Für immer vielleicht (gebundene Ausgabe) / Cecelia Ahern Bewertung

ab 7,39
Auf yopi.de gelistet seit 02/2005
5 Sterne
(10)
4 Sterne
(9)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Handlung:  spannend
  • Niveau:  anspruchsvoll
  • Unterhaltungswert:  sehr hoch
  • Spannung:  hoch
  • Humor:  sehr humorvoll
  • Stil:  ausschmückend

Erfahrungsbericht von nbachmann1986

nbachmann1986 sagt zu Für immer vielleicht (gebundene Ausgabe) / Cecelia Ahern

5
  • Handlung:  spannend
  • Niveau:  anspruchsvoll
  • Unterhaltungswert:  sehr hoch
  • Spannung:  hoch
  • Humor:  sehr humorvoll
  • Stil:  ausschmückend
  • Zielgruppe:  Erwachsene
1.) Titel

Für immer vielleicht

2.) Produktinformation

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 12 (23. März 2006)
ISBN-10: 3596161347
ISBN-13: 978-3596161348

3.) Kosten

Taschenbuch: 8,99 €
Kindle edition: 8,99 €

4.) Autor

Cecelia Ahern

5.) Inhaltsangabe

Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach Amerika ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo - doch inzwischen ist auch Rosie verheiratet ...

In all den Jahren bleiben Alex und Rosie in Kontakt. Nicht nur mit Briefen, auch mit E-Mails, Chatnachrichten, SMS und allem anderen, was man sich heutzutage so schreiben kann. Doch es ist wie verhext: Rosie und Alex sind einfach wie die Königskinder …

6.) Leseprobe

Meine Trauzeuginnen-Rede
Gute Abend allerseits, mein Name ist Rosie, und wie ihr alle sehen könnt, hat Alex einen nichttraditionellen Weg eingeschlagen und mich gebeten, heute seine Trauzeugin zu sein. Weil ich nämlich früher mal die wichtigste Person in seinem Leben war. Heute steht mir dieser Titel natrülich nicht mehr zu. Er gebührt Sally, die er heute geheiratet hat und seit einiger Zeit die wichtigste Person in seinem Leben ist.
Ich könnte mich sicher mit einem gewissen Recht als seine >beste Freundin< bezeichnen, aber ich denke, es wissen alle, dass auch dieser Titel mir nicht mehr zusteht. Auch er gehört jetzt Sally.
Aber was Sally nicht hat, das sind die Erinnerungen als Alex als Kind, an Alex als Teenager und an einen Alex, der eigentlich schon ein Mann sein möchte, es aber noch nicht ganz geschafft hat. Vor allem das letztere Stadium würde ers icher gern aus seinem Gedächtnis streichen, aber stattdessen verrate ich euch jetzt was davon. (Hoffentlich fangen hier alle an zu lachen.)
Ich kenne Alex schon, seit er fünf Jahre alt war. Ich erschien zu meinem ersten Schultag mit verheulten Augen, roter Nase und eine halbe Stunde zu spät. (Ich bin so gut wie sicher, dass Alex hier schreien wird: „Gähn! Was Neues ist dir wohl nicht eingefallen?“) Ich bekam die Order, mich nach hinten zu setzen, neben einen müffelnden, rotznäsigen, ungekämmten kleinen Jungen mit einem abgrundtiefen Schmollen im gesicht, der mich weder anschauen noch mit mir reden wollte. Ich hasste ihn.
Ich weiß, dass er mich auch gehasst hat. Er hat mich unterm Tisch gegen die Schienbeine getreten und dem Lehrer gepetzt, ich würde bei ihm abschreiben. Zwölf Jahre lang saßen wir nebeneinander, stöhnten über die Schule, stöhnten über Freundinnen und Freunde, wünschten uns, älter und klüger zu sein und nicht mehr zur Schule gehen zu müssen, träumten von einem Leben, in dem es keine Doppelstunden Mathe am Montag gab.
Jetzt hat Alex genau so ein Leben, und ich bin stolz auf ihn. Ich glücklich, dass er in (der perfekten ach so klugen und nervigen) Sally die wichtigste Person in seinem Leben und seine neue beste Freundin gefunden hat.
Jetzt bitte ich euch alle, die Gläser zu erheben, auf meinen besten Freund Alex und seine neue beste Freundin und Frau Sally anzustoßen und Ihnen für die Zukunft Glück und Freude (und eine baldige Scheidung) zu wünschen.
Auf Alex und Sally!

Oder irgendwas in diesem Stil: Was hälst du davon, Ruby?

Sie haben eine Message von: RUBY
Ruby: Würg, kotz, spei. Das wird garantiert allen gefallen. Viel Glück, Rosie. Keine Tränen und TRINK LIEBER NICHTS, sonst sagst du garantiert irgendwas, was due später bereust.

7.) Fazit

Auch wenn ich zu Beginn etwas verwirrt über den Schreibstil des Buches war - eine Geschichte, die sich aus Briefen, e-mails, SMS und Chats schreibt - so ist das doch das Geheimnis seines Erfolges. So süss, wie die ersten Briefchen von Alex und Rosie ind, so wundervoll ist es ihre Entwicklung zu verfolgen. Mein Mann hat mich immer wieder komisch von der Seite angeschaut, wenn ich mit dem Buch auf der Couch gesessen hab. Mal bin ich aus dem Lachen nicht mehr rausgekommen, mal hab ich Taschentücher gebraucht, weil mit Tränen in den Augen standen.

Das schöne an diesem Buch ist, dass es nicht aus der Sicht eines Beobachters oder einer der Figuren im Buch geschrieben ist; sondern schlicht eine Ansammlung von Briefen etc ist, die jede der Personen aus ihrer Perspektive zeigt.

Spannender kann man eine Geschichte nicht schreiben. Das ist wohl auch Inhalt selbst geschuldet, der einen zwischendurch schon fast wahnsinnig machen kann, wenn man merkt, was das Schicksal mit Alex und Rosie schon wieder anstellt.

Cecelia Aherns Art zu Schreiben ist erfrischend und leicht, auch wenn die Themen, die im Buch behandelt werden, nicht immer sind. Die Darstellung der persönlichen Entwicklung der beiden Hauptfiguren ist ihr sehr gut gelungen. Sowohl bei Alex als auch bei Rosie kann man von Seite zu Seite erkennen, wie sich im Laufe der Jahre ihre Persönlichkeiten entwickeln und verändern.

In meinen Augen ist das Buch einfach nur empfehlenswert.

11 Bewertungen, 4 Kommentare

  • monagirl

    06.11.2014, 17:01 Uhr von monagirl
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gruß Mona

  • Modelunatic

    06.11.2014, 16:11 Uhr von Modelunatic
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH & liebe Grüße

  • mausi1972

    06.11.2014, 15:16 Uhr von mausi1972
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lieben Gruß von Marion

  • anonym

    06.11.2014, 12:19 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    Dankeschön und herzliche Grüße aus Köln!