachten im August NEIN DANKE
  • muss jeder selbst wissen

Tests und Erfahrungsberichte

  • Für sie

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    -------------------------------------------------

    Für sie

    -------------------------------------------------

    An einem frühen Mittwochmorgen trat sie vor die Haustür und registrierte, dass bereits erste Sonnenstrahlen die Gehwegplatten kitzelten. Eigentlich waren ihr derartige Intimitäten zuwider. Doch diesmal schaltete sich automatisch ein Lächeln auf ihr Gesicht. Sie spürte, wie dazu Unmengen von Muskeln beansprucht wurden und schmerzten.
    Sie lächelte normalerweise nie.
    Es fühlte sich gut an.
    Sie ging also los, schritt am Gartenzwerg vorbei, ja spazierte den blumengesäumten Bürgersteig entlang hin zum Parkplatz. Was war nur los? Selbst
  • Engel

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Vorsichtig öffnete sie das Fenster. Der Rahmen knarrte leise und als es aufschwang um still klirrend an die Jalousie zu stoßen, sie kletterte hinein.
    Stockdunkel war es im Zimmer, nur das Licht des Mondes schenkte einen Schimmer Licht der Umrisse erkennen lies.
    Als ihre Augen sich an die Dunkelheit gewöhnt hatten machte sie einen Schritt weiter in den Raum hinein und stieß gegen etwas schweres großes das auf dem Boden stand – sie tastete, es war der Aktenkoffer. Sie machte einen Schritt über ihn hinweg und horchte. Zu ihrer Linken hörte sie das leise Rauschen des PC ´ s, rechts sein leises Atmen...
    Sie trat an sein Bett. Das fahle Licht das durch das Fenster am Kopfende fiel
  • Darf ich vorstellen: Herr Jedermann!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Herr Jedermann war jemand, der im Mittelpunkt stehen wollte. Er machte Schulden, indem er sich ein Handy kaufte, jeden Trend mitmachte und sich nur "Marken-Klamotten" leistete.
    Luxus war für ihn Ehrensache! "Chic-sein war für ihn alles.
    Er plapperte jeden nach. Er hatte es immer sehr eilig. Er war Jedermanns Liebling. Die für ihn nichts darstellten, waren Warmduscher.

    Sein Pech war es, das über ihn keiner sprach - er war selber ein Niemand!
    Was sehr Schade war ...!

    ** ** ** ** ** ** ** ** ** **
    ** ** ** ** ** ** ** ** ** **

    Es grüßt Euch Euer
    Sven-Olaf
  • Kinder

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Das Lachen eines Kindes
    es kann einen verzaubern

    Das Weinen eines Kindes
    es kann einem das Herz brechen

    Die unbeschwerte Fröhlichkeit eines Kindes
    davon kann man sich nur ein Beispiel nehmen

    Das Vertrauen eines Kindes
    mißbrauche es nicht

    Die Ehrlichkeit eines Kindes
    höre und glaube

    Der Wille eines Kindes
    ihm auch mal nachgeben

    Das Erzählen eines Kindes
    einfach mal hinhören

    Die Traurigkeit eines Kindes
    nimm es in den Arm und tröste es

    Die Neugierigkeit eines Kindes
    erklär ihm einfach alles

    Die Unbeschwertheit eines Kindes
    bewahre sie ihm ,
  • Federleicht

    Pro:

    ein Versuch einzusehen, dass alles einen guten Sinn hat

    Kontra:

    manchmal fällt es schwer

    Empfehlung:

    Nein

    Schwerelos wie eine Feder,
    ein Leben so leicht,
    dass es einer Feder gleicht.
    Davon träumt fast jeder.

    Ohne Mühe, ohne Plage,
    Konflikte ausser Sicht.
    Kein Zwang, keine Pflicht.
    Traum an manchem Tage.

    Doch genau die sind es,
    die machen das Leben
    lebenswert und geben
    und Sinn für Besonderes.

    Durch das phasenweise Dunkel,
    das uns umgibt,
    bekommen wir Gefühl zurück
    für das Gefunkel,
    das erfüllt unseren Geist,
    wenn schlechte Zeit vergeht,
    Gute ansteht
    und uns mitreisst.

    Erst durch schlechte Zeiten
    bekommen wir
    den Sinn dafür,
    dass sie zu Guten
  • Liebe oder was man davon halten kann...

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Liebe


    Tragödien und Dramen haben sich zugetragen. Die Ursache: Liebe
    Was ist das, die Liebe? Ein Zustand, eine Kraft, die Berge versetzen kann, eine Empfindung, die beflügelt oder niederschmettert, die das Herz hüpfen lässt oder bluten?!?
    Die Liebe zwischen Mann und Frau kann Glück zaubern und Leid bringen, je nach den Umständen, unter denen sie wächst. Überdimensionale geistige Potenzen werden freigesetzt, wenn die Liebe zu einem Menschen sie beflügelt. Andererseits, wenn sie unglücklich ist, verkümmert der Geist, dann erschlafft der Körper und der Mensch wird gleichgültig und düster verbissen.
    Die Romantiker haben es dabei besonders schwer. Sie neigen zum
  • Mein Sohn

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Wir haben ihn erzählt, ersehnt und erhofft, und nun ist er da !


    Sein süßes Lachen, seine strahlend blaue Augen, tief wie der Ozean, man kann sich darin spiegeln.
    Seine goldenen Haare, seine niedlichen Öhrchen, sie lauschen jedem Geräusch.
    Seine kleine hübsche Nase, seine kleinen Zähnchen, sie blitzen in der Sonne.
    Sein wohlgeformter Mund, sein fesselnder Blick, es gibt kein Nein.
    Seine kleinen Händchen, sie erkunden die Welt.
    Die flinken Füßchen tun das gleiche.
    Auf das ich ihn immer erreiche.

    Sein Duft, fest verankert in meinen Sinnen, blind, unter 100 sicher wäre meine Antwort.
    Seine wohlige Stimme erhellt jeden Raum.
    Sein
  • Katzenleben

    Pro:

    Die Geschichte wird ständig überarbeitet, also bin ich über jeden hilfreichen Kommentar froh.

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Prolog

    Das Leben an sich war gar nicht schlecht. Nein, wirklich, die meisten Leute waren freundlich zu mir, gaben mir zu essen und kümmerten sich um mich. Doch... trotz allem, hätte ich das Leben in meiner eigenen Gestalt vorgezogen. Als Mensch durch die Strassen zu wandern, mit den Leuten zu scherzen und zu handeln, einfach gehen, wohin man will. Doch diese Wahl hat man als Katze nicht.

    Ich hatte nie was gegen Katzen, jetzt noch weniger denn je, aber ich hätte mir nie träumen lassen, das ich mein Lebensende als Katze fristen sollte. Dabei hatte alles ganz harmlos angefangen.

    *****

    Ich war auf dem elterlichen Bauernhof gerade mit dem Melken der Kuh
  • In der Stille der Nacht

    Pro:

    Einfach nur träumen

    Kontra:

    Kein Kontra

    Empfehlung:

    Nein

    In der Stille der Nacht

    Goldig flimmernder Sternenstaub
    ruht auf den Blättern der Dunkelheit.
    Mystische Weisen erklingen in den
    den Liedern des Mondes.
    Ein geheimnisumwitterter Bote der
    Finsternis gleitet einher mit
    dem Wind der Zuversicht.
    Die Farben der Liebe fliegen
    als Träume auf Federwolken davon.
    Ein sonnenheller Lichtstrahl funkelt
    am Himmelszelt;
    auf ihm schreiten die Engel
    lautlos Richtung Erdball.
    Trocknen Tränen,
    heilen Schmerzen im Herzen,
    bewachen ruhelose Schläfer
    und beschützen die Wanderer der Nacht.

    © 12.06.2002
    by Leseratee (alias Heidelind Matthews)

    Ich
  • Eine Fortsetzungsgeschichte (Liebesgeschichte) -Teil1-

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Kapitel 1

    Endlich Ruhe, Ivon ist im Bett und mein Freund unterwegs, bei Freunden.
    Was mach ich zuerst, etwas Musik hören und sehen, oder mit dem Hund raus? Ich glaube ich gehe erst mal mit Toby raus, der läßt mich sonst sowieso nicht in Ruhe. So schön wie es auch ist zu merken das man gebraucht wird, aber die schupsende Hundeschnauze ist schon sehr störend wenn man sich auf die Musik konzentrieren will.
    Die Musik kann auch noch etwas warten, dem Gehüpfe des Hundes nach zu urteilen, er nicht.Toby lass mich doch mal die Schuhe anziehen, wenn deine Pfoten drin sind passen meine Füße wirklich nicht mehr rein.
    Komm du Geck und raus mit dir, Frauchen hat heute noch was

Prosa im Vergleich

Alternative Mitglieder schreiben Gedichte: Forum
Weitere interessante Produkte